Google veröffentlicht Preview von Wear OS auf Basis von Android P

Sie ist für den offiziellen Android Emulator verfügbar. System-Images gibt es aber auch für die Huawei Watch 2 und Watch 2 Classic. Das neue Wear OS optimiert Funkverbindungen und die Hintergrundaktivitäten von Apps, um den Stromverbrauch zu senken.

Google hat eine erste Preview des neuen Smartwatch-Betriebssystems Wear OS veröffentlicht. Sie beinhaltet neue Funktionen von Android P, der kommenden Version von Googles Smartphone-OS. Dazu gehört ein dunkles UI-Thema, das die Lesbarkeit verbessern soll.

Wear OS (Bild: Google)Vor allem Benachrichtigungen und der System Launcher verfügen künftig über einen dunklen oder schwarzen Hintergrund. Entwickler sollen vor allem prüfen, ob ihre Apps nach der Umstellung weiterhin uneingeschränkt nutzbar sind.

Mit Android P schränkt Google aber auch die Hintergrundaktivitäten von Apps ein. Um die Akkulaufzeit zu verlängern dürfen sie nur noch dann im Hintergrund ausgeführt werden, wenn sich eine Uhr in der Ladestation befindet. Ausnahmen gelten für Zifferblätter und Komplikationen, die gerade aktiv sind.

Ebenfalls die Akkulaufzeit verlängern soll die automatische Abschaltung von Funkverbindungen wie Bluetooth, WLAN und Mobilfunk, sobald die Uhr für einen längeren Zeitraum abgelegt wird. Entwickler können diese Funktion laut den Versionshinweisen über die Android Developer Bridge deaktivieren, falls sie bei der App-Entwicklung zu Problemen führt.

Außerdem sollen sich Smartwatches mit Wear OS künftig nicht mehr automatisch mit einem WLAN verbinden, wenn die Bluetooth-Verbindung nicht zur Verfügung steht. Auch hier gibt es Ausnahmen: Die Regel gilt nicht, wenn eine App eine hohe Bandbreite benötigt oder die Uhr geladen wird.

Die neuen Funktionen werden laut Google schrittweise an Entwickler ausgerollt. Die Preview steht Programmieren als System-Image für den offiziellen Android-Emulator oder die Smartwatches Huawei Watch 2 Bluetooth und Huawei Watch 2 Classic Bluetooth zur Verfügung. Die Image-Dateien müssen jedoch manuell heruntergeladen und geflasht werden. Google weist zudem darauf hin, dass sie nicht für einen produktiven Einsatz oder für Verbraucher gedacht sind.

Erst kürzlich hatte Google Android Wear in Wear OS umbenannt. Zu dem Zeitpunkt versprach das Unternehmen bereits neue Funktionen und Updates für die „kommenden Wochen und Monate“. Weitere Details zu den Änderungen, die die Umstellung auf Android P mit sich bringt, könnte Google bereits im Mai auf seiner Entwicklerkonferenz vorstellen.

Tipp: Sind Sie ein Android-Kenner? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de

HIGHLIGHT

Report: Entwicklung der Cloud-Nutzung

McAfee befragte im Rahmen der jährlichen Forschungsstudie zur Cloud-Sicherheit und der Migration zur Cloud mehr als 1.400 IT-Experten. Dieser Bericht zeigt den Stand der Dinge bei Cloud-Sicherheit auf und bietet praktische Hinweise. Jetzt herunterladen!

Themenseiten: Android, Google, Smartwatch, Wearable

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Google veröffentlicht Preview von Wear OS auf Basis von Android P

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *