Beim 6020 muss man sich keine Sorgen um langsame Menüs machen, denn es ist genauso schnell wie jedes andere Nokia-Telefon. SMS gehen leicht von der Hand und Nokia-Kenner werden sich in den Menüs sofort zu Hause fühlen. Neben den eingebauten SMS- und T9-Funktionen werden auch E-Mails unterstützt.

Die integrierte VGA-Kamera, die etwas zu weit unten an der Rückseite des Handys angebracht ist, erzeugt Aufnahmen in unspektakulärer Schnappschussqualität. Die Auslöseverzögerung ist kaum der Rede wert, was leider auch für die wenig vorhandenen Einstellmöglichkeiten der Kamera gilt. Videoaufnahmen sind auf eine Maximallänge von 50 Sekunden begrenzt.

Neben Standardanwendungen wie Taschenrechner, Stoppuhr und Kalender hat das 6020 eine Sprachnotizfunktion, die Stimmeingaben akkurat aufzeichnet und wiedergibt. Die Sprachaufzeichnung erweist sich beim gelegentlichen Festhalten von Geistesblitzen sicher auch als nützlich.

Das 6020 ist neben XHTML-Web-Browsing über GPRS auch mit EDGE und Push-to-Talk-Funktionen ausgestattet. Mit einem 760-mAh-Akku hielt das Nokia 6020 bei normalem Gebrauch annährend vier Tage durch, was wirklich beeindruckend ist. Empfangsprobleme gab es nicht. Das Telefon erfüllt die internationalen Anforderungen bezüglich der Belastung durch Radiowellen mit einem SAR-Höchstwert von 0,52 W/kg.

Fazit

Bei einem Preis von 139 Euro ohne Vertrag ist das Nokia 6020 ein ansprechend gestaltetes Handy mit hervorragender Akkulaufzeit und einem günstigen Preis. Auch wenn der Funktionsumfang keinesfalls spektakulär ist, werden diejenigen, die nach einem Mittelklasse-Handy suchen, bei dem die vorhandenen Funktionen gut arbeiten, nicht enttäuscht sein.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Klassisches Handy zum günstigen Preis: Nokia 6020

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *