Mopria Alliance gewinnt neue Mitglieder und führt Zertifizierung ein

von Björn Greif

Zu den zwölf Neuzugängen zählen die Druckerhersteller Brother, Epson, Konica Minolta, Lexmark, Pantum und Ricoh, aber auch Software- und Halbleiter-Entwickler wie Adobe und Marvell. Für Android 4.4 KitKat kündigt die Allianz ein Druck-Plug-in an, das PDF und NFC Tap-to-Print unterstützt. weiter

Marvell droht Milliarden-Strafe

von Kai Schmerer

Die Jury des Bezirksgerichts in Pittsburgh hält Marvell der Patentverletzung für schuldig. Der US-Konzern hat zwei Patente der Carnegie Mellon University genutzt. Die Strafe könnte 3,5 Milliarden Dollar hoch ausfallen. weiter

RIM fliegt aus Aktienindex Nasdaq 100

von Florian Kalenda

Auch Marvell, Netflix und Verisign sind ab 24. Dezember nicht mehr vertreten. Zu den Nachrückern gehört dagegen Western Digital. Vor einer Woche hatte Facebook Aufnahme gefunden. weiter

Marvell bringt Kombi-Funkchip für 802.11ac, NFC und Bluetooth

von Florian Kalenda

Anders als der erste Broadcom-Prozessor für 11ac ist der Avastar 88W8897 nicht für Router bestimmt. Er soll vielmehr in mobilen Endgeräten wie Tablets und Ultrabooks zum Einsatz kommen. Marvell nennt ihn 50 Prozent kleiner und 75 Prozent billiger. weiter

Dell verspricht ARM-Server „zum passenden Zeitpunkt“

von Florian Kalenda

Die Lösung "Copper" besteht aus einem 3U-Gehäuse für bis zu 48 Knoten. Dell verwendet Quadcore-Chips des Typs Marvell Armada XP. Jedem stehen eine SATA-Platte, bis zu 8 GByte Speicher und eine Gigabit-Ethernet-Verbindung zur Seite. weiter

Marvell demonstriert LEDs verstärkenden Chip

von Florian Kalenda und Martin LaMonica

Zielgruppe sind Leuchtmittelhersteller. Der Marvell 88EM8801 kann zwei LEDs ansteuern, die sich zu einem Element kombinieren lassen. Eine Funkerweiterung ist ebenfalls möglich. Erste Produkte sollen in sechs Monaten ausgeliefert werden. weiter

Armada XP: Marvell kündigt ARM-Server-CPU mit vier Kernen an

von Björn Greif

Das System on a Chip soll sich vor allem für Cloud-Computing eignen. Es kombiniert vier 1,6 GHz schnelle ARM-v7-MP-Kerne, 2 MByte L2-Cache und Unterstützung für DDR3-Speicher. Zudem arbeitet es besonders energieeffizient. weiter

OLPC-Tablet verspätet sich um anderthalb Monate

von Björn Greif

Laut Projektgründer Nicholas Negroponte kann der geplante Präsentationstermin zur CES Anfang Januar nicht eingehalten werden. Grund sind Schwierigkeiten bei der Produktion. Derzeit sucht man noch nach einem unzerbrechlichen Display-Material. weiter

Blackberry-Tablet kommt angeblich zum Jahresende mit 1-GHz-CPU

von Brooke Crothers und Stefan Beiersmann

Zur weiteren Ausstattung des Geräts gehört ein 7-Zoll-Touchscreen. Die Markteinführung will RIM von Anfang 2011 auf Ende 2010 vorziehen. Zudem soll das Tablet über zwei Kameras verfügen und Videokonferenzen unterstützen. weiter

Marvell fertigt Tablet-Variante des OLPC

von Donald Bell und Florian Kalenda

Zur CES im Januar soll die Entwicklung abgeschlossen sein. In reichen Länder kommt es zum Preis von 100 Dollar mit Android, in Entwicklungsländern für 75 Dollar mit Sugar OS. Der HD-Bildschirm wird Multitouch unterstützen und sich den Lichtverhältnissen anpassen. weiter