Profis ist Sonic schon seit Jahren ein Begriff. Der kanadische Hersteller bietet neben professionellen DVD-Studio-Komplettlösungen inklusive Hardware für einige Zehntausend Mark auch Softwarelösungen für Einsteiger und Fortgeschrittene an.

Sonic DVDit! gibt es in drei Versionen: Light (LE), Standard (SE) und Professional (PE) Edition. Uns stand die SE-Fassung zur Verfügung – wobei die LE-Ausgabe nur im Bundle mit Hardware geliefert wird.

Der erste Eindruck ist sehr gut: eine aufgeräumte Oberfläche, wenige Elemente. Schnell stellt sich die Bedienung aber als ziemlich verwirrend und unnötig kompliziert heraus. Auch die wenigen Gestaltungs- und Editiermöglichkeiten lassen an der Professionalität des Produktes zweifeln. Zudem ist die SE-Version mit über 730 Mark und die PE-Version, die zusätzlich mit 16:9- und Dolby-Digital-Unterstützung sowie dem direkten Erstellen von Images auf DLT-Medien werben, mit fast 1500 Mark viel zu teuer.

Menüs können mit einem statischen Hintergrund und immerhin mit Buttons, die aus Bitmaps erstellt werden können, versehen werden. Auch Hintergrundmusik ist erlaubt. Pluspunkt: DVDit! beherrscht jede Menge verschiedener Videoformate. Sowohl der Import wie auch das Umwandeln in ein DVD-taugliches Format funktionieren einwandfrei.

Ein direktes Aufspielen mit einem DVD- und CD-Brenner ist auch möglich, allerdings kam es in unserem Test mehrmals zum Absturz beim Versuch, eine Videodisc zu brennen.

Mag sein, dass das Sonic-Produkt unter Profis als das Tool zur DVD-Produktion gilt. Allerdings ist DVDit! angesichts des hohen Preises, der gewöhnungsbedürftigen Bedienung und der geringen Editiermöglichkeiten nicht empfehlenswert.

Neueste Kommentare 

Noch keine Kommentare zu Sonic DVDit! SE/PE

Kommentar hinzufügen

Kommentare sind bei diesem Artikel deaktiviert.