Spezifikation von OpenCL 1.2 veröffentlicht

von Bernd Kling und Stephen Shankland

Die neue Version ist abwärtskompatibel und verspricht mehr Geschwindigkeit. Softwareentwickler erhalten zudem präzisere Kontrolle über die eingesetzte Hardware. OpenCL basiert auf der Zusammenarbeit von über 30 Unternehmen. weiter

Khronos aktualisiert OpenGL auf Version 4.2

von Anita Klingler und Dave Rosenberg

Sie optimiert das Pixel-Rendering und die Geometrie. Zudem werden Speicher und Bandbreite besser ausgenutzt. Die Khronos Group hat auch das Feedback von Entwicklern stark in das jüngste Release einfließen lassen. weiter

WebCL: Khronos entwickelt Browser-Variante von OpenCL

von Anita Klingler

Sie ist eng mit WebGL verwandt. WebCL eignet sich für rechenintensive Aufgaben, die sich parallelisieren lassen. Laut Khronos-Präsident Neil Trevett ist mittels GPGPU-Computing im Browser eine bis zu 100-mal höhere Leistung möglich. weiter

Microsoft: „WebGL gefährdet die Sicherheit“

von Stefan Beiersmann und Stephen Shankland

Im Zentrum der Kritik steht die große Angriffsfläche des 3D-Webstandards. Die Sicherheit von WebGL ist laut Microsoft auch von OEM-Treibern abhängig. Microsoft will die Technik deswegen nicht unterstützen. weiter

Context Information Security kritisiert Sicherheit von WebGL

von Florian Kalenda

Angeblich ist das Konzept des 3D-Webstandards grundlegend unsicher. Derzeit sind Rechner mit Firefox 4, Safari und Chrome anfällig. Die Sicherheitsforscher empfehlen, WebGL auszuschalten und das Design langfristig zu überarbeiten. weiter

Spezifikation von OpenCL 1.1 veröffentlicht

von Björn Greif

Die Kombination aus API und Programmiersprache ermöglicht GPU-Computing. Die neue Version enthält neue Befehle und unterstützt zusätzliche Dateitypen. Das soll Leistung und Flexibilität verbessern. weiter

OpenGL 4.0 konkurriert mit DirectX11

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Ein Schwerpunkt liegt auf Tesselation, der Aufteilung eines Grafikobjekts in mehrere kleinere. Auch die Nutzung der GPU für allgemeine Aufgaben wurde verbessert. Die Khronos Group sieht sich nun wieder auf Augenhöhe mit Microsofts DirectX 11. weiter

3D-Webstandard WebGL erreicht Draft-Status

von Jan Kaden und Stephen Shankland

Die Khronos Group erwartet Kommentare der Entwickler. Die finale Spezifikation soll im Lauf des ersten Quartals 2010 fertig werden. WebGL bietet 3D-Grafikfunktionen für Javascript-Programmierer. weiter

OpenGL 3.2 freigegeben

von Björn Greif

Die neue Spezifikation der Grafikschnittstelle enthält GLSL 1.50 und Unterstützung für Geometrie-Shader. Eine neue API soll die Portierung von Direct3D-Applikationen erleichtern. Außerdem gibt es fünf neue ARB-Erweiterungen. weiter

OpenGL 3.1 veröffentlicht

von Björn Greif

Die neue Spezifikation der Grafikschnittstelle enthält GLSL 1.40 und Textur-Buffer-Arrays. Damit soll eine effizientere und flexiblere Nutzung möglich sein. Allerdings ist OpenGL 3.1 nicht mehr zu den Versionen 1.x und 2.x kompatibel. weiter

OpenGL 3.0 ist fertig

von Björn Greif

Neue Spezifikation der Grafikschnittstelle ermöglicht GPU-Programmierung ohne DirectX weiter