Preisradar: Schwarze Tinte für aktuelle Drucker

Was kostet Tinte für aktuelle Modelle Canon, Epson, HP und Lexmark / Sparen Sie bis zu 50 Prozent

Die Drucker-Hersteller haben es den Mobilfunk-Netzbetreibern vorgemacht: Während die Geräte für wenig Geld den Besitzer wechseln, wird das Geld mit der Nutzung des Gerätes, hier also mit den Tintenpatronen, verdient. Das Geschäft mit den Druckerpatronen scheint so einträglich zu sein, dass nun auch Direktversender Dell unbedingt eigene Drucker verkaufen will (ZDNet berichtete).

Im August diesen Jahres haben wir insgesamt sechs verschiedene Tintenstrahldrucker unter 150 Euro im Preisradar verglichen und festgestellt, dass die Preise bis zu 35 Prozent auseinander liegen. In dieser Woche schauen wir auf die Patronen für diese Drucker-Modelle. Die Test-Berichte für diese sechs Drucker finden Sie im Bereich Produkte & Test von ZDNet.

Welche Patronen in den eigenen Tintenstrahldrucker passt, ist nicht immer leicht zu erklären, da die Hersteller zum Teil sehr originelle Bezeichnungen für ihre Kartuschen wählen. Wenn das Handbuch in diesem Fall nicht weiterhilft, empfiehlt sich ein Blick in den Support-Bereich der Hersteller-Seite. Vorbildlich gelöst hat der Händler SMM das Problem: Auf der Site findet sich ein Tinten-Assistent, der nach Angabe von Druckerhersteller und Modellbezeichnung die richtigen Patronen raussucht.

Aktuelle Preise für Druckerzubehör finden Sie mit der Echtzeit-Preissuche bei Sm@rtShopper.

Übersicht Schwarze Tinte für aktuelle Drucker (Preise in Euro)

  Patrone BCI-3eBK

(für Canon S500)

Patrone T028401 (für Epson Stylus C60)

Alternate

14

Amazon



ASC Computer

13

Avitos

13

BP Express

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Preisradar: Schwarze Tinte für aktuelle Drucker

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.