Bleedingbit: Kritische Zero-Day-Lücken in Bluetooth-LE-Chips entdeckt

von Stefan Beiersmann

Sie stecken in Access-Points von Cisco, Meraki und Aruba. Die anfälligen Bluetooth-Chips stammen wiederum von Texas Instruments. Angreifer können die vollständige Kontrolle über ein Gerät übernehmen und von dort aus in andere Bereiche eines Unternehmensnetzwerks vordringen. weiter

IFA: RHA stellt Bluetooth-Kopfhörer CL2 Planar vor

von Kai Schmerer

Der RHA CL2 Planar besteht aus einem 10-mm-Wandler mit einem konzentrischen Magnetfeld, einer planaren Spule und einer 16-µm-Membran. Er kann Audio-Signale per Bluetooth oder über Kabel wiedergeben. weiter

Verschlüsselungsfehler macht Bluetooth-Verbindungen angreifbar

von Stefan Beiersmann

Hacker können zwischen zwei Bluetooth-Geräten ausgetauschte Daten abfangen und entschlüsseln. Einige Geräte prüfen den Schlüsselaustausch beim Verbindungsaufbau nicht korrekt. Windows ist laut Microsoft nicht betroffen. Einige Android-Geräte sind jedoch anfällig. weiter

RHA MA390 Wireless im Test

von Kai Schmerer

Mit dem In-Ear-Kopfhörer MA390 Wireless bietet die schottische Firma RHA ein günstiges Bluetooth-Einstiegsmodell, das nicht nur für die Musikwiedergabe geeignet ist, sondern auch als Headset genutzt werden kann. Außerdem lässt sich damit der digitale Assistent im Smartphone aktivieren. weiter

Auch Google Home und Amazon Echo anfällig für Bluetooth-Lücke BlueBorne

von Stefan Beiersmann

Beide intelligenten Lautsprecher erhalten derzeit ein Sicherheitsupdate. Darauf macht der Entdecker von BlueBorne aufmerksam. Ihm zufolge lässt sich ein Amazon Echo vollständig übernehmen. Bei Google Home verhindert ein Angriff lediglich die Kommunikation mit anderen Bluetooth-Geräten. weiter

Bose bringt Kopfhörer mit Google Assistant

von Stefan Beiersmann

Der integrierte digitale Assistent lässt sich mit Android-Geräten und iPhones nutzen. Das integrierte Mikrofon erlaubt auch die Annahme von Anrufen. Der Kopfhörer liefert per Google Assistant aber auch Suchergebnisse und liest Textnachrichten vor. weiter

iOS 11: Kontrollzentrum schaltet WLAN nicht ab

von Bernd Kling

Über die Symbole im Kontrollzentrum lassen sich nur noch Verbindungen beenden, aber WLAN und Bluetooth bleiben weiter aktiv. Danach entstehen automatische WLAN-Verbindungen ohne Zutun des Nutzers - etwa um 5 Uhr morgens. Sicherheitsexperten warnen vor einer größeren Anfälligkeit für Attacken. weiter

Bluetooth unterstützt Mesh-Netzwerke

von Bernd Kling

Mesh-Networking setzt mindestens Bluetooth LE 4.0 voraus und kann tausende Geräte miteinander verbinden. Erste kommerzielle Produkte sind noch in diesem Jahr zu erwarten. Die Bluetooth SIG denkt vor allem an Gebäudeautomation und Sensoren-Netzwerke. weiter

Neue Produktpläne: Snapchat tritt Bluetooth-Gruppe bei

von Florian Kalenda

Eine Mitgliedschaft ist nur für Anbieter von Bluetooth-Hardware verpflichtend. Mutmaßlich arbeitet das Unternehmen an einer Augmented-Reality-Brille. Ein Bild zeigte CEO Evan Spiegel schon vor einem Jahr mit einem mutmaßlichen Prototypen. weiter

Forscher knacken zahlreiche Bluetooth-Türschlösser

von Stefan Beiersmann

12 von 16 getesteten Schlössern lassen sich mit handelsüblicher Technik und ohne Eingabe eines Passworts entsperren. Einige Schlösser übertragen den Entriegelungscode im Klartext. Andere lassen sich in einen Fehlermodus versetzen, der die Tür automatisch öffnet. weiter