Überwachung

US-Senat verlängert NSA-Überwachungsprogramm

von Stefan Beiersmann

Der zugehörige FISA Amendments Reauthorization Act erhält 65 von 100 Stimmen. Damit fehlt für die Verlängerung nur noch die Unterschrift von US-Präsident Trump. Dessen Veto hält auch der Whistleblower Edward Snowden für unwahrscheinlich. weiter

Amazon übergibt Rekordzahl von Daten an US-Regierung

von Stefan Beiersmann

Die Zahl der Anfragen erhöht sich um 27 Prozent auf 1847. 26 Prozent der Auskunftsersuchen weist Amazon zurück. Aus dem Ausland erhält das Unternehmen indes nur 75 Anfragen, von denen es nur zwei beantwortet. weiter

iPhone X: Snowden kritisiert Freigabe von Face ID für Entwickler

von Bernd Kling

Der Whistleblower sieht auch lauschende Assistenten-Systeme wie Amazon Echo und Google Home kritisch. Biometrische Merkmale hält er hinsichtlich der Sicherheit für eine schlechte Wahl, da sie unveränderlich und doch zu entwenden sind. Snowden empfiehlt Firmen, nicht mehr als absolut notwendige Daten zu sammeln. weiter

Session Replay: Beliebte Websites zeichnen alle Klicks und Eingaben auf

von Stefan Beiersmann

Die benötigten Skripte stellen Drittanbieter zur Verfügung. Sie werten auch die gesammelten Daten aus. Darunter sind versehentlich übertragene Passwörter und vertrauliche Daten wie Klarnamen. Session-Replay-Skripte finden sich unter anderem auf den Seiten von Microsoft, Samsung, AVG, Asus, Lenovo und Intel. weiter

CIA hat Spionage-Tool als Kaspersky-Software getarnt

von Peter Marwan

Wikileaks hat eine weitere, als Vault 8 bezeichnete Sammlung von Unterlagen zu Cyberwaffen der CIA veröffentlicht. Darin werden das Management für bereits durch Vault 7 bekannte Tools sowie eine Hive genannte Kommunikationsplattform beschrieben. weiter

Tor Project kündigt neue Generation der Onion Services an

von Stefan Beiersmann

Sie sollen mehr Sicherheit und eine kleinere Angriffsfläche bieten. Die Entwickler überarbeiten unter anderem die Verschlüsselung und das Verzeichnissystem. Sie kündigen aber neue Funktionen wie den Support für Virtual Reality an. weiter

Smartphones: FBI scheitert an Verschlüsselung

von Stefan Beiersmann

FBI-Direktor Christopher Wray spricht von einem "sehr, sehr großen Problem". Allein im laufenden Fiskaljahr scheitern Ermittler an mehr als 7000 verschlüsselten Geräten. Wray fordert einen Mittelweg zwischen Verschlüsselung und dem Schutz der Bevölkerung vor Verbrechen. weiter

PureVPN speichert Verbindungsdaten

von Stefan Beiersmann

Ein 24-Jähriger nutzt die Dienste des VPN-Anbieters aus Hongkong, um seine Freundin zu stalken. Das Unternehmen wirbt damit, keine Daten über die Aktivitäten seiner Nutzer zu speichern. Trotzdem erhält das FBI nach eigenen Angaben IP-Adressen von PureVPN. weiter

Überwachung: Generalbundesanwalt stellt Untersuchungen gegen NSA und GCHQ ein

von Bernd Kling

Die oberste Strafverfolgungsbehörde sieht keine belastbaren Hinweise für eine geheimdienstliche Agententätigkeit oder andere Straftaten. Auch der NSA-Untersuchungsausschuss, Verfassungsschutz und BSI fanden demnach keine belastbaren Anhaltspunkte für eine flächendeckende Telekom-Überwachung. weiter

Google meldet neuen Rekord bei Regierungsanfragen nach Nutzerdaten

von Stefan Beiersmann

Im ersten Halbjahr 2017 sind 83.345 Nutzer weltweit betroffen. In den USA rufen Behörden Daten von 33.709 Nutzern ab. Hierzulande schrumpft die Zahl der Betroffenen um 20 Prozent. Trotzdem liegt Deutschland in Googles Statistik weiterhin auf dem zweiten Platz. weiter

Sicherheitsberater: Bug macht Amazon Echo zum Abhörgerät

von Stefan Beiersmann

Ein Angreifer benötigt jedoch physischen Zugriff auf den intelligenten Lautsprecher. Danach kann er das Linux-Betriebssystem manipulieren und die Audio-Daten an einen externen Server streamen. Betroffen sind die Amazon-Echo-Modelle der Jahre 2015 und 2016. weiter

Wikileaks macht 3 CIA-Hackingtools für Mac OS X und Linux öffentlich

von Stefan Beiersmann

SeaPea ist ein Rootkit für Mac OS X 10.6 und 10.7. Ein Achilles genanntes Tool kann zudem offenbar Trojaner in Installationsdateien von Anwendungen für Mac OS X verstecken. Die CIA verfügt auch über ein Malware-Tool für ältere Linux-Versionen, das ausgehende E-Mails und Dateien ausspäht. weiter