Microsoft-Event am 2. Oktober: mehr als nur Surface

Neben neuer Surface-Hardware dürfte es auch Neuigkeiten zu Windows, Office und anderen Microsoft-Produkten und -Dienstleistungen geben.

Laut ZDNet-Autorin und Microsoft-Kennerin Mary Jo Foley wird Microsoft am 2. Oktober in New York nicht nur neue Hardware präsentieren. Zusätzlich dürfte es auch Neuigkeiten zu Windows, Office und anderen Microsoft-Produkten und -Dienstleistungen geben.

Microsoft-Herbst-Event 2018 (Bild: Microsoft)

Laut Foley spricht Microsoft in letzter Zeit mehr von „Lösungen“ als von Geräten selbst. Es meint damit also Hardware plus Software plus Services. Die Einladung selbst enthält so gut wie keine Hinweise. Es steht einfach nur „Einen Moment Ihrer Zeit“ darauf – Bilder oder andere Informationen fehlen.

Foleys Quellen halten eine Aktualisierung für das Surface Pro und für das Surface Laptop mit Intel-Prozessoren der 8. Generation für möglich. Diese werden vermutlich zusätzlich USB-C-Ports bieten. Außerdem ist die Rede von einem Headset der Marke Surface, das der Jabra-Evolve-Serie ähneln soll.

Microsoft mit Produktivitätsoffensive

Ein weiterer Schwerpunkt könnte das Konzept „Modern Life Services“ einnehmen. Anfang des Sommers sprach Corporate Vice President Yusuf Mehdi auf einer Microsoft-Vertriebs- und Partnerkonferenz über das Konzept der „modernen Life Services“. Die Kernidee ist, dass Microsoft Anwendern helfen will, im Laufe des Tages, bei der Arbeit und zu Hause, mehr zu erreichen. Darauf könnte der Slogan „Einen Moment Ihrer Zeit“ auf der Einladung hindeuten.

Die nächste Version von Windows 10 (Codename 19H1), Cortana, Outlook, OneNote, To-Do und weitere Microsoft-Produkte werden laut Foley wahrscheinlich ebenfalls auf der Veranstaltung im Rampenlicht stehen. Und angesichts des anhaltenden, wachsenden Drangs von Microsoft, Spiele in seine Produktlinie und Strategie einzubinden, schätz die ZDNet-Autorin, dass auch die Xbox (insbesondere von Cortana und/oder Alexa gesteuert), Minecraft und Spiele in einigen der Demos zu sehen sein werden.

Völlig neue Geräte wird Microsoft laut Foley nicht am 2. Oktober präsentieren. Für eine stark überarbeitete neue Surface-Pro-Version ist es Foleys Quellen zu Folge noch zu früh. Das mit dem Codenamen „Carmel“ bezeichnete Gerät wird definitiv erst 2019 vorgestellt werden. Auch Surface Hub 2 dürfte es ebenfalls erst 2019er zu sehen geben.

Ein Surface Go mit LTE, das für den Herbst angekündigt wurde, könnte auf der Veranstaltung hingegen debütieren. Vielleicht wird es Microsoft aber einfach ohne eine separate Vorstellung einfach nur ausliefern.

Themenseiten: Microsoft, Surface

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

3 Kommentare zu Microsoft-Event am 2. Oktober: mehr als nur Surface

Kommentar hinzufügen
  • Am 10. September 2018 um 20:14 von Hornet

    Hoffen wir mal auf ein neues Surface book. Ich liebe diese Dinger.

  • Am 11. September 2018 um 8:08 von Robert

    Bestimmt wie immer: „Unsere Lösung, Ihr Problem“

    • Am 26. September 2018 um 8:20 von Hornet

      Darum geht es ja. Lösungen für Probleme anzubieten. Produktivität ist die große Stärke von MS.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *