Microsoft baut Supercomputer für OpenAI

von Stefan Beiersmann

Das System entsteht in Zusammenarbeit mit OpenAI. Es besteht aus 285.000 CPU-Kernen und 10.000 GPUs. Ziel ist es, große verteilte AI-Modelle anzulernen, um die AI-Fähigkeiten von Microsoft-Produkten zu verbessern. weiter

Hacker greifen europäische Supercomputer mit Cryptominern an

von Stefan Beiersmann

Betroffen sind Systeme in Großbritannien, Deutschland und der Schweiz. Hierzulande trifft es unter anderem das Forschungszentrum Jülich und das Leibniz Rechenzentrum. Die Angreifer kompromittieren die Systeme über gestohlene SSH-Zugänge. weiter

Supercomputer Hawk mit 11.260 AMD-Prozessoren geht in Betrieb

von Kai Schmerer

Das Höchstleistungsrechenzentrum in Stuttgart (HLRS) hat heute offiziell den Supercomputer Hawk in Betrieb genommen. Der Großrechner stammt von Hewlett Packard Enterprise und verfügt über eine Rechenleistung von 25,95 Petaflops. weiter

VSC-4: Österreich erhält neuen Supercomputer

von Kai Schmerer

Insgesamt verfügt der VSC-4 Supercomputer über 790 Knoten zu je zwei Prozessoren mit je 24 Kernen – also insgesamt 37920 Prozessorkerne. Damit erreicht der VSC-4 eine Spitzenleistung von 3,7 Petaflops. Damit auf immer weniger Raum immer leistungsfähiger Hardware genutzt werden kann, verfügt der VSC-4 über ein von Lenovo entwickeltes Wasserkühlungskonzept. weiter

SuperMUC verteidigt Top-10-Platzierung im Supercomputer-Ranking

von Stefan Beiersmann

Der Münchner Rechner belegt aktuell Platz 8 mit 19,5 Petaflops. An der Spitze stehen erneut die US-Systeme Summit und Sierra. Erstmals schafft auch das langsamste System auf der Top500-Liste eine Leistung von mehr als einem Petaflops. weiter

Nvidia kauft Chiphersteller Mellanox für 6,9 Milliarden Dollar

von Stefan Beiersmann

Die Übernahme stärkt Nvidias Position im Bereich High Performance Computing. Zusammen bedienen beide Unternehmen bereits mehr als die Hälfte der Supercomputer auf der Top500-Liste. Nvidia wirft zudem Intel aus dem Bieterrennen um Mellanox. weiter

HPE und EPFL Blue Brain Project wollen das Gehirn entschlüsseln

von Kai Schmerer

Der vom Blue Brain Project genutzte Supercomputer HPE SGI 8600 besteht aus 372 Rechnerknoten, die 1,06 Petaflops Spitzenleistung liefern. Das System verfügt über 94 Terabyte Arbeitsspeicher – das entspricht dem Arbeitsspeicher von rund 23.000 Laptops – und läuft mit den Prozessoren Intel Xeon Gold 6140 und Intel Xeon Phi 7230 sowie mit NVIDIA-Grafikprozessoren vom Typ Tesla V100. weiter

HPC4: Eni startet schnellsten privaten Supercomputer

von Stefan Beiersmann

Das HPC4 genannte System erreicht eine Spitzenleistung von bis zu 18,6 Petaflops. Das bedeutet derzeit Platz 10 im weltweiten Supercomputer-Ranking. Das System basiert auf 1600 HPE-Servern mit mehr als 76.000 Intel-CPU-Kernen. weiter

Los Alamos National Lab baut Supercomputer aus 10.000 Raspberry Pi

von Stefan Beiersmann

Er dient der Entwicklung von Software für Supercomputer. Das Raspberry-Pi-System soll vor allem die Energie- und Kühlkosten für Softwaretests deutlich senken. In einer ersten Ausbaustufe stehen fünf Rack-basierte Raspberry-Pi-Cluster-Module mit insgesamt 3000 Rechenkernen zur Verfügung. weiter

HPE und NASA schicken Supercomputer ins All

von Stefan Beiersmann

Der Spaceborne Computer gilt als Testlauf für eine künftige Mars-Mission. Er basiert auf einem Apollo-40-System von HPE. Softwareseitige Anpassungen sollen den Supercomputer für den Einsatz im Weltall "abhärten". weiter

IBM kündigt kommerziell nutzbaren Quantencomputer an

von Peter Marwan

Das "IBM Q Quantensystem" wird samt Services über die Cloud bereitgestellt. In den nächsten Monaten sollen APIs die Verbindung zu klassischen IT-Systemen ermöglichen. Als Einsatzgebiete nennt IBM Forschung, Maschinenlernen sowie die Analyse von Finanzinformationen, Lieferketten und Logistikabläufen . weiter

HPE nimmt ersten solarbetriebenen Supercomputer der Welt in Betrieb

von Anja Schmoll-Trautmann

Hewlett Packard Enterprise und das Texas Advanced Computing Center haben den Supercomputer “Hikari”, der für die Zika-Forschung eingesetzt wird, in Betrieb genommen. Hikari läuft mit Gleichstrom und wird direkt aus Solarpanels versorgt. weiter