Android Messages: SMS am Desktop lesen und versenden – jetzt verfügbar

Die gestern angekündigte neue Funktion Messages Web kann nun aktiviert werden. Damit können SMS-Nachrichten am Desktop empfangen und gesendet werden.

Das ging nun doch schneller als gedacht. Die Funktion „Messages Web“ mit der man die App Android Messages auf einem Android-Smartphone mit dem Desktopdienst Messages Web verbinden kann, steht nun zur Verfügung.

Android-Messages-Messages-Web (Bild: ZDNet.de)

Die Desktop-Variante funktioniert auch unter Linux. Sie bietet neben einem hellen Design auch einen Dark Mode.

Messages Web unter Linux: helles und dunkles Design (Bild: ZDNet.de)

Meldung vom 19. Juni: Android Messages: SMS am Desktop lesen und versenden

Google hat Messages for Web gestartet, sodass Nutzer der gleichnamigen Android-App Nachrichten im Browser auf ihrem Desktop-Computer senden und empfangen können. Das neue Feature rollt Google gerade aus. Eigenen Angaben zufolge soll es bis Ende nächster Woche weltweit zur Verfügung stehen.

Android Messages: Desktop-mit Smartphone verbinden (Bild: ZDNet.de)

Um Nachrichten für das Web einzurichten, müssen Benutzer die neueste Version der Android Messages App installieren und auf einem Desktop-Rechner auf https://messages.android.com aufrufen. Anschließend muss man in der Messages App im Menü (Drei-Punkte-Symbol rechts oben) die Option „Messages Web“ auswählen. Dann wird zur Verbindung von Smartphone und Desktoprechner der QR-Code auf der Webseite mit dem Telefon eingescannt. Um das nicht jedes Mal wiederholen zu müssen, steht die Option ‚Diesen Computer merken‘ zur Verfügung.

Android Messages: SMS vom PC aus senden und empfangen (Bild: Google)Android Messages: SMS vom PC aus senden und empfangen (Bild: Google)

Der Versand von SMS/MMS über den Browser soll mit Edge, Chrome, Firefox und Safari funktionieren, nicht aber mit Internet Explorer. Das Nachrichtensymbol zeigt eine rote Benachrichtigung auf der Registerkarte des Browsers an, wenn es ungelesene Nachrichten gibt. Es zeigt auch eine Liste der ungelesenen Nachrichten und es gibt ein dunkles Thema oder einen kontrastreichen Modus zur Auswahl. Neben dem SMS-Versand können Nutzer mit Messages for Web auch Stickers, Emoji und angehängte Bilder versenden.

 

Android Messages (Bild: ZDNet.de)Android Messages: noch fehlt die Option„Messages Web“ im Menü der Messages-App, die zum Verbinden des Smartphones mit dem Webdienst nötig ist (Bild: ZDNet.de).

Messages nutzt die AI-gesteuerte Smart Reply-Funktion von Google aus der Allo-App, die Google nicht länger weiterentwickelt, um sich auf Android Messages als potenziellen SMS-Ersatz mit Unterstützung für Rich Communication Services (RCS) zu konzentrieren.

Zwei weitere Funktionen der neuen Messages-App sind die Vorschau von Links, die von Freunden gesendet wurden, und die Möglichkeit, einmalige Sicherheitscodes aus der App mit einem Fingertipp zu kopieren. Im Rahmen seiner RCS-Unterstützung gab Google Anfang des Jahres bekannt, dass Dutzende von Mobilfunkprovidern und Geräteherstellern die Android Messages App als Standard-Messaging-Applikation vorinstallieren. Der weltweit größte Smartphone-Hersteller Samsung zählt allerdings nicht dazu. Auch unterstützen hierzulande nicht alle Provider RCS.

Themenseiten: Android, Google

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Android Messages: SMS am Desktop lesen und versenden – jetzt verfügbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *