CES 2020: OnePlus zeigt Smartphone-Konzept mit elektrochromem Glas

Es wechselt je nach anliegender Spannung seine Farbe. OnePlus versteckt so das Kameramodul auf der Rückseite. Es wird nur sichtbar, wenn die Kamera-App aktiv ist. Das elektrochrome Glas fungiert auch als Pol- und ND-Filter für die Hauptkamera.

OnePlus hat auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas einen Smartphone-Prototyp ausgestellt. Das Gerät, das auf den Namen Concept One hört, wird wahrscheinlich in der gezeigten Form nie in den Handel kommen. Stattdessen nutzte das chinesische Unternehmen die Gelegenheit, neue Techniken wie eine Rückseite aus elektrochromem Glas zu präsentieren, die künftig Einzug in die Serienfertigung halten könnten.

Elektrochromes Glas ist in der Lage, seine Farbe kontrolliert zu ändern. Zu diesem Zweck werden in das Glas elektrochrome Materialien integriert, die den Lichtdurchlass beeinflussen können. Die Steuerung erfolgt über eine angelegte Gleichspannung.

Concept One (Bild: OnePlus)Beim Concept One nutzt OnePlus die Technik, um das Kameramodul auf der Rückseite zu verstecken. Es befindet sich unter der Glasabdeckung, die im Normalzustand schwarz eingefärbt ist. Wird die Kamera-App gestartet, wird das Glas transparent und lässt das Licht durch zu den drei Linsen des Kamerasystems.

Die Farbänderung setzt der Prototyp in nur rund 0,7 Sekunden um. Der Zeitraum ist also kürzer, als die Kamera-App zum Starten und für das Aufnehmen des ersten Fotos benötigt.

Concept One (Bild: Lynn La/CNET)Die neue Glasabdeckung übernimmt zudem noch weitere Funktion, von denen Fotografen profitieren. Zum einen dient sie als Polfilter, der die Ausrichtung des einfallenden Lichts verändert und somit Spiegelungen auf nicht metallischen Oberfläche unterdrücken kann. Zum anderen kann es als Neutraldichtefilter eingesetzt werden, was Fotografen mehr kreative Möglichkeiten bietet – sei es bei Gegenlichtaufnahmen oder für Aufnahmen mit besonders langen Belichtungszeiten, um besondere Effekte mit sich bewegenden Objekten wie Wasser zu erzielen.

Entwickelt wurde das Concept One über einen Zeitraum von 18 Monaten und in Zusammenarbeit mit dem Sportwagenhersteller McLaren. Der nutzt elektrochromatisches Glas unter anderem für seine Fahrzeuge, beispielsweise als Sonnendach. Damit lassen sich aber auch Sonnenblenden simulieren oder Rückspiegel in Fahrzeugen automatisch abdunkeln.

Technisch basiert das Konzeptgerät auf dem OnePlus 7T Pro. Äußerlich unterscheidet es sich von diesem vor allem durch eine Lederabdeckung mit Ziernähten auf der Rückseite, die nur bestimmte Bereiche der Glasrückseite freigibt. Ob das Unternehmen Teile des Concept One bereits in seine nächste Smartphonegeneration einfließen lässt, bleibt abzuwarten.

WEBINAR

BlackBerry CylancePERSONA – Flexible Sicherheitsrichtlinien für mobiles Arbeiten

Erfahren Sie in diesem Webinar, wie Sie die Vorteile von BlackBerry Intelligent Security in Ihrem Unternehmen voll ausschöpfen. Dazu zählen etwa eine höhere Endgerätesicherheit, ein verbesserter Bedienkomfort sowie eine erhöhte Produktivität bei reduzierten Kosten.

Themenseiten: OnePlus, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu CES 2020: OnePlus zeigt Smartphone-Konzept mit elektrochromem Glas

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *