Microsoft erweitert Bing um kontextabhängige Ergebnisse

von Anita Klingler

Sie passen sich etwa an die genutzte Plattform an: Ein Xbox-Nutzer erhält andere Ergebnisse als ein Anwender am Desktop. Zudem hat Microsoft seine Suchmaschine um "Hotspots" erweitert - Zusatzinformationen zum Startbild. weiter

US-Suchmarkt: Google wächst und Yahoo verliert

von Anita Klingler

Google hält im Februar 66,4 Prozent Marktanteil. Bing verteidigt seinen zweiten Platz mit 15,3 Prozent. Neben Yahoo hat auch AOL erneut Anteile eingebüßt. Die Zahlen stammen von Comscore. weiter

Suche: Bing überholt erstmals Yahoo

von Florian Kalenda und Lance Whitney

Comscore meldet für Bing einen Anteil von 15,1 Prozent im Dezember. Das reicht für den zweiten Platz hinter Google mit 65 Prozent. Das Microsoft-Netzwerk mit Yahoo und Bing kombiniert hat aber gegen Google mit Ask und AOL weiter verloren. weiter

Suchabkommen mit Mozilla ist Google fast eine Milliarde Dollar wert

von Björn Greif und Seth Rosenblatt

Es garantiert Mozilla in den kommenden drei Jahren jeweils Einnahmen von 300 Millionen Dollar. Im Gegenzug bleibt Google die Standardsuchmaschine von Firefox. Angebote von Microsoft und Yahoo hatten den Preis in die Höhe getrieben. weiter

Yahoo: „iPhone“ ist der meistgesuchte Begriff des Jahres

von Anita Klingler

Die Reality-Soap-Darstellerin Kim Kardashian muss sich dieses Jahr mit Platz drei begnügen. Vor ihr liegt Casey Anthony, die vom Mord an ihrer zweijährigen Tochter freigesprochen wurde. Charlie Sheen ist die "meistgesuchte Obsession". weiter

US-Suchmarkt: Googles Anteil wächst wieder

von Anita Klingler

Die Google-Suchmaschine legt um 0,3 Punkte auf 65,6 Prozent zu. Yahoos Anteil sinkt um 0,3 Punkte auf 15,2 Prozent. Microsofts Bing steigert sich dagegen um 0,1 Punkt auf 14,8 Prozent. weiter

Mozilla bringt Bing-Version von Firefox

von Larry Dignan und Stefan Beiersmann

"Firefox mit Bing" nutzt die Microsoft-Suchmaschine ab Werk als Startseite und Standard-Suche. Die Einstellungen lassen sich auch mit einem Add-on vornehmen. Mozillas Suchabkommen mit Google läuft im November aus. weiter

Facebook startet integrierten Universalübersetzer

von Bernd Kling und Lance Whitney

Die automatischen Übersetzungstools von Bing übersetzen Kommentare im Social Network. Die Nutzer können eigene Übersetzungen eingeben, um die automatische Übersetzung zu verbessern. Das Feature ist nur für öffentliche Seiten verfügbar. weiter

Bings Anteil am US-Suchmarkt legt weiter zu

von Rachel King und Stefan Beiersmann

Auf die Microsoft-Suchmaschine entfallen 13,1 Prozent aller Suchanfragen. Yahoo steigert seinen Anteil im August gegenüber dem Vormonat um 5 Prozent. Beide Anbieter wachsen auf Kosten des Suchriesen Google. weiter

Suchanzeigen auf Bing enthalten Links zu Malware-Sites

von Ed Bott und Stefan Beiersmann

Sie erscheinen bei der Suche nach populären Anwendungen wie Firefox und Adobe Reader. Ein Klick auf eine Anzeige führt zu gefälschten Download-Sites. Microsoft ist das Problem inzwischen bekannt. weiter

Bericht: Twitter und Microsoft verhandeln über Suchabkommen

von Stefan Beiersmann

Es geht um die Nutzung des "firehose" genannten Datenstrom des Mikroblogs. Twitter verlangt angeblich 30 Millionen Dollar pro Jahr und eine Beteiligung an Werbeeinnahmen. Letzteres ist anscheinend ein Streitpunkt zwischen den Firmen. weiter

Microsoft überarbeitet Oberfläche von Bing Streetside

von Jan Kaden und Lance Whitney

Sie basiert auf der Arbeit von Microsoft Research. Anwender sehen neben Straßenfotos auch Links von Geschäften und Restaurants sowie eine Straßenkarte zur Orientierung. Die neue Ansicht ist bislang nur für ausgewählte Orte verfügbar. weiter

Microsoft und Facebook verbünden sich gegen Kinderpornografie

von Don Reisinger und Jan Kaden

Facebook will sein Netzwerk auf bekannte kinderpornografische Darstellungen durchsuchen. Dafür nutzt es die Software PhotoDNA des National Center for Missing and Exploited Children. Sie wurde von Microsoft Research entwickelt. weiter

Bing nutzt Facebooks „Gefällt mir“-Button im Kampf gegen Google

von Jan Kaden und Jay Greene

Angemeldete Nutzer sehen auf der amerikanischen Site die Empfehlungen ihrer Facebook-Freunde in der Suchergebnisliste. Dazu müssen sie gleichzeitig beim Social Network eingeloggt sein. Zunächst ist die Funktion nur für das Gebietsschema USA verfügbar. weiter

Bericht: Google steht vor Vergleich wegen illegaler Medikamentenwerbung

von Jan Kaden und Leslie Katz

Das Wall Street Journal berichtet von Ermittlungen des US-Justizministeriums. Google soll wissentlich Anzeigen für illegale Arzneimittel angenommen und damit Millionen verdient haben. Möglicherweise hängen die kürzlichen Rückstellungen in der Google-Bilanz mit dem Fall zusammen. weiter