Samsung-Monitor SE370 integriert Drahtlos-Ladestation

Anwender können ihr Mobilgerät dort laden, wo es die meisten ohnehin ablegen - zu Füßen des Bildschirms. Der Samsung-Monitor wird mit 23,6 und 27 Zoll Diagonale bei 1920 mal 1080 Pixeln erhältlich sein. Er unterstützt den Qi-Ladestandard.

Samsung hat einen Monitor vorgestellt, der zugleich als Drahtlos-Ladestation für Mobilgeräte dienen kann. Die Modellbezeichnung lautet SE370. Er wird in zwei Größen erhältlich sein, nämlich mit 23,6 und mit 27 Zoll Bilddiagonale.

Im Fuß des SE370 steckt eine Qi-kompatible Ladestation (Bild: Samsung).Die kreisrunde Ladeeinheit wurde in den Standfuß integriert. Nutzer können hier zum Qi-Standard kompatible Mobilgeräte ablegen. Eine LED zeigt an, ob das Gerät auch erkannt und der Ladevorgang gestartet wurde. Anwender bekommen so die Möglichkeit, ohne Aufwand ihr Mobilgerät zu laden, während sie am Arbeitsplatz sitzen – und es dabei an der Stelle abzulegen, wo sie es ohnehin normalerweise deponieren.

Der Monitor selbst ist allerdings kein High-End-Gerät, sondern beschränkt sich auf 1920 mal 1080 Pixel Auflösung. Er unterstützt AMDs FreeSync, das einen Abgleich der Framerate mit AMD-Grafiklösungen erlaubt. Das verbaute Plane-to-Line-Switching-Panel (kurz PLS, eine Weiterentwicklung von IPS) ermöglicht einen Betrachtungswinkel von 178 Grad sowie 300 Candela pro Quadratmeter Helligkeit beim größeren Modell. Die kleinere Variante liefert 250 cd/m2.

Den Kontrast gibt Samsung mit 1:1000, die Reaktionszeit mit 4 ms an. Ein Öko-Modus ermöglicht eine optimal reduzierte Helligkeit zugunsten der Stromersparnis. Außerdem hat Samsung einen Spielemodus integriert, der per Knopfdruck zugeschaltet wird. Er erkennt selbständig Änderungen der Szenerie, korrigiert Unschärfen, verbessert die Farben und optimiert den Kontrast.

Gehäuse und Standfuß sind zunächst nur in Weiß verfügbar. Der Bildschirm verfügt über einen HDMI-Anschluss entsprechend der Standardversion 1.4, einen DiplayPort 1.2 und auch einen D-Sub-Anschluss. Preise wurden ebenso wenig genannt wie ein Verfügbarkeitsdatum.

Samsungs Smartphone-Spitzenmodelle Galaxy S6 und Galaxy S6 Edge sind sowohl zum Powermat-Standard der Power Matters Alliance (PMA) und zu Qi des Wireless Power Consortium (WPC) kompatibel, also zu den beiden aussichtsreichsten Drahtloslade-Standards. Im Gegensatz zu den Vorgängern S4 und S5 ist die Technik fest integriert, sodass keine optionales Ladecover mehr benötigt wird.

Tipp: Kennen Sie die größten Technik-Flops der IT-Geschichte? Überprüfen Sie Ihr Wissen – mit 14 Fragen auf silicon.de.

Themenseiten: Displays, Monitor, Samsung, Samsung Galaxy S6, Smartphone

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen Lesen Sie ZDNet-Artikel in Google Currents ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen: