Setup & Benutzerfreundlichkeit

Wer sich mit Computer-Jargon auskennt und auch nicht davor zurückschreckt, sich in den Eingeweiden seines PCs zu schaffen zu machen, sollte bei der Installation des LiteOn 52x/24x/52x CD-RW keine Probleme haben.

Alle anderen werden sich aber mit der bedauerlich dürftigen Dokumentation auseinandersetzen müssen, die mit dem Laufwerk mitgeliefert wird. Die Informationen zum Setup sind für Leute mit dem entsprechenden Know-how überflüssig, setzen allerdings für Nicht-Fachleute zu viele Vorkenntnisse voraus, als dass sie wirklich von Nutzen wären. So wird z.B. der Unterschied zwischen einem Master- und einem Slave-Laufwerk nicht erklärt oder Begriffe wie „Schacht“ werden nicht definiert (wobei es sich in diesem Fall um einen Laufwerksschacht handelt).

LiteOn liefert ein Audio-Kabel und Befestigungsschrauben mit, aber leider kein IDE-Kabel. (Allerdings dürfte das erforderliche IDE-Kabel in den meisten Rechnern bereits vorhanden sein.) Der LiteOn-Brenner arbeitet unter Microsoft Windows 95, 98, NT, Me, 2000 und XP.

Features

Die Anschlüsse und Regler des Laufwerks lassen kaum vermuten, dass das LiteOn 52x/24x/52x CD-RW weniger als 100 Euro kostet. Es fehlt zwar ein Knopf, um bei Audio-CDs zum nächsten Stück zu wechseln – wie übrigens bei den meisten Laufwerken heutzutage – aber es gibt einen Kopfhöreranschluss und einen Laufstärkeregler sowie die standardmäßigen Lämpchen, die den Betriebszustand anzeigen, eine Auswurfknopf und das Loch für den Notfall-Auswurf. Auf der Rückseite findet man alles, was man erwarten würde, einschließlich Digital- und MMC-Analog-Audio-Ausgängen sowie den obligatorischen Anschlüssen für IDE und die Stromversorgung. Dort gibt es auch dauerhaft in die Rückseite eingravierte Diagramme für die Jumper-Konfiguration und Pin-Belegung der Anschlüsse.

Das LiteOn bietet auch alle Firmware-Features, wie man sie von einem Laufwerk auf dem aktuellen Stand der Technik erwartet. Außer dem inzwischen üblichen Buffer-Underrun-Schutz hat der Hersteller auch die vor kurzem überarbeitete CD-Diagnose- und Schreib-Funktion Smart-Burn hinzugefügt. Smart-Burn überprüft die Qualität der CD vor dem Schreiben und stellt die Geschwindigkeit des Laufwerks entsprechend ein, um einen zuverlässigen Brennvorgang zu gewährleisten. Das Laufwerk verwendet außerdem die Smart-X-Extraktion von LiteOn, welche das Audio- und Video-Ripping testet und überwacht und so für bessere Aufnahmen sorgt. Darüber hinaus kann das Laufwerk mit CDs bis zu 99 Minuten bzw. 870 MB umgehen und unterstützt Microsofts Mt. Rainier-Spezifikationen, was das Formatieren von CD-RW-Medien deutlich beschleunigt.

Das LiteOn CD-RW wird mit einem kleinen, aber soliden Softwarepaket ausgeliefert, das u.a. die schnelle und bewährte Brennsoftware Nero Burning ROM von Ahead Software sowie die Packet-Writing-Software InCD enthält. Nero kommt von Audio-CDs bis zu Film-DVDs mit allem zurecht und das Unternehmen arbeitet kontinuierlich an der Verbesserung der Software, wobei Updates bequem als Download über die Website des Unternehmens erhältlich sind. Ahead Software veröffentlicht sogar eine Liste mit allen neuen Funktionen und Fixes der Software. Leider lassen sich die meisten großen amerikanischen Firmen nicht so offen in die Karten schauen.

Performance

Das LiteOn 52x/24x/52x CD-RW ging aus fast allen Performance-Tests im ZDNet-Testlabor als Sieger hervor. Die erzielten Werte waren denen des CenDyne Lightning V und des Memorex internal CD-ReWritable sehr ähnlich, welche beide als interne 52x-Laufwerke OEM-Versionen der LiteOn-Mechanik verwenden.
Das LiteOn brannte das Test-Audio-Image in 1 Minute, 41 Sekunden auf die CD und extrahierte 27 Minuten Audio-Daten in nur 45 Sekunden und verfehlt mit dieser Performance beides Mal nur knapp den ersten Platz. Mit 4 Minuten, 12 Sekunden für das Schreiben von 400 MB auf eine CD-RW landete das LiteOn auf einem respektablen vierten Platz, der einzige Bereich, wo sich das Laufwerk als merklich langsamer erwies. Das LiteOn lag fast 50 Sekunden hinter dem Spitzenreiter LaCie 52X/24X/52X CD-RW (USB 2.0). Aber da das LaCie-Laufwerk auf einer OEM-Version der LiteOn-Mechanik aufbaut, dürfte die Software für den Performanceunterschied verantwortlich sein. Das LaCie verwendet DirectCD von Roxio, während das LiteOn InCD von Ahead Software einsetzt. Bei den Lesetests brauchte das LiteOn nur 81 Sekunden für die Installation der Microsoft Office Small Business Edition, womit es das Lightning V überrundete und den Spitzenplatz einnahm.

Service & Support

LiteOn unterstützt sein 52x/24x/52x CD-RW-Laufwerk mit einer branchenüblichen Garantie. Das Unternehmen bietet außerdem eine Fülle an Online-Support, darunter Software-Downloads, Troubleshooting Tips, FAQs, ein Diskussionsforum sowie RMA E-Mail-Support.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu LiteOn LTR-52246S

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.