Redstone 5 heißt offiziell Windows 10 1809 Oktober-2018-Update

Das nächste Funktionsupdate für Windows 10 soll in diesem Monat finalisiert werden. Ausgeliefert wird es im Oktober. Unter anderem bietet es die Möglichkeit, Smartphones mit Windows 10 zu koppeln.

Microsoft hat auf der IFA bekannt gegeben, dass das nächste Funktionsupdate für Windows 10 unter der Bezeichnung Windows 10 1809 Oktober-2018-Update erscheinen wird. Wie die Bezeichnung nahelegt, wird es voraussichtlich im September 2018 (1809) fertiggestellt werden. Allerdings startet der Update Prozess für die gut 700 Millionen Windows-10-Geräte erst einen Monat später.

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update (Bild: Microsoft)Erin Chapple, Microsoft Corporate Vice President, hat das nächste große Update für Windows 10 angekündigt. Offiziell wird die unter dem Codenamen Redstone 5 bekannte Version mit Windows 10 1809 Oktober-2018-Update bezeichnet (Bild: Microsoft).

Außerdem hat Microsoft am vergangenen Freitag die nächste Insider-Version mit der Buildnummer 17751.1 veröffentlicht. Sie enthält keine neuen Features, sondern nur Fehlerkorrekturen. Microsoft weist außerdem daraufhin, dass es sich bei der Version, trotz der Entfernung der für Insider-Varianten typischen Wasserzeichens, noch nicht um die finale Variante handele.

Frühstart der Your-Phone-App

Eine wichtige Neuerung des kommenden Updates steht seit einigen Wochen schon für alle Windows-Nutzer zur Verfügung: die Your-Phone-App (Ihr Smartphone). Sie befindet sich bereits im Windows Store und lässt sich auch unter Windows 10 Version 1803 installieren. Damit ist zwar eine Koppelung möglich, der Zugriff auf die auf dem Smartphone gespeicherten Bilder wird aber erst mit Windows 10 1809 Oktober-2018-Update ermöglicht. Unter Windows 10 1803 lassen ich lediglich vom Smartphone gesendete Links empfangen.

Windows Your Phone (Bild: ZDNet.de)

Neben der App „Your Phone“, die unter einer deutschen Windows-Version mit „Ihr Smartphone“ bezeichnet wird, muss auch auf dem Smartphone eine Microsoft-App installiert werden. Unter Android ist das Windows-Apps und unter iOS der Microsoft-Browser Edge. Sobald man sich mit seinem Microsoft-Konto, das man auch zur Anmeldung unter Windows 10 verwenden muss, angemeldet hat, ist das Telefon mit den unter dem entsprechenden Konto registrierten Windows-10-Geräten verbunden. Zum Schluss muss dann noch der Zugriff auf die Bilder genehmigt werden.

HIGHLIGHT

Report: State of Digital Transformation EMEA 2019

Zu den größten Hürden der digitalen Transformation zählen der mobile Zugriff auf Unternehmensdaten und Anwendungen, die Nutzung unsicherer Netzwerke und nicht verwalteter Geräte. Das geht aus dem Report „State of Digital Transformation EMEA 2019“ von Zscaler hervor. Jetzt den vollständigen Report herunterladen!

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Redstone 5 heißt offiziell Windows 10 1809 Oktober-2018-Update

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.