WhatsApp hat 250 Millionen Nutzer

von Bernd Kling

In der letzten Woche meldete der Messaging-Dienst einen neuen Rekord mit über 27 Milliarden Kurznachrichten innerhalb von 24 Stunden. Mobile Chatdienste überflügeln den gebührenpflichtigen Kurznachrichtendienst SMS. WhatsApp will werbefrei bleiben und sich nur durch eine geringe Jahresgebühr finanzieren. weiter

Saudi-Arabien droht WhatsApp mit Sperre

von Florian Kalenda

Die IT-Kommission des Landes fordert einen Server vor Ort. Auf ihn können Behörden dann zu Überwachungszwecken zugreifen. Viber wurde bereits gesperrt. Nächste Opfer könnten WhatsApp und auch Skype sein. weiter

Mobile Chatdienste überflügeln SMS

von Florian Kalenda

Die führenden sechs Apps verteilten 2012 schon im Schnitt 19 Milliarden Nachrichten täglich. Das SMS-Aufkommen betrug dagegen 17,6 Milliarden Nachrichten weltweit. Dieses Jahr könnte das Verhältnis 50 Milliarden zu 21 Milliarden betragen. weiter

WhatsApp-CEO: „Wir sind größer als Twitter“

von Björn Greif

Die Nutzung übersteigt Jan Koum zufolge die des Mikrobloggingdiensts. WhatsApp verarbeitet im Schnitt täglich 8 Milliarden eingehende und 12 Milliarden ausgehende Nachrichten. Einem möglichen Verkauf seiner Firma erteilte der CEO eine Absage. weiter

WhatsApp dementiert Verhandlungen mit Google

von Florian Kalenda

Schon im Dezember widersprach es Gerüchten um Verhandlungen mit Facebook. Der Unternehmenswert beläuft sich angeblich auf etwa eine Milliarde Dollar. Täglich nutzen den Dienst rund 100 Millionen Menschen weltweit. weiter

Google will angeblich WhatsApp übernehmen

von Björn Greif

Laut US-Medienberichten laufen die Kaufverhandlungen seit vier bis fünf Wochen. Im Raum steht eine Summe von knapp einer Milliarde Dollar. Google könnte WhatsApp zum zentralen Bestandteil von "Babble" machen, unter dem es seine bisherigen Messenger-Dienste zusammenführen will. weiter

Facebook angeblich an Kauf von WhatsApp interessiert

von Bernd Kling

Laut TechCrunch laufen Verhandlungen über eine eventuelle Übernahme. WhatsApp bietet plattformübergreifend Messaging für Smartphones. Es konnte trotz wiederholter Sicherheitsmängel eine beachtliche Zahl weltweiter Nutzer gewinnen. weiter

Spionageprogramm späht WhatsApp-Unterhaltungen aus

von Björn Greif

"WhatsApp Sniffer" liest laut G Data alles mit, was via WLAN übermittelt wird. Bevor Google es aus seinem App Store Play entfernt hat, wurde es schon tausende Male heruntergeladen. Nutzer sollten Konversationen nur über Mobilfunk führen. weiter