OneDrive: Files on Demand für Mac verfügbar

Die von Windows 10 bekannten Platzhalter funktionieren nur unter macOS 10.14 Mojave. Außerdem ist eine Registrierung für das OneDrive- oder Office-Insider-Programm erforderlich. Neu ist auch der Kamera-Upload für OneDrive for Business.

Microsoft hat pünktlich zum Start von macOS 10.14 Mojave eine neue Funktion für die Mac-Version seines Cloud-Speicherdiensts OneDrive freigeschaltet. Nutzer können nun die bereits von Windows 10 bekannten Platzhalter verwenden und so auf OneDrive gespeicherte Dateien zumindest als Vorschau lokal verfügbar machen, ohne sie vollständig herunterzuladen.

OneDrive (Bild: Microsoft)Für die Platzhalter gilt unter macOS 10.14 allerdings noch eine Einschränkung. Sie sind ab sofort noch nicht allgemein verfügbar, sondern nur für Teilnehmer des Office- oder des OneDrive-Insider-Programms. Nutzer müssen also nicht nur auf macOS Mojave umsteigen, sondern sich auch für eines der beiden Insider-Programme registrieren, wodurch möglicherweise noch mit Fehlern behaftete Vorabversionen der jeweiligen Produkte erhalten.

Darüber hinaus müssen Nutzer, die OneDrive bereits auf ihrem Mac einsetzen, mehrere JSON-Dateien löschen. Sie befinden sich im Ordner „Library/Caches/OneDrive“ und die Anwendung anschließend neu starten.

Für neue OneDrive-Konten aktiviert Microsoft die Platzhalter-Funktion automatisch. Nutzer, die bereits über ein OneDrive-Konto verfügen, müssen in den Einstellungen des Cloud-Speichers die Platzhalter aktivieren. Danach stehen im Kontextmenü einer Datei die Optionen „Speicher freigeben“ und „Immer auf diesem Gerät behalten“ zur Verfügung. Möglicherweise ist es erforderlich, den Finder neu zu starten.

OneDrive-Platzhalter (Bild: Microsoft)Um eine weitere Voraussetzung für die Nutzung der Platzhalter müssen sich Anwender indes nicht kümmern. Sie benötigen das neue Apple-Dateisystem APFS. Beim Upgrade auf macOS 10.14 Mojave wird die Festplatte jedoch automatisch auf APFS umgestellt.

Eine andere neue OneDrive-Funktion hat Microsoft für iOS angekündigt. Der Kamera-Upload wird ab sofort auch für OneDrive-for-Business-Konten unterstützt. Bisher war die automatische Sicherung von Fotos den Consumer-Konten vorbehalten.

Whitepaper

SAP S/4HANA trifft ECM: Was Sie für eine erfolgreiche Migrationsstrategie beachten sollten

Ceyoniq beleutet in diesem Whitepaper anhand von sechs Thesen die wichtigsten Aspekte zum Thema und gibt Tipps für eine erfolgreiche Migrationsstrategie.

Themenseiten: Cloud-Computing, OneDrive, Storage, macOS, microsorft

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu OneDrive: Files on Demand für Mac verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *