Telekom will Mitbewerber erneut zur Kasse bitten

Wegen Gesprächsabrechnung / Verträge sollen neu verhandelt werden

Die Deutsche Telekom (Börse Frankfurt: DTE) plant, ihre Konkurrenten zusätzlich zur Kasse zu bitten: Der Ex-Monopolist will höhere Preise für die Abrechnung von Gesprächen über die Telekom-Rechnung verlangen.

„Wir erwägen in der Tat eine Neuverhandlung der entsprechenden Verträge“, bestätigte Telekom-Sprecher Ulrich Lissek gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. Man sehe Handlungsbedarf, da die bislang ausgehandelten Gebühren die tatsächlichen Kosten nicht decken würden.

Lissek verwies auf den großen Personalaufwand, der nötig sei, um Kundenanfragen zu den Teilen der Rechnungen, die die Wettbewerber beträfen, zu beantworten.

Kontakt: Deutsche Telekom, Tel.: 0228/1810

Themenseiten: Business

Fanden Sie diesen Artikel nützlich?
Content Loading ...
Whitepaper

Artikel empfehlen:

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Telekom will Mitbewerber erneut zur Kasse bitten

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.