Für die vollständige Installation von Adobe Illustrator CS2 mit der Adobe Creative Suite 2.0 wird eine Datenmenge von vier CD-ROMs benötigt. Man kann jedoch bestimmte Komponenten und einzelne Anwendungen auswählen, um die Festplatte nicht zu sehr zu belasten. Vorgängerversionen von Illustrator können auf demselben Computer bleiben, was eine wirklich gute Nachricht für jedes Unternehmen ist, das mit Altdateien arbeiten muss.

Erfahrene Anwender der Adobe-Grafikprodukte werden mit der Oberfläche von Illustrator CS2 zufrieden sein, denn die Steuerelemente spiegeln das typische „Look and Feel“ von Adobe wider. Eine nette neue Funktion stellt die kontextbezogene Steuerungspalette dar, welche im oberen Bildschirmbereich platziert ist. Immer wenn ein Tool genutzt wird, indem man beispielsweise mit dem Direktauswahlwerkzeug auf Text klickt, zeigt die Steuerungspalette die entsprechenden Optionsmenüs wie Schriftart und Zeichenformat an. Dadurch spart man Zeit, die man sonst mit dem Durchsuchen einer Reihe von schwebenden Paletten verschwendet hätte. Und der Bildschirm bleibt schön übersichtlich.

Illustrator CS2 verfügt wie Photoshop CS2 über eine Funktion zum Festlegen und Speichern benutzerdefinierter Arbeitsbereiche, was das Definieren und Speichern von Farben, Ebenen und anderen Einstellungen für ein Projekt ermöglicht. Dennoch kann Illustrator hier nicht ganz mit Photoshop mithalten: Photoshop CS2 bietet voreingestellte Arbeitsbereiche und individuell anpassbare Menüs, während diese in Illustrator CS2 selbst erstellt werden müssen.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Interaktiv malen mit Adobe Illustrator CS2

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.