Windows 10 1809 Oktober-2018-Update: Microsoft veröffentlicht ISO

Microsoft hat Build 17763.1 als Windows 10 1809 Oktober-2018-Update offiziell zum Download freigegeben. Das MediaCreationTool 1809 steht ebenfalls zur Verfügung.

Was sich in den letzten Tagen angekündigt hatte, ist nun offiziell. Build 17763.1 ist die Basis für Windows 10 1809 Oktober-2018-Update. Der Download der neuen Windows-Version wurde von Microsoft offiziell freigegeben.

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update Build 17763.1 Redstone 5 Release x64 (Screenshot: ZDNet.de)

Anwender können ihren PC auf die neueste Windows-Version mithilfe der in Windows 10 integrierten Update-Funktion aktualisieren. Es ist auch möglich, die ISO-Dateien direkt bei Microsoft herunterzuladen. Das ist beispielsweise empfehlenswert, wenn mehre PCs aktualisiert werden sollen und man den Download der 4,5 GByte (64-Bit) respektive 3,3 GByte (32-Bit) nur einmal durchführen will. Außerdem besteht die Möglichkeit, das Update über das MediaCreationTool 1809 einzuspielen, mit dem man einen bootbaren USB-Stick oder eine DVD erstellen kann.

Windows 10 1809 mit Smartphone koppeln

Mit Windows 10 1809 Oktober-Update erweitert Microsoft die Verbindung zwischen Desktop und Android-Smartphones. In Verbindung mit der Android-Anwendung „Ihr Begleiter für Telefon“ und dem Windows-10-Tool „Mein Smartphone“ können Anwender vom Windows-10-PC auf Fotos auf dem Smartphone zugreifen und SMS versenden.

Windows 10 soll enger mit dem Smartphone verknüpft werden (Bild: Microsoft)

iPhones können ebenfalls mit Windows-10-PCs verbunden werden. Derzeit wird dies über den Browser Edge realisiert. Anders als unter Android, das Zugriff auf Fotos und SMS vom Windows-PC aus erlaubt, ist die Funktionalität unter iOS noch eingeschränkt. Hier können lediglich Adressen von besuchten Webseiten an den Desktop-PC gesendet werden, sodass man auf diesem weitersurfen kann.

Windows 10:  Die App "Ihr Smartphone" ermöglicht Zugriff auf Fotos und SMS (Bild: ZDNet.de)Windows 10: Die App „Ihr Smartphone“ ermöglicht Zugriff auf Fotos und SMS (Bild: ZDNet.de)

In Zukunft soll es auch möglich sein, Inhalte des Smartphones in der Timeline von Windows 10 erscheinen zu lassen. Dadurch kann eine auf dem Smartphone begonnene Arbeit, zum Beispiel an einer Powerpoint-Präsentation, auf dem PC weiterzubearbeiten. Umgekehrt soll dies auch funktionieren. Unter Android muss dafür der Microsoft Launcher genutzt werden, während unter iOS Microsoft auf Edge ausweichen muss, da Apple keinen alternativen Launcher erlaubt. Für Unternehmen soll es überdies eine angepasst Variante geben, die in Microsoft Intune integriert ist und eine Anpassung des Feeds erlaubt. Ab wann Nutzer mit dieser Funktion rechnen können, ist derzeit nicht bekannt.

Update auf Windows 10 1809 Oktober-2018-Update 17763.107 (Update: 14.11.2018)

HIGHLIGHT

Windows 10 1809 Oktober-2018-Update: Neuerungen im Überblick

Erweiterte Möglichkeiten der Zwischenablage und von Storage Sense, sowie die neue Koppelungsfunktion mit Smartphones machen Windows 10 1809 zu einem lohnenswerten Update. Last but not least sorgt Windows Defender Exploit Guard für mehr Sicherheit.

Themenseiten: Microsoft, Windows 10

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

ZDNet für mobile Geräte
ZDNet-App für Android herunterladen ZDNet-App für iOS

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

13 Kommentare zu Windows 10 1809 Oktober-2018-Update: Microsoft veröffentlicht ISO

Kommentar hinzufügen
  • Am 3. Oktober 2018 um 9:40 von q

    Leider fehlt hier der Hinweis welche Version verlinkt wird. Sind in dem ISO Home und Professional enthalten?

