Amazon Echo Spot ab sofort in Deutschland erhältlich

Der Echo Spot ist ab sofort in Schwarz oder Weiß für 129 Euro erhältlich. Der Amazon-Lautsprecher mit Sprachassistent Alexa stellt wie der größere und teurere Echo Show Zusatzinformationen über ein integriertes Display dar.

Mitte Januar hatte Amazon den Echo Spot für Deutschland angekündigt, seit heute wird das jüngste Mitglied der Echo-Familie bei Amazon ausgeliefert. Platziert auf Schreib-, Nacht- oder Beistelltisch zeigt Echo Spot per Sprachbefehl Nachrichten, Wettervorhersagen oder Live-Feeds von Sicherheitskameras, tätigt Videoanrufe und bietet Zugriff auf Tausende Alexa Skills. Der Echo Spot mit seinem rundem 2,5-Zoll-Display und der integrierten Kamera im schwarzen Rand bietet die Funktionsvielfalt von Alexa. Das Gerät ist in Schwarz oder Weiß erhältlich, kostet 129,99 Euro und kann auf amazon.de/echospot bestellt werden. Beim Kauf von zwei Echo Spot Geräten sparen Kunden 40 Euro.

Amazon Echo Spot (Bild: Amazon)Amazons neuester Echo ist ab sofort in Deutschland erhältlich (Bild: Amazon).

„Echo Spot vereint die beliebte handliche Größe des Echo Dot mit dem Display von Echo Show und den Fähigkeiten von Alexa in einem stylischen, kompakten Gehäuse”, sagt Jorrit van der Meulen, Vice President, Amazon Alexa EU. „Damit können Kunden beispielsweise die Wettervorhersage oder ihr Nachrichtenbriefing als Video schauen, den Wecker im Blick behalten oder Videotelefonate führen. Wir glauben, dass unsere Kunden in Deutschland viele Einsatzbereiche für Echo Spot finden werden.”

Der 460 Gramm schwere Echo Spot lässt sich in jeden beliebigen Raum integrieren. Aufgrund seiner Größe und des Blickwinkels soll er sich besonders für Schreib- oder Nachttische eignen, um das Licht ein- oder auszuschalten, ein Nachrichtenbriefing zu schauen oder einfach nur die Uhrzeit abzufragen. Echo Spot weckt mit Musik und kennt die aktuelle Dauer für den Weg zur Arbeit, die Wettervorhersage und die Termine im Kalender. In der Küche stellt Echo Spot den Timer, telefoniert über Alexa mit Freunden und Familie oder ruft Einkaufs- und Aufgabenlisten ab. Der Echo Spot kommt mit passendem Netzteil, die Installation ins Netzwerk erfolgt denkbar einfach und ist in ein paar Minuten erledigt.

Der Echo Spot verfügt über die zweite Generation von Amazons Fernfeldtechnologie mit vier Mikrofonen, akustischer Richtstrahltechnologie und laut Amazon verbesserter Geräuschunterdrückung. So soll es Anfragen selbst bei laufender Musik im ganzen Raum hören. Ist mehr als ein Echo im Einsatz, erfolgt Alexas Reaktion dank ESP (Echo Spatial Perception) über das nächstgelegene Gerät.

Amazon Echo-Familie (Bild: Amazon)Amazons Echo-Familie (Bild: Amazon)

Stehen in mehreren Räumen Echo Spots, können Kunden per Drop-In beispielsweise in der Küche nachfragen, wann das Essen fertig ist, oder im Wohnzimmer schauen, wie es bei den Hausaufgaben läuft. Wie auch das Echo Show für 219,99 Euro unterstützt Echo Spot (Video-) Telefonate und Nachrichten an jeden, der ein Echo oder die Alexa App nutzt – beispielsweise mit den Befehlen „Alexa, rufe Papa an” oder „Alexa, schicke Maria eine Nachricht.”

Alexa spricht und gibt Musik über einen integrierten, zwei Watt starken Lautsprecher wieder. Alternativ kann Echo Spot via Bluetooth oder über eine 3,5-Millimeter-Klinke an ein bestehendes Audio- oder Home-Entertainment System anschlossen werden. Dann lässt sich damit die Musikwiedergabe von Amazon Music Unlimited, Prime Music, Spotify oder TuneIn per Sprache steuern. Das Multiroom-Feature ermöglicht zudem die synchrone Musikwiedergabe über alle Echos im Haushalt hinweg.

Echo Spot bietet alle Funktionen für das Smart Home, die Kunden von Alexa kennen. Mit kompatiblen Smart Home-Geräten lassen sich unter anderem Lichter anschalten, Live-Feeds von Sicherheitskameras ansehen, Routinen aufsetzen oder die Temperatur regulieren.

Das Portfolio des Prime-Programms in Deutschland umfasst derzeit den kostenlosen Premiumversand von Millionen von Artikeln, unbegrenztes Streaming von tausenden Filmen und Serienepisoden mit dem Streaming Service Prime Video, den Zugriff auf über eine Million Songs mit Prime Music und die Bundesliga live, unbegrenztem Foto-Speicherplatz in der Amazon Cloud. Prime Reading bietet unbegrenztes Lesevergnügen auf jedem Endgerät mit Hunderten von eBooks, e-Magazinen, Comics und Kindle Singles. Prime-Kunden erhalten zudem jeden Monat kostenlose Videospielinhalte bei Twitch, einen exklusiven Mitglieder-Rabatt auf neu veröffentlichte Videospiele und vieles mehr. Außerdem erhalten Prime-Mitglieder Zugang zu Amazon Pantry und den Premiumzugang zu Verkaufsaktionen auf Amazon und BuyVIP. In Berlin und im Raum München können sie zudem den schnellen Lieferservice Prime Now nutzen.

ANZEIGE

So lassen sich Risiken bei der Planung eines SAP S/4HANA-Projektes vermeiden

Ziel dieses Ratgebers ist es, SAP-Nutzern, die sich mit SAP S/4HANA auseinandersetzen, Denkanstöße zu liefern, wie sie Projektrisiken bei der Planung Ihres SAP S/4HANA-Projektes vermeiden können.

Seit 8. November können Prime-Mitglieder im Münchener Stadtgebiet mit AmazonFresh auch ihren gesamten Wocheneinkauf online erledigen und dabei aus mehr als 300.000 Produkten wählen. Darunter finden Kunden eine große Auswahl frischer Lebensmittel sowie hunderte ausgewählte Artikel von Münchener Feinkostgeschäften und ortsansässigen Lebensmittelhändlern.

Tipp: Was wissen Sie über Mobile Apps? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 15 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Amazon, Echo, IP-Telefonie, Spracherkennung

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Amazon Echo Spot ab sofort in Deutschland erhältlich

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *