Berufungsgericht: Google darf auf Kinder-Website Cookies setzen

von Florian Kalenda

Tracking von Kindern unter 13 Jahren etwa auf der Nickelodeon-Website verstößt weder gegen US-Bundesgesetze noch gegen kalifornische. Lediglich Betreiber Viacoms falsches Versprechen, auf Datensammeln zu verzichten, muss noch einmal untersucht werden. weiter

Google und Viacom legen sieben Jahre alten Youtube-Streit bei

von Florian Kalenda

Das verkünden sie in einer gemeinsamen Erklärung. "Diese Einigung spiegelt wider, dass unsere beiden Firmen immer mehr kommunizieren und kooperieren, wenn es um wichtige Chancen geht, und wir freuen uns auf eine noch engere Zusammenarbeit." weiter

Google siegt erneut in Urheberrechtsverfahren gegen Viacom

von Björn Greif

Auch in der Berufung kann Viacom Bezirksrichter Louis Stanton nicht umstimmen. Dieser hatte schon in erster Instanz 2010 entschieden, dass Youtube unter dem Schutz der Safe-Harbour-Bestimmungen des DMCA steht. Daher haftet es nicht für Urheberrechtsverletzungen seiner Nutzer. weiter

Rhapsody kauft Napster von Best Buy

von Anita Klingler

Der Musikdienst übernimmt auch Napsters Abonnenten. Best Buy erhält eine Minderheitsbeteiligung an Rhapsody. Songlizenzen wechseln aufgrund unterschiedlicher Vereinbarungen nicht den Besitzer. weiter

Google will Urheberrechtssünder reformieren

von Anita Klingler und Sam Diaz

Es hat dazu die "YouTube Copyright School" gegründet. Wer gegen die Regeln verstößt, muss einen Online-Kurs besuchen und einen Test positiv absolvieren. Nur dann darf er wieder Videos auf YouTube hochladen. weiter

Viacom geht gegen YouTube und Google in Revision

von Anita Klingler

Der Medienkonzern versucht es mit einem neuen Ansatz: Die Gründer von YouTube sollen die Veröffentlichung von urheberrechtlich geschütztem Material in Kauf genommen haben, um das Portal teurer zu verkaufen. Google bezahlte 2006 1,65 Milliarden Dollar. weiter

Google gewinnt Urheberrechtsverfahren gegen Viacom

von Greg Sandoval und Stefan Beiersmann

Dem Gericht zufolge steht Youtube unter dem Schutz des Digital Millennium Copyright Act. Laut Google folgt das Urteil der allgemeinen Rechtsauffassung. Viacom bezeichnet es hingegen als fehlerhaft und will Berufung einlegen. weiter

Google wollte Viacom 592 Millionen Dollar für Inhalte zahlen

von Florian Kalenda und Greg Sandoval

Einem Viacom-Insider zufolge war das weder das einzige noch das beste Angebot. Google-Gründer Larry Page kann sich aber an kaum etwas erinnern. Google zufolge war Page mit dem Youtube-Deal konkret nicht befasst. weiter

Google und Viacom gehen in Gerichtsunterlagen aufeinander los

von Florian Kalenda und Greg Sandoval

Dem Medienkonzern zufolge gehen die Youtube-Manager für Traffic über Leichen. Google sieht sich im Rahmen des Digital Millennium Copyright Act. Viacom wollte seiner Auffassung nach selbst gern Youtube übernehmen. weiter

RealNetworks und Viacom gliedern Musikdienst Rhapsody aus

von Greg Sandoval und Jan Kaden

Der Schritt ist eine der ersten Amtshandlungen des neuen Real-CEO Robert Kimball. Das Unternehmen gibt auch die Aktienmehrheit an Rhapsody auf. Der Abodienst bekommt 18 Millionen Dollar Startkapital mit auf den Weg. weiter

Youtube war Google eine Milliarde Dollar extra wert

von Greg Sandoval und Stefan Beiersmann

CEO Eric Schmidt schätzt den Wert des Videodiensts 2006 auf 600 bis 700 Millionen Dollar. Der Suchanbieter hat 1,65 Milliarden Dollar für Youtube bezahlt. Mit dem Preisaufschlag wollte Schmidt einem Kauf durch Yahoo oder Microsoft zuvorkommen. weiter