Bericht: Amazon Prime Video kommt auf Apple TV

Die Video-App könnte schon im Sommer für Apples Hardware verfügbar sein. Die Einigung nach jahrelangen Differenzen soll auch bedeuten, dass Amazon Apple TV wieder in sein Sortiment aufnimmt. Ende 2015 stellte Amazon den Verkauf von Apples Streamingbox sowie Google Chromecast ein. weiter

AmazonFresh startet in Berlin und Potsdam

Prime-Mitglieder in Teilen von Berlin und Potsdam können mit AmazonFresh ihren Wocheneinkauf erledigen und aus über 85.000 Artikeln - darunter auch Produkte aus Berliner Läden - wählen. Für 9,99 Euro monatlich erhalten Kunden eine unbegrenzte Anzahl an Gratis-Lieferungen bei einem Mindestbestellwert von jeweils 40 Euro. weiter

Google plant Adblocker für Chrome

Das integrierte Feature soll "unzumutbare" Werbeformen herausfiltern und könnte sogar standardmäßig aktiviert sein. Google will damit offenbar die Verbreitung weitergehender Werbeblocker eindämmen. Die offizielle Ankündigung könnte schon in den nächsten Wochen erfolgen. weiter

Kundengewinnung im digitalen Wandel

Das Internet und der digitale Wandel haben die Geschäftswelt verändert. Die klassischen Strategien der Neugewinnung von Kunden funktionieren nicht mehr richtig. Für KMU ist es ganz besonders wichtig, gerade bei der Kundengewinnung den Wandel in die digitale Welt zu vollziehen. weiter

Amazon muss In-App-Käufe von Kindern zurückzahlen

Der Onlinehändler stellte Eltern für unautorisierte Käufe ihrer Kinder über 70 Millionen Dollar in Rechnung. Während Apple und Google sich schon früher mit der US-Handelsaufsicht FTC einigten, ließ es Amazon auf ein jahrelanges Gerichtsverfahren ankommen - und gab erst jetzt nach. weiter

Amazon integriert Alexa in seine iOS-App

IPhone-Nutzern reicht bald die Amazon-App auf ihrem Smartphone, um mit Alexa zu kommunizieren. In den USA hat das Update die Assistentin bereits an Bord. Erfahrungsgemäß dürfte die Ankündigung für Deutschland nicht lange auf sich warten lassen. weiter

Amazon verpasst Umsatzerwartungen im vierten Quartal

Die Einnahmen verbessern sich jedoch um 22 Prozent auf 43,7 Milliarden Dollar. Der Gewinn fällt mit 749 Millionen Dollar deutlich höher aus als vorhergesagt. Trotzdem bricht der Kurs der Amazon-Aktie im nachbörslichen Handel um mehr als vier Prozent ein. weiter

Google nutzt Suchmaschinenwerbung massiv für eigene Produkte

Der Internetkonzern kauft selbst millionenfach Inserate neben seinen Suchergebnissen. Er bewirbt bestplatziert Pixel-Smartphones, Chromebooks, Android-Wear-Smartwatches und Produkte seiner Schwesterfirma Nest. Google will darin keinen Konflikt mit den Interessen seiner Werbekunden sehen. weiter

Hörbücher: Bundeskartellamt stellt Ermittlungen gegen Amazon und Apple ein

Die Amazon-Tochter Audible und Apple verzichten auf gegenseitige Exklusivitätsklauseln beim Vertrieb von Hörbüchern. Dem Verzicht gingen laut Bundeskartellamt "intensive Ermittlungen" voraus. Apple soll sich unter anderem verpflichtet haben, nur Hörbücher von Audible zu vertreiben. weiter

US-Gericht: iPhone-Nutzer können Apple wegen App-Store-Monopol verklagen

Ein Bundesberufungsgericht hebt das anderslautende Urteil einer untergeordneten Instanz auf. Die seit 2011 anhängige Klage wirft Apple vor, gegen Wettbewerbsrecht zu verstoßen und für höhere Preise zu sorgen. Der Kläger-Anwalt spricht von mehreren hundert Millionen Dollar Schadenersatz. weiter

Amazon patentiert fliegendes Warenlager mit Lieferdrohnen

Der Onlinehändler denkt an einen Zeppelin, der in fast 14 Kilometern Höhe schwebt. Die Drohnen sollen bei ihrem Abstieg zu den Lieferorten keine oder nur wenig Energie benötigen. Kleinere Luftschiffe könnten als Shuttles das schwebende Warenlager wieder auffüllen. weiter

Amazon startet am 26. Dezember Winter-Angebote

Amazon bietet ab 26. Dezember die Aktion "Winter Angebote". Bis 6. Januar startet der Online-Händler zwischen 6.00 und 19:45 insgesamt rund 10.000 Blitzangebote, die jeweils nur in begrenzter Anzahl und maximal 4 Stunden verfügbar sind. weiter

Werbebetrug: Russische Hacker machen Millionen mit Fake-Sites

Die Hintermänner von "Methbot" benutzen fast 600.000 IP-Adressen und 250.000 vorgetäuschte Webseiten. Ihre Bot-Farm täuscht Werbenetzwerken die Betrachtung von Videos durch echte Verbraucher vor. Das soll den Betrügern zwischen 3 und 5 Millionen Dollar täglich eingebracht haben. weiter

Amazon Echo und Echo Dot auf Amazon.com ausverkauft

Während sich der Online-Händler in den USA über den enormen Verkaufserfolg freut, sind viele Interessenten hierzulande enttäuscht, da eine Bestellung nur nach dem Erhalt einer Einladung erfolgen kann - die häufig aber nicht kommen will. Es gibt aber auch Alternativen. weiter

Apple sperrt Samsung Pay Mini aus App Store aus

Samsung will nicht gegen die Entscheidung vorgehen. Es konzentriert sich nun auf Android-Smartphones. Samsung Pay Mini unterstützt nur Online-Zahlungen. Im Gegensatz zu Samsung Pay ist das Angebot aber nicht auf die eigenen Smartphones beschränkt. weiter

Amazon startet „Amazon Business“ für Geschäftskunden

Amazons neuer Dienst Amazon Business ist auf Geschäftskunden ausgerichtet. Er bietet Features, die speziell auf diese Kundengruppe zugeschnitten sind, wie die Anzeige von Netto-Preisen und der Kauf auf Rechnung. Amazon Business unterstützt außerdem ein Vielzahl von Einkaufssystemen, ERP- oder eProcurement-Lösungen. weiter

Amazon startet Weihnachts-Angebote-Woche

Amazon startet heute in die Weihnachts-Angebote-Woche. Bis 6. Dezember gibt es wieder tausende Blitzangebote und Angebote des Tages. Bis 22. Dezember gibt es außerdem 30 Euro Sofortrabatt ab einem Einkauf von 100 Euro auf ausgewählte Produkte von Amazon Warehouse Deals. weiter

Behörden konfiszieren 4500 Domains von Piraten und Produktfälschern

Ermittler aus 27 Ländern beteiligen sich an der diesjährigen Operation In Our Sites (IOS). Wirtschaftsverände sowie Markeninhaber wirken ebenfalls mit. Die Kampagne "Don’t F***(ake) Up" soll Verbraucher über Risiken informieren, die mit dem Online-Kauf gefälschter Produkte verbunden sind. weiter

Amazon startet „Cyber Monday Woche“ mit über 10.000 Blitzangeboten

Vom 21. bis 28. November gibt es im Fünfminutentakt um bis zu 50 Prozent reduzierte Schnäppchen. Die Blitzangebote starten täglich ab 6 Uhr und sind zeitlich sowie mengenmäßig begrenzt. Die Angebote des Tages sind 24 Stunden, beziehungsweise solange der Vorrat reicht, verfügbar. Gefragte Produkte können innerhalb kürzester Zeit ausverkauft sein. weiter

Amazon reagiert erstmals gegen Anbieter gefälschter Waren

Der Online-Händler hat zwei Klagen gegen zwei Firmen und über 20 Privatpersonen in den USA eingereicht. Nach dem das Problem mit gefälschten Waren seit dem Frühjahr zunimmt, wird Amazon dagegen verstärkt aktiv. weiter

Paypal unterstützt Überweisung per Siri

Die iOS-App des Bezahldienstes integriert sich mit Apples Sprachassistent. Nutzer von iPhones und iPads können per Sprachbefehl Geld überweisen und auch anfordern. Paypal rechnet mit einer weiteren starken Zunahme von P2P-Transaktionen. weiter

Apple verkauft generalüberholte iPhones im Refurbished Store

In den USA sind jetzt gebrauchte iPhone 6S und iPhone 6S Plus als "Certified Refurbished" im Angebot. Die Preise der mit einjähriger Garantie verkauften Geräte sind um 15 Prozent reduziert. In Apples deutschem Onlineshop sind noch keine generalüberholten Smartphones zu sehen. weiter

„Made by Google“-Ladengeschäft eröffnet in den USA

Im New Yorker Stadtteil SoHo wird am 20. Oktober Eröffnung gefeiert. Anwender können Google-Produkte dort ausprobieren, aber nicht kaufen. Es handelt sich laut Google um einen Kurzzeitladen fürs Weihnachtsgeschäft - wenn auch vorerst mit offenem Ende. weiter

Apple Pay startet in Russland

Zum Start beschränkt sich das Angebot auf Sberbank-Kunden mit Mastercard. Handelspartner sind insbesondere diverse Technik- und Elektromärkte. Nach Frankreich und Schweiz ist Russland das dritte von Apple für den Bezahldienst erschlossene europäische Land. weiter

Facebook führt Flohmarkt ein

Im Marketplace können Nutzer Gebrauchtwaren inserieren. Das Angebot steht zunächst in Australien, Großbritannien, Neuseeland und den USA zur Verfügung. Weitere sollen folgen. Facebook erhält keine Beteiligung und schaltet vorerst auch keine Werbung. weiter