Samsung Internet 7.2 unterstützt Protected Browsing

Die jetzt veröffentlichte stabile Version von Samsung Internet aktiviert außerdem den Lesemodus für verschlüsselte Webseiten. Zudem unterstützt der Browser WebGL, Web Assembly und verfügt über einen Tracking-Schutz.

Samsung hat seinen Browser Samsung Internet auf Version 7.2 aktualisiert. Er steht ab sofort im Play Store zur Verfügung und kann nicht nur auf Samsung-Smartphones installiert werden, sondern auf jedem anderen Android-Smartphone, das mindestens mit Android 5.0 Lollipop betrieben wird.

Samsung Internet 7.2 (Bild: ZDNet.de)Samsung Internet 7.2 warnt vor bekannten gefährlichen Websites, bietet Support für Inhaltssperren, die nicht nur vor Werbung, sondern auch vor Kryptominern schützen. Außerdem verfügt der Android-Browser nun auch über einen Lese-Modus, der mit Artikeln auf verschlüsselten Webseiten funktioniert (Bild: ZDNet.de).

In der neuen Variante integriert Samsung Funktionen wie WebGL2, Intersection Observer, Web Assembly und Protected Browsing. Letztere soll verhindern, dass Webseiten persönliche Daten stehlen oder Schadsoftware auf einem Android-Telefon installieren. Dafür prüft der Browser einen Hash-Wert der URL und vergleicht ihn mit einer Datenbank mit bekannten gefährlichen Seiten.

„Falls eine unsichere Seite entdeckt wird, wird dem Nutzer vorgeschlagen, zur vorherigen Seite zurückzukehren“, heißt im Samsung-Blog. „Falls Sie aber glauben, dass es sich um einen Fehler handelt, können Sie die Seite trotzdem besuchen.“

HIGHLIGHT

Der beste Browser für Android: Samsung Internet im Test

Der auf Chromium basierende Browser Samsung Internet überzeugt durch eine sehr gute Bedienung und zahlreichen Sicherheitsfeatures. Seit Ende 2017 steht er auch für Smartphones und Tablets, die mindestens mit Android-Version 5.0 betrieben werden, zur Verfügung.

Auch der Zugriff auf Content-Blocker wurde vereinfacht. Sie können nun direkt aus dem Browser heraus installiert werden. Allerdings benötigt dieses Feature den Galaxy Apps Store, weswegen es nur auf Galaxy-Smartphones von Samsung verfügbar ist. Auf Android-Geräten anderer Hersteller – Samsung Internet ist generell unabhängig vom Gerätehersteller verfügbar – müssen Nutzer weiterhin zum Play Store wechseln, um einen neuen Inhaltsblocker wie Adguard für Samsung Internet zu installieren. Der schützt nicht nur vor aufdringlicher Werbung, sondern auch vor der Ausführung von Kryptominer-Code, der auf zahlreichen Webseiten verwendet wird und die Rechenkapazität der Besucher für das Schürfen von Kryptowährungen nutzt.Samsung Internet (Bild: Samsung)

Darüber hinaus signalisiert der Browser über ein Symbol in der Adressleiste Progressiv Web Apps, sobald eine Website diese Funktion unterstützt. Des Weiteren nutzt Samsung Internet 7.2 auf Geräten mit einem Gigabyte RAM oder weniger einen neun Tab-Switcher, der den verfügbaren Arbeitsspeicher effizienter nutzen soll.

News-Artikel erhalten auch ein neues „Reader Mode“-Symbol, das nun rechts in der Adressleiste erscheint und auch mit Artikeln funktioniert, die auf verschlüsselten Webseiten erschienen sind. Außerdem verfügt der Browser über einen auf Disconnect.me basierenden Tracking-Schutz.

Themenseiten: Browser, Samsung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Samsung Internet 7.2 unterstützt Protected Browsing

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *