IFA: RHA stellt Bluetooth-Kopfhörer CL2 Planar vor

Der RHA CL2 Planar besteht aus einem 10-mm-Wandler mit einem konzentrischen Magnetfeld, einer planaren Spule und einer 16-µm-Membran. Er kann Audio-Signale per Bluetooth oder über Kabel wiedergeben.

Der schottische Kopfhörerhersteller RHA hat zur IFA einen neuen Bluetooth-Kopfhörer vorgestellt. Der RHA CL2 Planar besteht Unternehmensangaben zufolge aus dem kompakteste planaren Magnettreiber, der je entwickelt wurde: Ein 10-mm-Wandler mit einem konzentrischen Magnetfeld, einer planaren Spule und einer 16-µm-Membran.

RHA CL2 Planar (Bild: RHA)

Die planare Magnettechnik gilt im Audiobereich als eine sehr hochwertige Methode zur Klangwiedergabe. Allerdings sind planare Magnettreiber schwierig zu fertigen: Konstruktion und Miniaturisierung sind äußerst anspruchsvoll.

Sie funktionieren ähnlich wie dynamische Treiber und nutzen das Zusammenspiel zweier Magnetfelder, um Bewegung zu erzeugen. Statt jedoch die Schwingspule zu bewegen und die Membran aus einem Ring innerhalb des Lautsprechers herauszuziehen, wird hier der geladene Teil über den Lautsprecher verteilt, der ein dünner, weitgehend flacher Film ist.

RHA CL2 Planar Mit Bluetooth-Halsband (Bild: RHA)

Die Vorteile der planaren Technik liegen in einem sehr verzerrungsarmen Klang und einem exzellenten Einschwingverhalten. Letzters gibt an, wie schnell der Treiber auf Änderungen im Eingangssignal reagiert und wie schnell er diese Frequenzen abschaltet. Dies ist besonders wichtig für komplexere, detailliertere Musik, die sich über den Dynamikbereich bewegt; mit Höhen und Obertönen neben tiefen Bässen.

RHA CL2 Planar: Audiowiedergabe über Kabel oder Bluetooth

RHA kombiniert die planare Herstellungstechnik mit einem InEar-Design inklusive Bluetooth-Übertragung. Letztere ist allerdings optional, da der Kopfhörer auch mit Kabeln betrieben werden kann. Der CL2 wird mit einem 12-Stunden-Bluetooth-Halsband, das aptX-Unterstützt, sowie einem geflochtenen Kupferkabel 3,5 mm und einem symmetrischen, versilberten 2,5 mm Kabel geliefert. Im Lieferumfang befindet sich außerdem eine Aufbewahrungstasche, eine weiche Tragetasche, einen Flugadapter und Ohrstöpsel in verschiedenen Ausführungen und Größen, darunter Comply Foam.

RHA CL2 Planar: Lieferumfang (Bild: RHA)

Die Gehäuse sind aus Keramik geformt – eine Verbindung namens Zirkoniumdioxid mit Anwendungen wie synthetischem Diamant und industrieller Hitzebeständigkeit. Laut RHA sind sie extrem schmutzabweisend und ideal für die verzerrungsfreie Wiedergabe geeignet. Durch universelle MMCX-Anschlüsse kann der CL2 mit anderen abnehmbaren Kabeln verwendet werden. Der RHA CL2 Planar kann für knapp 800 Euro im RHA-Store bestellt werden, die Auslieferung ist für den 12. September 2018 geplant.

RHA CL2 Planar: Spezifikationen (Bild: RHA)

Etwas schade ist, dass der Kopfhörer kein aptX HD unterstützt, das eine deutlich höherer Bandbreite als aptX bietet. Für Audio-Konsumenten, die Musik größtenteils aus Streamingdiensten beziehen, ist das sicher wneiger relevant. Wer allerdings den Genuss unkomprimierter Musik bevorzugt, dürfte etwas enttäuscht über diese Limitierung im Bluetooth-Bereich sein und stattdessen die kabelgebundene Wiedergabe bevorzugen. In jedem Fall empfiehlt sich ein Hörtests des 800-Euro-Kopfhörers. Wer die IFA in Berlin besucht, kann dies womöglich direkt am Stand von RHA erledigen (Halle 1.2, Stand 102).

RHA CL2 Planar: Keramik-Gehäuse (Bild: RHA)

Themenseiten: Bluetooth, RHA

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu IFA: RHA stellt Bluetooth-Kopfhörer CL2 Planar vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *