Rekord: Sandisk microSD-Card mit 400 GByte für 70 Euro

von Kai Schmerer

Mit einem Preis von knapp 70 Euro für die Sandisk-400-GByte-microSD-Karte setzt Alternate einen neuen Rekord. So günstig gab es das Modell noch nie. Mit 33 Euro ist das 200-GByte-Modell ebenfalls sehr günstig. weiter

SanDisk bringt microSD-Karte mit 400 GByte und bis zu 160 MByte/s

von Kai Schmerer

Sie ist laut Hersteller die schnellste UHS-I Flash-Speicherkarte der Welt mit einer Lesedatenrate von 160 MByte/s und einer Schreibperformance von 90 MByte/s. Damit ist sie etwa 50 Prozent schneller als das zur IFA vorgestellte Modell SanDisk Ultra 400GB. weiter

Western Digital schließt Milliarden-Übernahme von SanDisk vorzeitig ab

von Björn Greif

Eigentlich war der Abschluss erst für das dritte Quartal erwartet worden. Aufgrund veränderter Ausgangsbedingungen zahlt WD statt der ursprünglich geplanten 19 Milliarden nun 15,78 Milliarden Dollar. Steve Milligan bleibt WD-CEO, SanDisk-Chef Sanjay Mehrotra rückt ins Board of Directors von Western Digital. weiter

SanDisk stellt SSD-Reihe Z410 mit 15-Nanometer-TLC-NAND-Flash vor

von Björn Greif

Sie umfasst 2,5-Zoll-Modelle mit 120, 240 und 480 GByte Kapazität. Dank eines SLC-Cache sollen sie sequentielle Transferraten von bis zu 535 MByts/s beim Lesen und maximal 445 MByte/s beim Schreiben erreichen. Die Anbindung an PC oder Notebook erfolgt über 6-GBit/s-SATA. weiter

Western Digital kauft SanDisk für 19 Milliarden Dollar

von Stefan Beiersmann

Es ist die bisher größte Übernahme im Storage-Markt. Western Digital sucht einen langfristigen Zugang zu Solid-State-Technologien. Der Kauf soll zudem den von Western Digital ansprechbaren Markt verdoppeln. weiter

HPE und SanDisk entwickeln Flash-Nachfolger

von Bernd Kling

Ihre Zusammenarbeit gilt einer neuen Speichertechnik in der Kategorie Storage Class Memory (SCM). Die beiden Firmen erhoffen sich davon die tausendfache Geschwindigkeit und zugleich tausendfache Lebensdauer von Flash. Der künftige Speicher soll sich nicht nur für Storage eignen, sondern auch als Arbeitsspeicher nutzen lassen. weiter

SanDisk stellt kleinstes 128-GByte-USB-Laufwerk vor

von Florian Kalenda

Damit wurde die Kapazität der Ultra-Fit-Reihe erneut verdoppelt. Sie eignet sich für den Typ-C-USB-Port. Auf der Computex Taipeh führte SanDisk außerdem eine Reihe externer SSDs für USB 3.0 mit bis zu 1,92 TByte für dann rund 1000 Dollar ein. weiter

MWC: Sandisk zeigt MicroSD-Karte mit 200 GByte

von Florian Kalenda

Sie bietet 90 MByte/s Transfergeschwindigkeit und soll rund 400 Dollar kosten. Neu ist auch ein USB-Stick mit zusätzlichem USB-Typ-C-Port. Er lässt sich in Verbindung mit der Sandisk-App Memory Zone auch an Android-Geräten nutzen. weiter

SanDisk, Seagate und Western Digital treten Linux Foundation bei

von Florian Kalenda

Weitere Neuzugänge sind der Code-Hostingdienst GitHub und der Chiphersteller Adapteva. Sie spenden jährlich zwischen 20.000 und 500.000 Dollar, bringen aber auch ihre Kenntnisse ein. Die 2007 gegründete Stiftung hat mehr als 200 Mitglieder. weiter

SanDisk kauft Flash-Spezialisten Fusion-io

von Björn Greif

Damit stärkt es seine Position im Enterprise-Geschäft. Der Kaufpreis beträgt insgesamt rund 1,1 Milliarden Dollar in bar. Die Transaktion soll im dritten Quartal 2014 abgeschlossen werden. weiter

SanDisk bringt selbstverschlüsselnde SSD X300s für Unternehmen

von Rainer Schneider

Sie soll firmeneigene Daten und Identitäten schützen - etwa bei Verlust des Firmen-Notebooks. Mit seiner Hardware-Crypto-Engine unterstützt das Flash-Laufwerk unter anderem Microsofts Encrypted Hard Drive und ermöglicht so eine 256-Bit-AES-Festplattenverschlüsselung. Parallel hat SanDisk für die SSD auch ein Administrationswerkzeug vorgestellt. weiter

SanDisk X210 SSD mit 256 GByte im Test

von Kai Schmerer

Für die X210 verwendet SanDisk 19-nm-Flashchips aus eigener Fertigung. Als Controller dient der Marvell 9187 mit acht Kanälen. Die SSD bietet zwar bei sequentiellen Zugriffen nicht ganz die Leistung aktueller Spitzenmodelle, überzeugt dafür aber mit hohen Datenraten bei zufälligen Zugriffen kleiner Dateien. Außerdem bietet SanDisk eine lange Garantiezeit von fünf Jahen für die X210-Modelle, die zwischen 100 und 300 Euro kosten. weiter