Feed Demon ist ein gut entworfener Standalone-Newsreader, der ideal für Anfänger geeignet ist, die noch nie von einem RSS-Feed gehört haben. Feed Demon kostet 30 Dollar und bietet dafür einen hervorragenden Setup-Assistenten, welcher die grundlegenden Konzepte von Newsreadern erklärt. Für einige Benutzer mag dies ein wenig zu allgemein sein, aber man muss dem Hersteller Bradbury Software zugute halten, dass er ein relativ neues Software-Genre auch der breiten Masse von Anwendern zugänglich macht.

Wie auch die Konkurrenz ist Feed Demon in weniger als einer Minute installiert. Bei den Tests dauerten Download und Installation nur ein paar Minuten und liefen problemlos ab. Besonders gefallen hat dabei der Setup-Assistent von Feed Demon, der es ermöglicht, eine unbegrenzte Anzahl beliebter RSS-Feeds zu abonnieren, indem man einfach ein Kästchen neben dem Namen markiert. Es gibt natürlich noch Tausende weiterer Feeds im Internet, daher bietet Feed Demon Links zu einer Reihe weiterer RSS-Verzeichnisse.

Die Benutzeroberfläche von Feed Demon ist sehr gut. Allerdings ist die Standardeinstellung mit nebeneinander angeordneten Fenstern für Überschriften und Browser etwas unpraktisch, denn das Lesen einer Nachrichtenmeldung in dem unterdimensionierten Browserfenster verlangt ständiges Scrollen. Glücklicherweise kann man das Browserfenster auch nach unten verschieben (über das Menü „Ansicht“), was für ein breiteres Fenster sorgt.

eBook
Feed Demon ist einfach zu konfigurieren und ermöglicht das Sortieren von Nachrichten nach bestimmten Schlüsselbegriffen.

Dieses Programm bietet eine Reihe besonders interessanter Funktionen. Feed Demons Watch Channels-Feature sucht nach neuen Meldungen, welche Schlüsselbegriffe enthalten, die vom Benutzer angegeben wurden, und zeigt diese in einer separaten Gruppe an, wodurch sie einfacher zu finden sind. Der Cleanup Wizard ist nützlich zum Entfernen alter RSS-Feeds – standardmäßig nach 30 Tagen, aber man kann auch einen kürzeren oder längeren Zeitraum angeben. Sehr nützlich sind auch die sogenannten News Bins von Feed Demon, mit denen man Nachrichten einfach archivieren kann, indem die Überschrift in das Speicherfach in der linken Spalte gezogen wird. Feed Demon aktualisiert die Anzeige jedes Mal, wenn ein abonnierter Kanal einen neuen Feed sendet.

Ein kleines Manko: Die Online-Hilfe ist eher dürftig, aber es gibt zumindest ein Support-Forum, wo man Fragen stellen und Antworten von anderen Anwendern erhalten kann. Wie bereits erwähnt, ist Feed Demon zwar nicht kostenlos, aber die 30 Dollar ist die Software wert.

Download: Feed Demon

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Feed Demon

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.