Facebook schließt Oculus Story Studio

von Bernd Kling

Das Studio wurde 2015 gegründet, um beispielhaft Virtual-Reality-Inhalte zu schaffen. 50 Mitarbeiter arbeiteten an laufenden Projekten, die nun eingestellt werden. Der Hersteller der VR-Brille Oculus Rift will jedoch weiterhin externe VR-Produktionen fördern. weiter

Hype vorbei? Facebook schließt VR-Demo-Stände für Oculus Rift

von Bernd Kling

200 von 500 beim US-Elektronik-Filialisten Best Buy eingerichtete Demo-Stationen entfallen. Die Verkaufsberater berichten von schwachem und weiter nachlassendem Interesse. Mangels Nachfrage sei es an manchen Tagen zu keiner einzigen Demonstration des Virtual-Reality-Headsets gekommen. weiter

Facebook ernennt Hugo Barra zum Chef seiner Virtual-Reality-Sparte

von Stefan Beiersmann

Der ehemalige Google- und Xiaomi-Manager nimmt in den kommenden Monaten einen Job bei dem Social Network an. Als Vice President of Virtual Reality ist er auch für das Oculus-Team verantwortlich. Mit Facebook-CEO Zuckerberg teilt Barra die Ansicht, dass Virtual Reality die nächste große Computing-Plattform sein wird. weiter

Facebook plant eigenständige VR-Brille ohne PC oder Smartphone

von Florian Kalenda

Der Nutzer kann sich mit dem nur als Video gezeigten Prototypen frei im Raum bewegen. Größtes Problem ist laut Mark Zuckerberg die Bewegungs- und Positionsbestimmung von innen heraus. Die VR-Tochter Oculus führt außerdem einen Live-Chat mittels Avataren ein. weiter

Markt für VR-Headsets soll 2016 auf 895 Millionen Dollar wachsen

von Björn Greif

Rund 77 Prozent der Einnahmen entfallen Strategy Analytics zufolge auf die Premiumprodukte von Oculus, HTC und Sony. Nach Stückzahlen erreichen sie aber nur einen Anteil von 13 Prozent an den erwarteten 12,8 Millionen Verkäufen. Den Löwenanteil machen Smartphone-basierte VR-Brillen aus. weiter

Oculus Rift: VR-Brille kann nur teilweise überzeugen

von Bernd Kling

Die Facebook-Tochter Oculus VR liefert ihre VR-Brille in über 20 Ländern aus. Die ersten Tester loben Design und Produktqualität, sehen die leuchtende Zukunft von Virtual Reality aber noch in weiter Ferne. Neben dem hohen Preis bemängeln sie vor allem den fehlenden Touch-Controller sowie eine begrenzte Auswahl von Spielen und Apps. weiter

Oculus kündigt Social-Media-Funktionen für seine VR-Plattform an

von Björn Greif

Sie stehen ab sofort Besitzern von Samsungs Gear VR zur Verfügung. Nutzer können jetzt Profile erstellen, nach Freunden suchen und VR-Apps im Oculus Store bewerten. Außerdem ist es möglich, zusammen mit oder gegen Freunde zu spielen. Ab nächster Woche werden Anwender ihr Facebook-Konto mit Oculus Video verbinden können. weiter

Oculus-Mitgründer: Macs bieten nicht genügend Leistung für VR-Brille Rift

von Björn Greif

Laut Palmer Luckey wird es erst Support für Apple geben, "wenn sie jemals einen guten Computer herausbringen". Aktuelle Modelle, einschließlich der 6000 Dollar teuren Spitzenkonfiguration des Mac Pro, lieferten einfach keine ausreichende Grafikleistung. Selbst wenn Apple leistungsfähigere GPUs verbauen würde, erwartet Luckey kein großes Mac-Publikum. weiter

Oculus stellt VR-PCs ab 1500 Dollar Paketpreis vor

von Florian Kalenda

Die Rechner kommen von Asus, Alienware und Dell. Sie werden online über Amazon, Best Buy und Microsoft Store vertrieben. Das teuerste Modell von Alienware kostet einschließlich der Brille Rift 3149,98 Dollar. weiter

HTCs VR-Brille Vive ab 29. Februar vorbestellbar

von Björn Greif

Ein Preis steht immer noch nicht fest. Diesen will der Hersteller erst Ende Februar kommunizieren. Er dürfte aber in ähnlichen Regionen liegen wie der des Konkurrenten Oculus Rift, der seit vergangener Woche für 599 Dollar zuzüglich Steuern und Versand vorbestellt werden kann. weiter

Oculus Rift kostet 599 Dollar

von Florian Kalenda

Deutschland zählt mit 12 weiteren europäischen Nationen zu den 20 Startländern. Das Paket umfasst neben Headset mit Kopfhörer und Mikro, Xbox-Controller und Tischkamera auch eine Fernbedienung. Für 1499 Dollar will Oculus VR zusätzlich ein Paket mit einem Komplett-PC anbieten. weiter

Oculus Rift ab morgen vorbestellbar

von Florian Kalenda

Vorbestellungen werden ab 17 Uhr mitteleuropäischer Zeit entgegengenommen. Die Auslieferung erfolgt im ersten Quartal. Der Preis der mit einem Microsoft-Controller und zwei Spielen verkauften Brille ist noch offen. weiter

Nvidia: Nur etwa 13 Millionen Rechner weltweit sind VR-tauglich

von Florian Kalenda

Dies relativiert eine IHS-Prognose, laut der 2016 etwa 7 Millionen VR-Brillen verkauft werden könnten. Von Oculus VR empfohlene Grafikkarten kosten um 300 Euro - etwa so viel wie eine komplette Spielkonsole. Sowohl Oculus Rift als auch HTC Vive starten im Frühjahr in den Verkauf. weiter

Verkaufsstart der VR-Brille Oculus Rift für Anfang 2016 bestätigt

von Bernd Kling

Oculus-Gründer Palmer Luckey berichtet von einem stabilen Herstellungsprozess. Der VR-Entwickler liefert außerdem die finale Version des Oculus Rift SDK an Entwickler aus. Anlass für die klare Bestätigung könnte sein, dass HTC den kommerziellen Start seiner mit Valve entwickelten VR-Brille Vive verschieben musste. weiter