Huawei-Smartphones wieder auf Empfehlungsliste von Google

von Kai Schmerer

Trotz Embargo empfielt Google wieder Huawei-Geräte für den Unternehemenseinsatz. Möglicherweise hat der Suchkonzern eine Lizenz vom US-Handelsministerium erhalten. Unterdessen plant Huawei für mehrere Smartphones ein Update auf Android 10 Q. weiter

IDC: Smartphonemarkt schrumpft 2,3 Prozent im zweiten Quartal

von Stefan Beiersmann

Die größten Rückgänge ermitteln die Marktforscher in den USA und China. Die Einbußen fallen jedoch geringer aus als in den Vorquartalen und deuten auf eine Entspannung hin. Apple erzielt das mit Abstand größte Minus der Top-5-Anbieter. weiter

Huawei-CEO zeigt überarbeitetes Design des faltbaren Mate X

von Stefan Beiersmann

Das Gerät zeigt einen zusätzlichen Staubschutz im Bereich des Scharniers. Huawei überarbeitet aber auch den Öffnungsmechanismus. Nicht eindeutig ist eine Bemerkung von CEO Richard Yu über die Verschiebung des Marktstarts des Mate X. weiter

Bericht: US-Firmen wollen Huawei beliefern

von Kai Schmerer

Nach einem Bericht von Reuters haben zahlreiche US-Firmen Lizenzen beim Handelsministerium beantragt, die es ihnen erlauben, den chinesischen Telekommunikationskonzern Huawei wieder zu beliefern. weiter

5G: Britische Mobilfunkprovider setzen auf Huawei

von Kai Schmerer

Obwohl die Regierung noch keine offizielle Erlaubnis für den Einsatz von Huawei-Technik gegeben hat, treiben die britischen Mobilfunkprovider den 5G-Ausbau mit Produkten des chinesischen Herstellers voran. weiter

Huawei bringt das Mate 20 X 5G in den Verkauf

von Bernd Kling

Das 7,2-Zoll-Smartphone erhält mit Balong 5000 Huaweis eigenes Modem für den kommenden Mobilfunkstandard 5G. Zum Preis von 999 Euro bietet es mehr RAM und Flash-Speicher als das Modell ohne 5G-Modem. weiter

US-Präsident Trump kündigt Ende des Embargos gegen Huawei an

von Stefan Beiersmann

US-Firmen dürfen nicht näher benannte Produkte wieder an Huawei liefern. Es geht um solche Technologien, die kein großes Problem für den nationalen Notstand darstellen. Nähere Angaben bleibt der US-Präsident derzeit noch schuldig. weiter

Bericht: US-Konzerne umgehen Huawei-Sanktionen

von Bernd Kling

Chiphersteller wie Intel und Micron vermeiden die Kennzeichnung von Waren als "hergestellt in den USA". Voraussetzung dafür ist, dass die Produkte in anderen Ländern gefertigt wurden und auch kein Support aus den Vereinigten Staaten erfolgt. weiter

Trotz US-Embargo: Huawei steigert Smartphone-Absatz deutlich

von Stefan Beiersmann

Bis Ende Mai finden 100 Millionen Huawei-Smartphones einen Käufer. Das Unternehmen verkürzt den Zeitraum für diesen Meilenstein um 25 Prozent. Im April und Mai steigt der durchschnittliche tägliche Smartphoneabsatz sogar gegenüber den ersten drei Monaten des Jahres. weiter