Fritzbox 6591 Cable mit Unterstützung für Docsis 3.1 verfügbar

Der erste Kabelrouter mit Docsis-3.1-Unterstützung kann in Pilotgebieten von Unitymedia genutzt werden. In diesem Netz bietet er eine maximale Downloadbandbreite von 1 GBit/s.

AVM gibt die Verfügbarkeit seines im letzten Jahr vorgestellten Kabelrouters Fritzbox 6591 Cable bekannt. Demnach kann das erste zu Docsis 3.1 kompatible Endgerät in den Pilotgebieten des Kabelproviders Unitymedia eingesetzt werden.

Derzeit gilt das für 170.000 Haushalte in Bochum. In den Pilotgebieten bietet die Fritzbox 6591 Cable eine Downloadbandbreite von 1 GBit/s. Der Upload kann mit bis zu 50 MBit/s erfolgen. Ein solcher Anschluss kostet bei Unitymedia 50 Euro im Monat, inklusive Fritzbox 6591 Cable. Allerdings gilt dieses Einführungsangebot mit einer Laufzeit von 24 Monaten nur bis zum 31. Juli. Danach kostet der Gigabit-Internet-Anschluss knapp 110 Euro monatlich.

AVM Fritzbox 6591 Cable bietet Gigabit-Performance (Bild: AVM)

Unitymedia plant in Zukunft auch höhere Bandbreiten anzubieten. Schließlich bietet Docsis 3.1 Übertragungsraten von bis zu 10 GBit/s. Dafür ist die von AVM gefertigte Fritzbox 6591 Cable nicht ganz ausgelegt. Immerhin erreicht sie dank 2×2-OFDM-Kanalbündelung (Orthogonal Frequence Division Multiplexing) im Downstream eine maximale Geschwindigkeit von 6 GBit/s und 2 GBit/s im Upstream.

Das Gerät ist außerdem abwärtskompatibel zu Docsis 3.0 (1,7 GBit/s Downstream, 240 MBit/s Upstream) und bietet Dualband-WLAN nach AC und N, eine komplette Telefonanlage, einen internen ISDN-S0-Port, Anschlussmöglichkeiten für analoge Telefone sowie eine Dect-Basisstation für Schnurlostelefone. Außerdem verfügt die Fritzbox 6591 Cable über vier Gigabit-LAN-Anschlüsse und zwei USB-3.0-Ports.

Die mit FritzOS betriebene Fritzbox 6591 Cable ermöglicht auch den Aufbau eines Mesh-Netzwerks, das eine hohe Performance und Robustheit von WLAN-Netzen bieten soll. Zur Mesh-Performance trägt Band Steering bei, das bei hoher Auslastung eines Bandes für den Wechsel zum Band mit dem besten Datendurchsatz sorgt. Intelligentes Crossband-Repeating soll außerdem für vollen Durchsatz beim Einsatz von WLAN-Repeatern sorgen. Dazu kommt die erweiterte WLAN-Autokanalsuche, die regelmäßig den besten Kanal wählt.

Außerdem unterstützt FritzOS Smarthome-Anwendungen und beinhaltet einen Mediaserver, eine Kindersicherung sowie eine NAS-Funktion.

VERANSTALTUNGSHINWEIS

Mit künstlicher Intelligenz (KI) die Arbeitskraft erweitern

Im neuen Point of View von Avanade geht es um die Entwicklung einer KI-Strategie, die konsequent den Menschen in den Mittelpunkt stellt. Avanade zeigt, wie Unternehmen so die Zufriedenheit ihrer Mitarbeiter und die Erlebnisse ihrer Kunden verbessern – und dabei gleichzeitig den Business-Nutzen von künstlicher Intelligenz optimieren.

Themenseiten: AVM, Breitband, Unitymedia

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

2 Kommentare zu Fritzbox 6591 Cable mit Unterstützung für Docsis 3.1 verfügbar

Kommentar hinzufügen
  • Am 9. Mai 2018 um 9:07 von jsm

    „Verfügbar“
    Also von „vergügbar“ würde ich nicht sprechen, das Ding ist ja noch nirgends käuflich zu erwerben, nicht mal Preissuchmaschinen haben es gelistet.
    Und der beworbene Tarif ist ja nur in einem kleinen Pilotgebiet verfügbar.

    Mich würde interessieren wann man den Router ohne Abo und ohne Vertrag ganz normal kaufen kann.

  • Am 7. Juni 2018 um 8:00 von omk

    100% ACK

    Ich bin gespannt ob es der 6591 Cable *überhaupt* in den normalen Verkauf schafft, oder lediglich als Mietbox mit zwangskastriertem UM-FritzOS erhältlich sein wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *