Mediatek stellt Biosensor-Modul für Smartphones vor

Der Mediatek Sensio MT6381 misst Daten zu Herzschlag, Sauerstoffsättigung und der Entwicklung des Blutdrucks. Er kann außerdem die elektrische Aktivität des Herzens und Schwankungen der Herzfrequenz erfassen. Mediatek liefert den Sensor ab Anfang 2018 aus.

Der taiwanische Chiphersteller MediaTek hat ein neues Modul mit Biosensoren vorgestellt, das in Smartphones zum Einsatz kommen soll. Es kann sechs verschiedene Gesundheitsmerkmale erfassen, darunter Herzschlag und Blutdruck. Der Sensio MT6381 genannte Chip soll Anfang 2018 erhältlich sein.

Zum Funktionsumfang gehört die Messung der Herzschläge pro Minute sowie die Erfassung von Abweichungen bei den Intervallen zwischen zwei Herzschlägen. Sensio soll zudem in der Lage sein, Nutzern die Entwicklung ihres Blutdrucks über einen gewissen Zeitraum aufzuzeigen – zu einer klassischen Blutdruckmessung ist der Sensor nicht fähig, weswegen Mediatek auch ausdrücklich nur von einem Blutdruck-Trend spricht.

MediaTek Sensio (Screenshot: ZDNet.de)Mit der Pulsoxymetrie, der Bestimmung der arteriellen Sauerstoffsättigung, nutzt der Sensor jedoch ein auch in der Medizintechnik gebräuchliches Verfahren. Integrierte Rot- und Infrarot-LEDs messen in Zusammenarbeit mit einem lichtempfindlichen Sensor die Absorption von rotem und infrarotem Licht durch die Fingerspitze des Nutzers. Außerdem liefert die Pulsoxymetrie auch die Daten für die Bestimmung der Herzfrequenz.

Der 6-in-1-Biosensor integriert zudem Elektroden, die zusammen mit einem Sensor einen geschlossenen Stromkreis bilden, um die elektrischen Aktivitäten des Herzens zu überwachen. Die Daten soll ein Smartphone anschließend, wie bei einem Elektrokardiogramm (EKG), als Kurve darstellen.

Darüber hinaus soll der Sensor ein Fotoplethysmografie genanntes Messverfahren unterstützen, das Volumenschwankungen eines Köperteils oder Organs erfasst. MediaTek will so Änderungen im Blutvolumen bestimmen.

„Menschen mit einem Smartphone den Zugriff auf ihre Gesundheitsdaten zu geben, ist ein wichtiger Schritt, um die Welt zu einem gesünderen Ort zu machen“, wird Yenchi Lee, Senior Director für Produktmarketing bei MediaTek, in einer Pressemitteilung zitiert. „Mit dem MediaTek Sensio Biosensormodul und Software erhalten Entwickler und Gerätehersteller eine leistungsfähige Lösung zur Überwachung von Gesundheitsdaten, die alle rund 60 Sekunden Herz- und Fitnessinformationen liefert.“

VERANSTALTUNGSHINWEIS

SolarWinds Roadshow: 15. Mai in Düsseldorf – 16. Mai in Berlin – 17. Mai in Hamburg

Zusammen mit NetMediaEurope veranstaltet Solarwinds eine Vortragsreihe zum Thema "Einheitliches Monitoring für die IT-Komplexität von heute. Der Eintritt ist frei.

Themenseiten: Mediatek, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Mediatek stellt Biosensor-Modul für Smartphones vor

Kommentar hinzufügen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *