Spam-Angriffe nutzen reale Bedrohungen als Köder

Trend Micro hat zwei Kampagnen beobachtet. Die vermeintlichen Absender der Nachrichten sind der Sicherheitsanbieter AlienVault Labs sowie ein in New York lebender Tibeter. In beiden Fällen geht es um die politische Lage in Tibet. weiter

Google Mail erklärt Spam-Einstufungen

Jede im Spamordner abgelegte Nachricht enthält einen Kasten mit einer kurzen Erläuterung. Bei als besonders gefährlich eingestuften Mails ist dieser zusätzlich rot unterlegt. Google verspricht sich davon einen Lerneffekt beim Nutzer. weiter

Forscher: Botnetz Cutwail ist zurück

Seine beste Zeit liegt etwas zurück: Im Mai 2009 war es für 35 Prozent des Spams weltweit verantwortlich. Jetzt deuten drei Kampagnen in drei Wochen auf eine Reaktivierung hin. M86Security konnte sich Zugang zu einem Exploit Kit verschaffen. weiter

Botnetz Kelihos meldet sich zurück

Kaspersky hat eine neue Variante entdeckt. Sie nutzt abgewandelte Verschlüsselungsmethoden und Algorithmen, um die Kommunikation mit infizierten Computern zu verbergen. Offenbar wird Kelihos derzeit von zwei verschiedenen Gruppen kontrolliert. weiter

Kundenberichte: McAfee-Software macht Rechner zu Spam-Proxies

Die Versender landen anschließend schnell auf schwarzen Listen. Fast 1900 IP-Adressen sollen betroffen sein. McAfee arbeitet an einem Patch. Einen inoffiziellen Workaround hat Kaamar schon jetzt bereitgestellt. weiter

Anti-Drogen-Kampagne mit Facebook Timeline

Die israelische Behörde für Drogenbekämpfung lässt sich eine ungewöhnliche Social-Media-Kampagne einfallen. Ein fiktives Timeline-Profil zeigt drastisch die Unterschiede eines Lebens mit und ohne Drogen. Unternehmen und Marken könnten an ähnlichen Werbeformen interessiert sein. weiter

Facebook blockt täglich 200 Millionen Mitteilungen

31 Mitarbeiter sind mit dem Kampf gegen Werbung und Links auf Schadcode beschäftigt. 2009 waren es erst vier gewesen. Dennoch trifft das Problem weiter jeden Tag 0,5 Prozent der User - und damit immerhin vier Millionen Mitglieder. weiter

Microsoft legt Rechtsstreit mit mutmaßlichem Botnetz-Betreiber bei

Alexander Piatti muss alle Botnetz-Aktivitäten über von ihm gehostete Domains unterbinden. Zu diesem Zweck überträgt er die Kontrolle einiger Subdomains auf Microsoft. Der Softwarekonzern zieht dafür seine Klage gegen Piatti und sein Unternehmen zurück. weiter

Microsoft lässt Server des Botnetzes Kelihos schließen

Es handelt sich um einen Nachfolger von Waledac. Betreiber war laut Klageschrift ein tschechischer Staatsbürger sowie dessen Firma Dotfree Group. Kelihos soll unter anderem die Scareware "MacDefender" verbreitet haben. weiter

Facebook-Spammer drohen bis zu 40 Jahre Haft

"Spam-König" Sanford Wallace hat sich dem FBI gestellt. Ihm steht ein Verfahren wegen Computerbetrugs und Verstößen gegen gerichtliche Anordnungen bevor. Diesmal erwarten ihn neben millionenschweren Geldbußen lange Jahre im Gefängnis. weiter

Microsoft richtet Malware-Forschungslabor in Deutschland ein

Sein Sitz ist in der Deutschlandzentrale in Unterschleißheim bei München. Es arbeitet mit vergleichbaren Einrichtungen in Irland, Australien und den USA zusammen. Der Konzern hofft, so besser auf lokale Gegebenheiten reagieren zu können. weiter

Betrüger nutzen Facebooks neue Videochatfunktion aus

Sie wollen Anwender dazu bringen, ein Programm namens Video Call zu installieren. Dieses verlangt weitreichende Rechte, darunter Zugriff auf persönliche Daten, Pinnwand und News-Feed. Anschließend versendet es Spam an Freunde. weiter

Spammer locken mit falschen Einladungen für Google+

Sie ähneln stark den echten E-Mails, die Google oder Mitglieder von Google+ verschicken. Ein Link in den Spam-Nachrichten leitet auf dubiose Online-Apotheken um. Sophos zufolge geht kein allzu großes Risiko von den Spammails aus. weiter

Bericht über Spam für Kindle löst Diskussionen aus

Reuters hatte über ein DVD-Box-Set für Kindle-Spammer geschrieben. Die Autoren und Nutzer von "Autopilot" sehen "Private Label Rights" dagegen als neuartiges E-Buch-Konzept. Nicht alle PLR-Inhalte sind ihrer Meinung nach schlecht. weiter

Bundesfinanzministerium warnt vor gefälschten E-Mails

Seit dem Wochenende kursieren Spam-Nachrichten, laut denen die Empfänger zu viel Einkommenssteuer bezahlt haben. Um ihr Geld zurückzuerhalten, sollen sie ein Online-Formular ausfüllen. Dieses fragt Kontoverbindung, Passwort und Kreditkartendaten ab. weiter

Falsche Android-App versendet Spam-SMS

Sie tarnt sich als Version 1.3.7 von "Walk and Text". Der versandte Text gibt sich moralisch: "Ich bin dumm und geizig, ich habe eine 1-Dollar-App geklaut." Das Schadprogramm ist auf diversen Filesharing-Sites erhältlich. weiter

Hacker stehlen E-Mail-Adressen von TripAdvisor-Kunden

Nach Angaben des Reiseportals wurde nur ein Teil der Mitglieder-Liste entwendet, aber keine Passwörter. Betroffene müssten mit erhöhtem Spamaufkommen rechnen. Die Sicherheitslücke wurde inzwischen identifiziert und geschlossen. weiter

Microsoft lässt Server des Botnetzes Rustock schließen

US-Marshalls durchsuchen landesweit Hosting-Firmen und beschlagnahmen Server. Dem war eine Klage von Microsoft vorausgegangen. Rustock war Symantec zufolge 2010 für 47,5 Prozent des weltweiten Spams verantwortlich. weiter

Neues Chrome-Add-on soll Suchmaschinen-Spam verhindern helfen

Mit der Erweiterung "Personal Blocklist" können Nutzer unerwünschte Suchergebnisse sperren. Die blockierten URLs übermittelt das Add-on zur Auswertung an Google. Der Suchanbieter will die Daten im Kampf gegen "Content Farms" einsetzen. weiter

Microsoft: „Googles Bing-Test war Klickbetrug“

Microsoft-Manager bezeichnen Googles Test als "guten Trick". Bing wurde ein falsches Ranking vorgegaukelt. Der Test soll außerdem nur bei sieben von 100 Suchworten funktioniert haben. weiter