Redesign von Yahoo Mail verärgert tausende Nutzer

von Florian Kalenda

Die Zahl der Fehlerberichte hat längst 3500 überstiegen. Beispielsweise verschwinden Mailadressen von Kontakten, und Mailentwürfe werden gelöscht. Viele Anwender vermissen Reiter und halten den Platz für den Löschen-Knopf direkt neben dem Absendernamen für ungünstig. weiter

Weltrekord: Forscher testen drahtlosen Datentransfer mit 100 GBit/s

von Björn Greif

Die Übertragung erfolgte im Labor bei einer Frequenz von 237,5 GHz über 20 Meter. Im Mai hatten die Wissenschaftler des KIT und Fraunhofer IAF schon 40 GBit/s im Freien erreicht. Die Technik könnte für Breitbandzugänge im ländlichem Raum genutzt werden. weiter

HTC stellt 5,9-Zoll-Android-Phablet One Max vor

von Anja Schmoll-Trautmann

Es kommt mit einer 1,7-GHz-Quad-Core-CPU, Full-HD-Display, Android 4,3 und der neuesten HTC-Oberfläche Sense 5.5 mit überarbeitetem Blinkfeed. Das One Max ist ab Ende Oktober für 699 Euro erhältlich. weiter

Facebook kauft Mobile-Analytics-Spezialisten Onavo

von Björn Greif

Dessen Büro in Tel Aviv soll die erste Niederlassung des Social Networks in Israel werden. Medien gehen von einem Kaufpreis von maximal 200 Millionen Dollar aus. Onavo bietet auch Apps zur Überwachung des Datenverbrauchs und zur Datenkompression an. weiter

Bundesnetzagentur: Spam per Telefon, E-Mail und Fax geht zurück

von Björn Greif

Die Zahl der schriftlichen Beschwerden ist seit 2010 um fast 60 Prozent gesunken. 2012 gingen nur noch 24.000 bei der Aufsichtsbehörde ein. Ein Grund für den Rückgang sind verbesserte Spam-Filter. Auch der Rufnummern-Missbrauch für Werbezwecke hat stark abgenommen. weiter

Analyst: Apple plant höher auflösendes iPad und Billig-iMac

von Björn Greif

Laut Ming-Chi Kuo von KGI Securities kommt das iPad 6 weiterhin mit einem 9,7-Zoll-Screen, der aber eine 30 bis 40 Prozent höhere Auflösung bietet als das aktuelle Modell. Die Vorstellung des iPad Mini Retina erwartet er noch im Oktober. Zudem rechnet er mit einem 12-Zoll-MacBook. weiter

CIA hatte schon 2009 Bedenken gegenüber Edward Snowden

von Stefan Beiersmann

Ein Vorgesetzter registrierte "eine deutliche Änderung im Verhalten und den Arbeitsgewohnheiten". Er hatte auch einen ersten Verdacht wegen Snowdens Interesse an Geheimunterlagen. Auf seine Sicherheitseinstufung hatte das aber keinen Einfluss. weiter