HPE bietet VMware-Kunden hybride Cloud als Service an

von Kai Schmerer

Sein nutzungsbasierter GreenLake-Service steht ab sofort VMware Cloud Foundation-Kunden zur Verfügung. Die Integration schafft effektiv ein hybrides Cloud-as-a-Service-Angebot für Kunden, die HPE-Appliances und VMware-Software nutzen. weiter

Mondmission mit HPE-Supercomputer

von Andreas Donath

Der neue Supercomputer der NASA wird von HPE gebaut und ist für die Planung der neuen Mondmission Artemis der USA gedacht. Der Rechner wird nach einem US-Astronomen benannt und soll bis zu 3,69 Petaflops erreichen. weiter

AMD Epyc: Hewlett Packard Enterprise mit 37 Benchmark-Rekorden

von Kai Schmerer

Der HPE ProLiant DL385 stellt einen neuen Virtualisierungs-Weltrekord auf, während der HPE ProLiant DL325 im Single-Socket-Segment neue Bestwerte erzielt. In den kommenden 18 Monaten plant HPE, die Anzahl der mit AMD EPYC ausgestatteten Produkte im HPE-Portfolio zu verdreifachen. weiter

HPE ergänzt Analytik-Portfolio durch Aufkauf von BlueData

von Ariane Rüdiger

Mit BlueData und dessen Analytikplattform EPIC ergänzt Hewlett Packard Enterprise (HPE) sein Portfolio in diesem zukunftsträchtigen Bereich. Die Plattform soll die Arbeit von Datenanalysten vereinfachen und dadurch beschleunigen. weiter

HPE kündigt Composable-Cloud-Plattform an

von Bernd Kling

Mit der offenen hybriden Plattform baut HPE seine Composable-Strategie aus. Als neue Bausteine der IT-Infrastruktur kommen HPE Composable Cloud für ProLiant-DL-Rackserver und HPE Composable Cloud für Synergy. Composable Fabric erweitert HPE Simplivity. weiter

StoreOnce Generation 4: Wachsende Datenschutzanforderungen effizient bewältigen

von Ariane Rüdiger

Die Anforderungen an den Datenschutz steigen. Zudem verändert die Cloud die gesamte Unternehmens-IT, und das Datenwachstum beschleunigt sich. Daher sind Storage-Systeme nötig, die diese Trends aufnehmen und abbilden. Das war das Ziel bei der Entwicklung des Next Gen HPE StoreOnce-Portfolio der vierten Generation. weiter

Warum die Welt endlich bereit ist für die KI?

von Jérôme Riboulon

Innovation: Leistungsstarke Infrastrukturen, ein Meer von Daten, ein florierendes Ökosystem, die Zeit ist gekommen, dass Unternehmen die Vorteile der künstlichen Intelligenz nutzen. weiter

HPE und das DZNE kooperieren bei der Demenzforschung

von Ariane Rüdiger

Das Deutsche Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) und Hewlett Packard Enterprise (HPE) kooperieren, um die Möglichkeiten des Memory Driven Computing (MDC) für die Demenzforschung nutzbar machen. Auf der Cebit wurden erste Ergebnisse vorgestellt. weiter

HPE Simplivity in der Hybrid Cloud betreiben

von Ariane Rüdiger

Die Hybrid Cloud gilt für die kommenden Jahre als Standard-IT-Infrastruktur für Unternehmen. Doch hyperkonvergente Infrastrukturen können preislich durchaus mit Public Cloud mithalten oder sind sogar kostengünstiger. Daher sollte man gut überlegen, welche Workloads wirklich Public-Cloud-Services anvertraut werden. weiter

HPE und EPFL Blue Brain Project wollen das Gehirn entschlüsseln

von Kai Schmerer

Der vom Blue Brain Project genutzte Supercomputer HPE SGI 8600 besteht aus 372 Rechnerknoten, die 1,06 Petaflops Spitzenleistung liefern. Das System verfügt über 94 Terabyte Arbeitsspeicher – das entspricht dem Arbeitsspeicher von rund 23.000 Laptops – und läuft mit den Prozessoren Intel Xeon Gold 6140 und Intel Xeon Phi 7230 sowie mit NVIDIA-Grafikprozessoren vom Typ Tesla V100. weiter

HPE GreenLake: Die Vorteile von Public Cloud und on Premises IT verbinden

von Ariane Rüdiger

Innovations- und wissensgetriebene Unternehmen des gehobenen Mittelstandes müssen technisch up to date sein, um mithalten zu können. Gleichzeitig müssen sie ihre Daten und Prozesse sowie die Kosten unter Kontrolle halten. Verbrauchsorientierte IT-Bezugsmodelle wie HPE GreenLake sind gerade für sie eine Alternative zu klassischen IT-Investitionen und der Nutzung der Public Cloud. weiter