    • Am 3. Oktober 2018 um 10:39 von Kai Schmerer

      Ja, Home und Professional sind enthalten.

  • Am 3. Oktober 2018 um 11:49 von cus2002

    Browser Edge funktioniert nicht mehr nach Updaten auf 1809 .
    Keine Webseite erreichbar.

  • Am 3. Oktober 2018 um 14:31 von Bieres

    Auch bei mir funktioniert Edge nach Update nicht
    Internet Explorer funktioniert

    • Am 4. Oktober 2018 um 11:43 von Tom

      IP V6 aktivieren und gut ist es

  • Am 3. Oktober 2018 um 14:58 von Firefox

    Firefox sagt daß er erfolgreich 4,5 GB von 4,5 GB geladen hat. Die Datei ist auf der Platte aber nur 2,2 GB groß. Die Platte ist nicht komprimiert. 7Zip meldet zahlreiche Datenfehler. Prüft mal ob euer Edge nicht läuft weil das Iso defekt ist.

  • Am 3. Oktober 2018 um 19:41 von q

    2 Mal auf 2 Festplatten runtergeladen und beide Male ist das Abbild nur 2,2 GB groß. Kann jemand bestätigen daß die Datei wirklich die angegebene Größe von 4,5 GB hat?

  • Am 3. Oktober 2018 um 20:49 von André

    Browser Edge funktioniert nicht mehr nach Updaten auf 1809
    keine Webseite erreichbar.
    Google Chrome und Firefox als Browser funktioniere, lesezeichen können von Edge Browser keine übernommen werden.

  • Am 4. Oktober 2018 um 10:09 von y

    Das x64 Iso ist zu groß für eine DVD-RW. Aus Umweltgründen möchte ich ungern zwei Rohlinge pro Jahr in die Tonne kloppen. Gibt es irgendwelche Dateien die man gefahrlos löschen kann damit das Iso auf einen wiederbeschreibbaren Rohling passt?

    • Am 11. Oktober 2018 um 21:01 von Klemmi

      Hallo, bei den letzten Installationen von Windows10 (1710, 1803) habe ich keinen DVD-Rohling verwendet, sondern das Setup direkt aus der ISO gestartet. Also: heruntergeladene ISO doppelklicken, dann wird (zumindest bei mir) der Windows-Explorer in einem neuen Fenster gestartet und die ISO „geöffnet“. Danach die SETUP.EXE starten => hat bei mir auf unterschiedlichen Geräten funktioniert.

  • Am 4. Oktober 2018 um 10:42 von Stefan

    Bei mir funktioniert Edge einwandfrei – allerdings nutze ich Edge nicht. Ich habe jedoch nicht die hier angebotenen ISOs runtergeladen, sondern meinen PC über Windows-Update aktualisiert. Und für mein Windows-Tablet habe ich das Media Creation Tool bemüht. Auch dort lädt Edge jede Website.

  • Am 11. Oktober 2018 um 21:13 von Klemmi

    Hallo, kann es sein, dass Microsoft Windows 10 – 1809 wieder zurückgezogen hat? Ist mir eine Info entgangen? Beim Klick auf den in diesem Artikel aufgezeigten Link zum „Media Creation Tool 1809“ wird immer die „MediaCreationTool1803.exe“ heruntergeladen, mit dem auch „nur“ das ISO für Windows 10.0.17134.1 (also 1803) heruntergeladen werden kann. Auch auf der offiziellen Microsoft-Seite https://www.microsoft.com/de-de/software-download/windows10 ist zu lesen: „Windows 10 April 2018 Update jetzt verfügbar“.

    Danke für eine Erläuterung.

  • Am 12. Oktober 2018 um 19:50 von Toni

    Win 10 1809 auf einen Usb Stick oder ssd zu installieren ist unmöglich, weder update von 1803 auf 1809, noch eine Neuinstallation. Nur Bluescreen. Neuinstallation mit Win to go gemacht. Mit der 1803 Version läuft dies reibungslos. Da heißt es wohl wieder Monate warten. Schade

    Der Fehler beim udate = 0x80073BC3-0x20009
    Bei Neuinstallation Bluescreen. Baue ich die SSD nach dem bluescreen direkt in das Notebook ein, macht er die Installation ohne Fehler fertig. Starte ich sie dann vom usb Stick endet es wieder mit bluescreen .

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *