Russland sperrt Telegram-App

von Stefan Beiersmann

Die Sperrung folgt auf die Weigerung zur Herausgabe von Verschlüsselungsschlüsseln. Der Geheimdienst FSB will die Kommunikation mutmaßlicher Terroristen entschlüsseln. Laut Telegram-Gründer Pavel Durov steht die Privatsphäre seiner Nutzer jedoch nicht zum Verkauf. weiter

Facebook verbietet Werbung für Crypto-Währungen

von Martin Schindler

Betrugskampagnen sollen mit dem möglichst breit angelegten Verbot verhindert werden. Facebook will damit vor allem als Werbeträger vertrauenswürdig bleiben. Das Verbot sei bewusst weitreichend angelegt. weiter

Telegram will eigene Cryptowährung

von Martin Schindler

Ein privater Verkauf der Crypto-Coins soll die Währung decken und Käufe innerhalb des Chat-Moduls ermöglichen. Es wäre mit 500 Millionen Dollar die bislang größte Initial Coin Offering der Geschichte. weiter

Telegram 3.18: Neueste Version des Messengers erlaubt verschlüsselte Telefonie

von Anja Schmoll-Trautmann

Die Funktion ist Teil der Version Telegram 3.18 für Android und iOS, ist zunächst aber nur für Nutzer in Westeuropa verfügbar. Durch Maschinenlernen soll die Sprachqualität Schritt für Schritt optimiert werden. Die Verschlüsselung wird nicht durch einen Zahlencode sondern durch vier Emoji bestätigt. weiter

WhatsApp und Telegram schließen kritische Sicherheitslücke

von Stefan Beiersmann

Manipulierte Dateien geben Hackern unter Umständen Zugriff auf Kontakte und Dateien eines Nutzers. Betroffen sind allerdings nur die Web-Clients von WhatsApp und Telegram. Letzteres wirft dem Sicherheitsanbieter Check Point vor, die Details der Schwachstelle falsch darzustellen. weiter

Iran macht Datenspeicherung im Land verpflichtend

von Florian Kalenda

Betroffen sind im Iran aktive Messenger. Insbesondere Telegram soll dort über etwa 20 Millionen Nutzer verfügen - und somit ein Viertel aller Iraner. Das Programm gilt aber auch als Lieblings-App der Terrorgruppe IS. weiter