iPhone-Zulieferer: Apple verlangte 1 Milliarde Dollar von Qualcomm

von Bernd Kling

Im US-Kartellverfahren rechtfertigt Qualcomm die vereinbarte exklusive Lieferung von Modemchips für iPhones mit der von Apple kassierten Incentive-Zahlung. Qualcomm-CEO Steve Mollenkopf bestreitet die Absicht, Konkurrenten wie Intel aus dem Markt zu drängen. weiter

Amazon muss In-App-Käufe von Kindern zurückzahlen

von Bernd Kling

Der Onlinehändler stellte Eltern für unautorisierte Käufe ihrer Kinder über 70 Millionen Dollar in Rechnung. Während Apple und Google sich schon früher mit der US-Handelsaufsicht FTC einigten, ließ es Amazon auf ein jahrelanges Gerichtsverfahren ankommen - und gab erst jetzt nach. weiter

Android: FTC beginnt Kartelluntersuchung gegen Google

von Bernd Kling

Die Kartellwächter prüfen, ob Google den Zugang konkurrierender Unternehmen zu seinem Mobilbetriebssystem behindert. Mitarbeiter der US-Handelsaufsicht treffen sich mit Vertretern von Technikfirmen. Diese werfen Google vor, seine eigenen Dienste auf der Android-Plattform zu bevorzugen und andere zu behindern. weiter

FTC schließt Untersuchung von Datenklau bei Morgan Stanley ab

von Florian Kalenda

Ein Angestellter hatte Daten von Vermögensverwaltungskunden gestohlen und im Internet verkauft. Die Vorkehrungen der Bank sind aber nicht grundsätzlich fehlerhaft. Auch reagierte sie nach Bekanntwerden schnell. Die FTC beendet ihre Untersuchung daher, ohne ein Verfahren zu eröffnen. weiter

US-Kartelluntersuchung: Google entging nur knapp einer Strafe

von Stefan Beiersmann

Mitarbeiter der FTC hatten ursprünglich eine Klage gegen Google empfohlen. Sie stellten bei ihrer Untersuchung wettbewerbsfeindliche Geschäftspraktiken fest. Nachteile befürchteten sie vor allem für den Markt für Online-Suche und –Werbung. weiter

FTC fordert strengeren Datenschutz für internetfähige Geräte

von Stefan Beiersmann

Sie warnt vor einem Missbrauch der gesammelten Nutzerdaten und die Gefahr durch Hacker. Hersteller sollen schon bei der Entwicklung internetfähiger Geräte grundlegende Sicherheitsmaßnahmen berücksichtigen. Die Vorschläge der FTC sind allerdings nicht rechtlich bindend. weiter

FTC legt Snapchat-Untersuchung endgültig bei

von Florian Kalenda

Damit sind die im Mai 2014 vereinbarten Bedingungen fix: Snapchat sind Falschdarstellungen verboten. Andernfalls kann die FTC bis zu 16.000 Dollar je Einzelfall Strafe verhängen. Das Unternehmen muss auch ein auf 20 Jahre hinaus unabhängig überwachtes Datenschutzprogramm auflegen. weiter

In-App-Käufe: Google zahlt Entschädigung aus

von Bernd Kling

Möglicherweise berechtigte Kunden werden per E-Mail informiert. Sie müssen ihr Google-Play-Konto auf In-App-Käufe überprüfen, die von Kindern ohne ihre Wissen getätigt wurden. Betroffene haben bis zum 2. Dezember 2015 Zeit, ihre Ansprüche geltend zu machen. weiter

Google legt Prozess wegen In-App-Käufen für 19 Millionen Dollar bei

von Florian Kalenda

Die FTC-Vorsitzende Edith Ramirez sagt: “Da immer mehr Amerikaner Mobiltechnik nutzen, müssen Firmen dringend daran erinnert werden, dass erprobte Verbraucherschutzanforderungen weiter gelten. Unter anderem dürfen nicht Käufe in Rechnung gestellt werden, die nicht autorisiert wurden." weiter

In-App-Käufe: Apple schwärzt Google bei FTC an

von Bernd Kling

Der Chefjustiziar des iPhone-Herstellers wandte sich per E-Mail an die Aufsichtsbehörde. Eine Woche zuvor musste Apple wegen seiner eigenen In-App-Verkaufspraktiken einen Vergleich mit der Federal Trade Commission eingehen. Auch Amazon ist wegen In-App-Käufen von Kindern im Visier der Regulierer, will es jedoch auf eine gerichtliche Klärung ankommen lassen. weiter

Snapchat legt FTC-Vorwürfe wegen Nutzertäuschung bei

von Bernd Kling

Der Messaging-Dienst soll seine Nutzer über die Zugänglichkeit ihrer privaten Nachrichten, den Umfang der gesammelten Daten und ihre Sicherung getäuscht haben. Das Unternehmen muss ein umfangreiches Datenschutzprogramm auflegen, das 20 Jahre von einem unabhängigen Experten überwacht wird. weiter