Spezialist für cloudbasierten Zahlungsverkehr TIS im neuen Ranking der Financial Times

TIS aus Walldorf, Anbieter der gleichnamigen Cloud-Plattform für das Management unternehmensweiter Zahlungen, der Liquidität und der Bankbeziehungen, wurde jetzt erstmalig platziert im Ranking “FT1000 Fastest Growing Companies Europe“ von Financial Times und Statista.

Zum dritten Mal in Folge hat die Financial Times jetzt in Zusammenarbeit mit Statista das Ranking “FT1000 Fastest Growing Companies Europe“ veröffentlicht. Es listet die europäischen Unternehmen auf, die zwischen 2014 und 2017 die höchsten durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten beim Umsatz erzielten. Zu ihnen gehört auch die TIS (Treasury Intelligence Solutions GmbH), Anbieter der gleichnamigen cloudbasierten Zahlungsverkehrsplattform für das Management unternehmensweiter Zahlungen, der Liquidität und der Bankbeziehungen weltweit.

Logo TIS (Bild: TIS)

Dominiert wird FT 1000 vom Technologiesektor, auf den 149 der Unternehmen entfallen (ohne die Kategorien Fintech und E-Commerce). Mit 230 Unternehmen ist Deutschland im Ranking am stärksten vertreten; Top-Stadt mit 63 Unternehmen ist nach wie vor London, jedoch mit im Vorjahresvergleich absteigender Tendenz.

Das starke Wachstum der TIS führte in 2019 nun zur erstmaligen Listung des Cloud-Anbieters im Ranking “FT1000 Fastest Growing Companies Europe“ (Platz 521). Erst Ende 2017 hatte sich der Zahlungsverkehrsspezialist eine weitere Finanzierung über 12 Millionen US-Dollar gesichert. Minderheitsaktionär ist das internationale Venture Capital-Unternehmen 83North, zu den Altinvestoren gehören der Münchner Risikokapitalgeber Target Partners und Zobito aus Schweden. Der Expansionskurs wird seitdem offensiv vorangetrieben, durch Gewinn neuer Großkunden, weitere internationale Niederlassungen und zweistellige Wachstumsraten bei Umsatz und Beschäftigtenzahl.

Jörg Wiemer, CEO der TIS: „Der Zahlungsverkehr internationaler Unternehmen fließen über zahlreiche Banken in verschiedenen Ländern weltweit. Bei diesen Organisationen reduzieren wir Kosten und Risiken im Zahlungsverkehr und helfen ihnen, durch die Analyse ihrer finanziellen und operativen Leistung auf Basis von Echtzeit der Zahlungsströme bessere Entscheidungen zu treffen.“

TIS (Treasury Intelligence Solutions GmbH) aus Walldorf kombiniert seit 2010 Erfahrung und Kompetenz im Finanzmanagement mit besonderer Expertise im Cloud Computing. Das Ergebnis ist die TIS-Lösung: eine umfassende hoch skalierbare Cloud-Plattform für das Management unternehmensweiter Zahlungen, der Liquidität und der Bankbeziehungen weltweit. TIS ermöglicht SMART PAYMENTS, um den Kunden zu helfen, durch die Analyse der finanziellen und operativen Leistung auf Basis von Echtzeit der Zahlungsströme bessere Entscheidungen zu treffen.

Die TIS-Lösung ist bei mittelständischen und großen Unternehmen wie Fresenius, DACHSER, BearingPoint, Heidelberger Druckmaschinen und Swiss Airlines seit Jahren erfolgreich im Einsatz. Ihre Implementierung als Webapplikation bringt international operierenden Kunden entscheidende Vorteile wie niedrigere Kosten, Risikovermeidung, höhere Transparenz, kürzeste Integrationszeiten, schnelle weltweite Rollouts und problemlose Updates. Die hohe Sicherheit und tiefe Integration der Plattform mit bestehenden ERP-Systemen werden über die ISO-27001 Zertifizierung und SAP-Zertifikate belegt.

Themenseiten: Cloud-Computing, Software, TIS, Zahlungsverkehr

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

1 Kommentar zu Spezialist für cloudbasierten Zahlungsverkehr TIS im neuen Ranking der Financial Times

Kommentar hinzufügen
  • Am 26. März 2019 um 16:04 von Anonymous

    Überflüssig, die Blockchain kommt und wird euch Arbeitslos machen :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *