Spitzelaffäre: Zwischen Orwell und Blade Runner

von Richard Joerges

Vielleicht gibt es ja doch so etwas wie ausgleichende Gerechtigkeit: Laut einer Umfrage will immerhin ein Drittel der Telekom-Kunden aufgrund der Bespitzelungsaffäre zu einem anderen Telefonanbieter wechseln. Die Frage ist allerdings, ob sie dabei nicht vom Regen in die Traufe kommen. So hat das NDR-Magazin Zapp die 30 DAX-Konzerne gefragt, wie sie zu den Telekom-Praktiken stehen. Bedenkliches Ergebnis: Sieben Unternehmen konnten oder wollten sich nicht zu einer Stellungnahme ... weiter

Hält der Erfolg von Linux Windows XP am Leben?

von Richard Joerges

Angefangen hat alles mit dem Eee PC von Asus: Zum ersten Mal wurde Linux für einen namhaften PC-Hersteller eine echte Option. Nicht nur ein Alibi, wie bei anderen Herstellern, die ausgewählte Notebooks "auch" mit vorinstalliertem Linux anbieten. Der Grund: Die neue Klasse der preiswerten Sub-Sub-Notebooks á la Eee PC ist einfach zu schwachbrüstig für Windows. Nun ist der Eee PC ganz unerwartet ein weltweiter Verkaufsschlager geworden und eine Menge anderer Hersteller sind auf den ... weiter

Die zehn Gebote des Chaos Computer Club

von Richard Joerges

Der Abhörskandal bei der Telekom wurde mit dem Treffen zwischen Innenminster Schäuble und den Verantwortlichen der Telekommunikationsindustrie - sagen wir wie es ist - unter den Teppich gekehrt. Man einigte sich darauf, dass die bestehenden Gesetze ausreichend seien, um Schutz vor Spionage durch Telekommunikationsfirmen zu bieten. Der Rest wird wohl in den nächsten Wochen und Monaten im Sand verlaufen. Dem setzt nun der Chaos Computer Club einen Forderungskatalog mit zehn Punkten ... weiter

Spam aus dem achten Stock

von Richard Joerges

IT-Sicherheit ist ein dröges, aber ernstes Thema. Schön, dass der Sicherheitsanbieter Sophos jetzt einen unterhaltsamen aber lehrreichen Weg gefunden hat, für seine Produkte Werbung zu machen: verpackt in einem spannenden Krimi. So wird der Leser ganz locker über die Gefahren der digitalen Welt aufgeklärt. Aus der Ankündigung zum Kurzkrimi "Spam aus dem achten Stock": "Im Zentrum des Geschehens steht der Spam-Angriff auf eine mittelständische Speditionsfirma. Millionen ... weiter

Jugendliche stehen auf digitale Medien, lesen aber Zeitung

von Richard Joerges

Laut einer Studie des Instituts für Medienpädagogik und Weiterbildung der Universität Leipzig nutzen Jugendliche den Internet-PC zunehmend als Ersatz für ältere Medien - sowohl was Musik, Videos als auch Kommunikation anbelangt. Ein Ergebnis, das niemanden, der Kinder im entsprechenden Alter hat, überraschen dürfte. Um ehrlich zu sein: Dieser Mediashift gilt nicht nur für Jugendliche. Er gilt auch für so einen alten Knochen wie mich. Wer jetzt den Untergang des Abendlandes ... weiter

Alibaba, die Räuber und gute Geschäfte

von Richard Joerges

Ein Wer-liefert-was für den Handel in und den Import aus China - in diese Marktlücke stieß einst die chinesische Handelsplattform Alibaba. Längst hat sich das Internetportal aber zu einer international vielgenutzte B2B-Plattform weiterentwickelt. Jetzt hat der umtriebige Betreiber von Alibaba den deutschen Mittelstand ins Auge gefasst: "Export-to-China" soll den Handel von Deutschland ins Reich der Mitte vereinfachen. Ich liebe Alibaba. Nicht etwa, weil ich Großhändler wäre, ... weiter

Google-Mail keine Alternative zu Exchange und Notes

von Richard Joerges

Ein interessanter Streit hat sich in der amerikanischen Unternehmens-IT-Blogosphäre entwickelt. Es geht um die Frage, ob Unternehmen ihre Mailserver gegen webbasierte Messaging-Dienste tauschen sollen. Also raus mit Exchange beziehungsweise Notes/Domino und statt dessen rein mit Google-Mail. Ein gewagter Vorschlag! Nun gehöre ich sicherlich zu den so genannten Early-Adoptern webbasierender Dienste. Ich liebe die Google-Apps und nutze allerlei andere Online-Tools. Und klar, ich habe auch ... weiter

Live Search CashBack keine Bedrohung für Google

von Richard Joerges

Microsofts Versuche, im Suchmaschinen- und Online-Business Fuß zu fassen, verliefen bisher immer im Sand. Trotz großer Investitionen zieht Google davon. Während Microsofts Live Search mittlerweile deutlich unter zehn Prozent Marktanteil gerutscht ist, wird Google kontinuierlich stärker und stärker. Zuletzt waren es weit über 60 Prozent. Jetzt hat Microsoft scheinbar einen Dreh gefunden, um Google in dessen Kerngeschäft, der vergleichsweise profitablen Geschäfts- und Produktsuche, ... weiter

Green-IT: Da muss mehr passieren!

von Richard Joerges

Dell und andere IT-Hersteller geben sich zunehmend einen grünen Anstrich. Die Vorteile grüner IT liegen auf der Hand: Umweltschutz für alle und Senkung der Betriebskosten für die Firmen. So weit, so gut. Was mich allerdings verwundert, ist, dass offensichtlich immer noch... "... in Ausschreibungen zu selten grüne Kriterien verlangt (werden). Meist sei das bisher nur bei Unternehmen oder Behörden der Fall, die sich in einem dafür sensitiven Umfeld bewegen." So Albert Esser, ... weiter

Was Yahoo, Microsoft und Icahn wirklich denken

von Richard Joerges

Das Hin und Her zwischen Microsoft und Yahoo entbehrt nicht eines gewissen Unterhaltungswertes. Besonders die offiziellen Statements der beteiligten Parteien haben es mir angetan. Angefangen von Steve Ballmers Brief an den Yahoo-Vorstand mit dem Rückzug des Übernahmeangebots und Yahoos Antwort darauf, bis hin zu den neuesten Statement- und Briefwechseln. Alles schön einfach und verständlich gehalten. Kein Vergleich zu ähnlichen Äusserungen deutscher Aktiengesellschaften. Schön ... weiter

Drei Gründe für den Erfolg von Google

von Richard Joerges

Die Google-Vormacht im Internet wird stärker und stärker. Das ruft natürlich Neid und Ärger hervor. Schnell sind Kritiker mit Monopolvorwürfen gegen Google zur Stelle - nicht ganz zu Unrecht, denn 67,9 Prozent Marktanteil können natürlich Angst machen. Diesen Anteil nämlich hat Hitwise dem Suchmaschinenriesen jetzt in einer aktuellen Erhebung bestätigt. Was machen die Mitbewerber Yahoo und MSN bloß falsch? Oder macht Google einfach alles richtig? weiter

Neuer Branchenverband:
Arbeitsgemeinschaft Social Media

von Richard Joerges

Heute mache ich einmal ganz unverschämt in eigener Sache und für einen guten Zweck Werbung: Letzte Woche war ich bei der Gründung der Arbeitsgemeinschaft Social Media dabei. Der Verein hat sich die Erforschung sozialer Medien und die Vertretung deren Macher in Gesellschaft und Politik auf die Fahnen geschrieben und strebt die Gemeinnützigkeit an. Social Media, das sind die Mitmach-Websites des Web 2.0, also Wikis, Blogs, Corporate-Blogs , Social-Networking und Bookmarking-Sites, aber ... weiter

Microsoft Live: Design oder nicht Design?

von Richard Joerges

Nach dem gescheiterten Yahoo-Deal muss Microsoft unbedingt Flagge zeigen, was seine Online-Strategie betrifft. Vielleicht auch deshalb hat Bill Gates persönlich noch für diesen Monat einige Verbesserungen für die Microsoft-Suchmaschine Windows Live Search angekündigt. Was mich ein wenig verwirrt, ist der Name "Windows Live Search". Dies ist, soweit ich weiß, zwar der offizielle Name der Suchseite. Die Site selbst ist jedoch nur mit Live Search betitelt. Allerdings prangt vor dem ... weiter

Ich weiß etwas, was du nicht wissen sollst – oder doch?

von Richard Joerges

Die unternehmensweite semantische Suche steht in den Startlöchern. Gut so! Vielleicht löst sie ein Problem, mit dem viele Unternehmen zu kämpfen haben: das Wissens-, oder neudeutsch Knowledge-Management. Ich kann mich noch gut an die Zeit erinnern, als ich in den Achtzigern und Neunzigern für zwei altehrwürdige Unternehmen gearbeitet habe. Sie waren groß und auch ein wenig angestaubt. In der Kantine gab es abgeschlagenes, sehr dickwandiges Geschirr, in den Gängen war Linoleum ... weiter

Start-ups scheitern an minimalen Summen

von Richard Joerges

Laut einer Studie des ITK-Verbands Bitkom scheitert eine erschreckend hohe Zahl deutscher Start-ups an fehlendem Fremdkapital. Das Schlimme ist, dass es in zwei Dritteln der Fälle um vergleichsweise lächerliche Summen von höchstens 40.000 Euro geht. Genauso bedenklich ist eine weitere Feststellung des Bitkom: "Zwei von drei abgewiesenen Gründern gaben zu Protokoll, ihre Idee habe die Investoren nicht überzeugt oder sei nicht verstanden worden." Man könnte natürlich ... weiter

Yahoo-Übernahme sorgt für Frust und Ärger

von Richard Joerges

Betrachtet man die IT-Berichterstattung in den USA, stellt man fest, dass die Amerikaner vor allem ein Thema interessiert: Die mögliche Übernahme Yahoos durch Microsoft. In Deutschland schlägt der Fall hingegen kaum nennenswerte Wellen. Vermutlich liegt das daran, dass Microsoft und Yahoo hierzulande zwei ganz gewöhnliche IT- beziehungsweise Internet-Konzerne sind. Nicht jedoch in den USA. Dort sind das vielbeachtete Marken. Um das zu verstehen, hier eine kleine Geschichte: Ich hatte ... weiter

Was Desktop-PCs und der Golf TDI gemeinsam haben

von Richard Joerges

Lange Zeit galten Desktop-PCs plus ein paar Server für Daten, Mail und Backup als allein selig machende IT-Infrastruktur. Jetzt werden plötzlich wieder Client/Server und Thin-Client-Konzepte interessant. Zum einen, weil die Technologie deutlich besser geworden ist, zum anderen, weil verstärkt Kosten und Energie gespart werden müssen (Stichwort Green-IT). Dass der Umweltschutz ein starkes Argument für Thin-Clients und Virtualisierung ist, war mir schon länger klar. Was ich nicht ... weiter

Definition für Enterprise 2.0 gesucht

von Richard Joerges

Eine aktuelle Studie von Forrester Research hat es wieder einmal an den Tag gebracht: Kein Mensch weiß so richtig, was Enterprise 2.0 eigentlich ist. Die Marktforscher von Forrester definieren es folgendermaßen: Enterprise 2.0 besteht aus... "einer Reihe von Technologien und Anwendungen, die eine effiziente Interaktion zwischen Menschen, Inhalten und Daten ermöglichen und so die gemeinsame Entwicklung von Neugeschäft, neuen Technologieangeboten und sozialen Strukturen ... weiter

Was zum Teufel ist eigentlich Microsofts Live Mesh?

von Richard Joerges

In letzter Zeit habe ich mich gelegentlich gefragt, was eigentlich Software-Guru Ray Ozzie bei Microsoft so treibt. Seit er dort zum Chief Technical Officer (CTO) ernannt wurde, hat man nicht mehr viel von ihm gehört. Nicht einmal mehr sein Blog wird gefüllt. Dabei hatte er mit einem wahrlich fulminanten und vielversprechenden Memo angefangen. Seit gestern ist es nun raus, Ozzie hat der Öffentlichkeit sein erstes wirklich wichtiges und zukunftsweisendes Microsoft-Produkt vorgestellt: ... weiter

Verkehrte Welt bei OOXML

von Richard Joerges

Industriebeobachter sind sich uneinig darüber, wann und ob überhaupt Microsoft den OOXML-Standard in seine Office-Software implementieren wird. Zumindest sorgte ein kürzlich veröffentlichter Blogeintrag von Griffin Brown, seines Zeichens Leiter des zuständigen Komitees der ISO, für reichlich Zündstoff. Er monierte, dass die aktuelle Office-2007-Version OOXML nicht unterstütze. Nun bin ich bekanntlich nicht gerade ein großer Freund der microsoftschen Produkt- und Vertriebspolitik. ... weiter