AMD zeigt neue Ryzen-APU mit integrierter Vega-GPU

Es ist eine Sonderanfertigung für einen chinesischen Anbieter. AMD kombiniert eine 3-GHz-CPU mit einer Vega-GPU mit 24 Recheneinheiten. Zhongshan Subor plant auch eine Spielekonsole mit eigenem Betriebssystem mit dem SoC.

AMD hat eine neue Gaming-APU angekündigt, die die Leistung einer Ryzen-CPU mit der einer Vega-GPU kombiniert. Allerdings handelt es sich zumindest derzeit noch um ein Semi-Custom-SoC, also einen Chip, den AMD aus Bauteilen aus seinem Sortiment speziell für einen Kunden herstellt: den chinesischen Anbieter Zhongshan Subor.

AMD (Bild: AMD)Auf der Spielemesse ChinaJoy präsentierte Zhongshan Subor Ende vergangener Woche einen neuen PC mit dem neuen AMD-Chip, der den aktuellen Raven-Ridge-Prozessoren ähnelt. Die CPU arbeitet mit vier bis zu 3 GHz schnellen Kernen, die acht Threads ausführen können. Die Radeon-Vega-Grafik wiederum verfügt über 24 Recheneinheiten mit einer Geschwindigkeit von 1,3 GHz. Ihr steht ein GDDR5-Speicherinterface mit einer Bandbreite von 256-Bit zur Seite. Es steuert auf dem Mainboard 8 GByte GDDR5-RAM an.

Der Gaming-PC soll Ende August in den Handel kommen. Darüber hinaus soll die neuen Gaming-APU auch in einer Spielekonsole stecken, die Zhongshan Subor noch in diesem Jahr vorstellen will. Sie soll jedoch von einem selbst entwickelten Betriebssystem angetrieben werden.

„Die Entwicklung eines Semi-Custom-Gaming-SOC für Subor stellt für AMD eine aufregende Möglichkeit dar, unsere Hochleistungstechnologien noch besser für Spieler in China zugänglich zu machen. Das neue SOC ist auch ein gutes Beispiel für unsere Semi-Custom-Strategie, bei der wir unser geistiges Eigentum nutzen und auf die spezifischen Bedürfnisse eines Kunden zuschneiden, um ein Produkt zu entwickeln, das nur AMD liefern kann“, schreibt AMD in einem Blogeintrag.

AMD hatte die ersten Ryzen-Prozessoren mit integrierter Radeon-Vega-Grafik im Februar verfügbar gemacht. AnandTech verglich die neuen Chips mit Intel-Chips mit integrierter Grafik unter beschied AMD ein deutlich leistungsfähigeres Produkt. Allerdings arbeitet AMD auch mit Intel zusammen, was Intel ebenfalls die Entwicklung von Prozessoren mit integrierter Vega-Grafik ermöglichte. Die Kombination aus Intel-CPU und AMD GPU ist laut AnandTech jedoch der reinen AMD-Lösung überlegen.

Neowin geht nun davon aus, dass das Custom-SoC für Zhongshan Subor Intels Core i7-8809 G überflügeln könnte. In beiden Chips stecke eine Vega-CPU mit 24 Recheneinheiten – bei der chinesischen Lösung seien sie jedoch etwas höher getaktet. Zum Vergleich: die GPU der aktuellen AMD-APU Ryzen 5 2400 G muss sich mit 11 Recheneinheiten begnügen. Es bleibt allerdings abzuwarten, ob und wann AMD einen ähnlichen Chip in sein eigenes Programm aufnimmt.

HIGHLIGHT

IDC-Studie: IT-Security in Deutschland 2018

Der Executive Brief "IT-Security in Deutschland 2018" bietet IT- und Fachbereichsentscheidern auf Basis der Studien-Highlights Best Practices und Empfehlungen für die Stärkung der IT-Sicherheit in ihrem Unternehmen.

Themenseiten: AMD, Grafikchips, Prozessoren

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu AMD zeigt neue Ryzen-APU mit integrierter Vega-GPU

Kommentar hinzufügen
  • Am 6. August 2018 um 16:46 von Sveno

    Der SoC von Xbox next bzw. PS5 dürfte über deutlich mehr Leistung auf Basis von Ryzen und Navi verfügen. MS hatte ja bereits angekündigt auch in der nächsten Gen den Benchmark in Sachen Konsolenperformance setzen zu wollen (High End Konsole wie die Xbox X?) aber auch Sony wird ja nachgesagt mit AMD über ein Custom SoC auf Basis von Navi zu arbeiten. 60 FPS bei nativer 4K Auflösung könnten damit mehr und mehr zum Standard werden, nachdem die 4K Marke bereits in dieser Generation von der Xbox One X geknackt wurde.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *