Jüngstes Update für Windows 10 Version 1809 macht Defender ATP unbrauchbar

Betroffen ist Windows 10 Enterprise und auch Windows Server 2019. Das am 15. Oktober veröffentlichte Update beendet den Prozess MsSense.exe. Ein Fix soll Mitte November erscheinen.

Microsoft rät Unternehmen derzeit davon ab, das am 15. Oktober für Windows 10 Version 1809 veröffentlichte kumulative Update KB4520062 zu installieren. Es kann unter Umständen die Funktion von Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP) stark einschränken.

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update (Bild: ZDNet.de)Als zweites kumulatives Update des Monats enthält KB4520062 keine sicherheitsrelevanten Fixes. Allerdings verursacht die Aktualisierung ein ernstes Sicherheitsproblem: Laut Microsoft könnten Sicherheitstools von Defender ATP „ihren Betrieb einstellen oder keine Berichtdaten senden“, teilte der Softwarekonzern mit.

Bei Defender ATP handelt es sich um die in Windows 10 Enterprise integrierte Sicherheitslösung. Sie umfasst eine Antivirensoftware und Funktionen für die Überwachung von Endgeräten sowie Threat Intelligence. Von dem Fehler betroffen sind aber nicht nur PCs mit Windows 10 Version 1809, sondern auch Windows Server 2019.

Microsofts Advisory zufolge hält das Update möglicherweise den Defender-ATP-Dienst an. In der Ereignisanzeige soll zudem der Fehler 0xc0000409 für die Datei MsSense.exe auftauchen. Die Untersuchung des Problems dauert demnach noch an. Microsoft strebt die Veröffentlichung eines Updates bis Mitte November an. Ob bereits der Patchday am 12. November den Fix bringt oder erst das darauffolgende kumulative Update, bleibt abzuwarten.

„Derzeit raten wird, dass Geräte in einer betroffenen Umgebung das Update KB4520062 nicht installieren“, so Microsoft weiter. Microsofts Fortschritte bei der Behebung des Problems lassen sich in der Übersicht der bekannten Probleme von Windows 10 nachverfolgen.

Einige Nutzer warten auch noch auf einen Fix für einen kritischen Fehler, der das Startmenü unbrauchbar macht. Dieser Bug wurde mit dem Oktober-Patchday eingeführt. Abhilfe will Microsoft aber noch in diesem Monat schaffen.

WEBINAR

Webinar-Aufzeichnung: HPE Server mit AMD EPYC 2 stellen 37 Rekorde auf

Das Webinar informiert Sie über die neuen auf AMD EPYC 2 basierenden HPE Server. Erfahren Sie mehr über die erheblichen Leistungs- und Kostenvorteile, die die neue Architektur in der Praxis bietet. Jetzt registrieren und Webinar-Aufzeichnung ansehen.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10, Windows Server 2019

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Jüngstes Update für Windows 10 Version 1809 macht Defender ATP unbrauchbar

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *