Categories: MobileSmartphone

Apple-Handy überarbeitet: alle Infos zum neuen iPhone 3G S

Apple hat auf der Worldwide Developers Conference 2009 in San Francisco das neue iPhone 3GS vorgestellt – das S steht für Speed. Äußerlich ist das Iphone 3GS vom Vorgänger kaum zu unterscheiden. Das neue iPhone soll aufgrund seiner neuen Hard- und Software Nachrichten doppelt so schnell laden wie das iPhone 3G und Excel-Anhänge fast viermal so schnell.

Zu den Neuerungen zählt eine 3-Megapixel-Kamera samt Autofokus mit der jetzt auch Videos (30 Bilder pro Sekunde) aufgenommen werden können. Weitere Merkmale der Kamera sind ein Auto-Weißabgleich und eine Fokussierung per Fingerzeig. Eine VGA-Kamera für Videotelefonie gibt es hingegen nicht. Dafür wird HDSPA mit einer Datenübertragungsrate von bis zu 7,2 MBit/s unterstützt. Ferner bietet das Apple-Handy eine Videobearbeitungsfunktion inklusive Upload-Möglichkeit zu YoutTube und MobileMe-Gallery.

Das iPhone 3GS unterstützt nun Sprachbefehle. Dazu muss der Zurück-Button für eine Sekunde gedrückt werden. Danach kann man mit Befehlen wie „Call Scott Forstall“ einen Anruf einleiten. Weitere Features sind ein digitaler Kompass, Datenverschlüsselung und VoiceOver-Bedienungshilfen.

Wie in einigen Blogs schon vermutet, kommt das neue iPhone mit einem stärkeren Akku auf den Markt. Es soll jetzt bis zu fünf Stunden Gesprächszeit bieten oder 30 Stunden lang Musik abspielen können. Bei Internetverbindungen per WLAN soll das iPhone 3GS erst nach 9 Stunden schlapp machen.


[legacyvideo id=88072751]

Ausgeliefert wird das iPhone 3GS ab 19. Juni in Schwarz und Weiß mit 16 oder 32 GByte internen Speicher. Die 16-GByte-Variante soll 199 Dollar kosten, bei einem neuen Vertrag mit einem Provider. Das Modell mit doppelter Speicherkapazität kostet 299 Dollar. Beide Smartphones werden mit dem ebenfalls angekündigten Betriebssystem Phone OS 3.0 ausgeliefert. Zugleich senkt Apple die Preise für das iPhone 3G. Die 8-GByte-Version soll ab dem 19. Juni 99 Dollar kosten.


Das iPhone 3GS kommt ab 19. Juni und sieht aus wie sein Vorgänger (Bild: Apple).

Page: 1 2 3

ZDNet.de Redaktion

Recent Posts

Microsoft führt neue Linux-Distribution ein

Microsoft hat öffentlich über seine CBL-Mariner Linux-Version berichtet, die gerade den Meilenstein 2.0 erreicht hat.…

2 Tagen ago

US-Regierung unterstützt Linux Foundation

Das Weiße Haus schließt sich der Open Source Security Foundation (OpenSSF) und der Linux Foundation…

2 Tagen ago

Microsoft unterstützt Kubernetes

Microsoft ermöglicht Kubernetes für Windows-Edge-Computing-Geräte über das neue Project Haven. Das ist nur eine der…

3 Tagen ago

Samsung Smart Monitor knackt Millionenmarke

Die kumulierten Verkäufe des Smart Monitors von Samsung durchbrechen die Marke von einer Million. Der…

3 Tagen ago

dogado.partners macht den Channel und Agenturen fit für das Cloud-Geschäft

Aus die Busymouse, es lebe dogado.partners, könnte man sagen. Unter dem neuen Namen will die…

3 Tagen ago

Python im Browser

Das Entwicklerteam für die Programmiersprache Python macht Fortschritte bei dem Ziel, Python-Code im Browser auszuführen.

4 Tagen ago