Marvell stellt Stromspar-Chip vor

Kontrollierender Halbleiter wird direkt ins Netzteil integriert

Marvell hat einen Mikroprozessor vorgestellt, die den Stromverbrauch von PCs und Notebook erheblich senken sollen. Es handelt es sich um eine Art Power-Factor-Correction-Controller (PFC), der mithilfe eines Digital-Signal-Prozessors exakt den Strombedarf einer Anwendung misst und die Leistungsabgabe daraufhin optimiert. Außerdem sollen Spitzenströme auf dem jeweils kleinstmöglichen Wert gehalten werden. Die Chips werden direkt in die Netzteile integriert.

Die Chips erfüllen die Voraussetzung für eine Energy-Star-Zertifizierung. Dazu ist erforderlich, dass mindestens 80 Prozent der Leistungsaufnahme eines PCs oder Laptops auch tatsächlich für den Betrieb verwendet und nicht in Form von Leerlauf oder Wärme verschwendet wird.

Die ersten Stromspar-Chips von Marvell werden voraussichtlich in PCs verbaut sein, die im Herbst 2008 auf den Markt kommen.

Themenseiten: Hardware, Marvell

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Marvell stellt Stromspar-Chip vor

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.