Dropbox arbeitet mit Google an Integration in G-Suite

Nutzer erhalten in ihrer Dropbox Zugriff auf Google Docs, Tabellen und Präsentationen. Dateien lassen sich dort öffnen, bearbeiten und erstellen. Dropbox und Google arbeiten auch an einer Integration mit Gmail und Hangouts.

Dropbox hat eine neue Partnerschaft mit Google vorgestellt. Ziel ist die Entwicklung plattformübergreifender Integrationen, um Produktivitätstools der G Suite mit der Kollaborationsplattform von Dropbox zu verbinden. Die Integrationen will Dropbox allen Nutzern ab der zweiten Jahreshälfte zur Verfügung stellen.

Dropbox (Bild: Dropbox)Künftig sollen sie in der Lage sein, Google Docs, Tabellen und Präsentationen in Dropbox zu öffnen und zu bearbeiten oder neu zu erstellen. Außerdem soll es möglich sein, zur G Suite kompatible Dateien, die auf Dropbox gespeichert sind, in Google Docs, Tabellen und Präsentationen zu öffnen und zu bearbeiten. Darüber hinaus sollen Administratoren über die Dropbox Business Verwaltungskonsole Dokumente, Tabellen und Präsentation wie alle anderen Inhalte verwalten.

Dropbox will außerdem native Integrationen mit Gmail und Hangouts entwickeln. Sie sollen es erlauben, Dropbox-Links zu bestimmten Dateien direkt in Gmail auszuwählen und zu erstellen. Gmail soll auch Metadaten von Dropbox-Inhalten wie Erstellungsdatum oder Datum des letzten Zugriffs anzeigen. Hangouts soll Nutzern künftig eine Vorschau von Dropbox-Dateien anzeigen und die Suche nach Dropbox-Inhalten unterstützen.

„Wir möchten es unseren Nutzern erleichtern, über verschiedene Endgeräte mit den Tools zu arbeiten, die sie lieben“, sagte Tony Lee, Vice President für Entwicklung bei Dropbox. „Diese Partnerschaft mit Google Cloud ist ein weiterer Baustein in unserem Bestreben, einen zentralen Ort für Inhalte und die dazugehörige Kommunikation zu schaffen. Wir freuen uns darauf, mit Google zusammenzuarbeiten, um Silos zu durchbrechen und die Informationen zusammenzuführen, auf die Teams in ihrer täglichen Arbeit angewiesen sind.“

„Unser Ziel ist es, die G Suite zugänglich zu machen, egal welche Werkzeuge Sie benutzen, und diese Integrationen helfen unseren gemeinsamen Kunden, besser mit den Werkzeugen zu arbeiten, die sie jeden Tag verwenden“, ergänzte Ritcha Ranjan, Direktor für Produktmanagement für Google Cloud. „Die Zusammenarbeit mit Dropbox hilft unseren Kunden, ihre Zeit auf die wichtige Arbeit zu konzentrieren.“

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Tipp: Sind Sie ein Fachmann in Sachen Cloud Computing? Testen Sie Ihr Wissen – mit dem Quiz auf silicon.de.

Themenseiten: Cloud-Computing, Collaboration, Dropbox, Google, Office

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Dropbox arbeitet mit Google an Integration in G-Suite

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *