Microsoft will sich um Open-Source-Lizenzen kümmern

von Martin Schindler

CA Technologies, Cisco, HPE, Microsoft, SAP und SUSE verpflichten sich, strittige Fragen rund um GPL-Lizenzierte Software bei Anwendern zu bereinigen, bevor diese zu einem rechtlichen Problem werden. weiter

Hybride IT: Der Königsweg zur Unterstützung des Kerngeschäfts

von Ariane Rüdiger

Unternehmen denken ihre Infrastrukturen neu. Dabei läuft das Redesign meist weder auf eine reine On-Premise-Architektur noch auf eine durchgängige Public-Cloud-Infrastruktur hinaus. Das dominante Modell für die nächsten Jahre dürfte die Hybrid IT sein. weiter

HPEs erste Quartalszahlen ohne Whitman

von Martin Schindler

Das Ergebnis fällt besser aus, als von der Börse erwartet und die reagiert mit Kursgewinnen. HPE kündigt zudem einen Aktienrückkauf und für 2019 eine Dividendenausschüttung an. weiter

OpenVMS leidet seit über 30 Jahren an schwerem Sicherheitsleck

von Martin Schindler

Vor allem hochkritische Infastrukturen werden mit OpenVMS-Systemen betrieben. Ein Patch wird bereit gestellt. Weitere Informationen zu dem Leck sind für März angekündigt. Auch Systeme auf Intels Itanium sind teilweise von dem Problem betroffen. weiter

Extreme Networks: Integration steht auf der Tagesordnung

von Ariane Rüdiger

Neben HPE und Marktführer Cisco möchte sich Extreme Networks dauerhaft im Markt für Unternehmensvernetzung als dritte wichtige Kraft verankern. Eine über Jahre konsequent verfolgte Übernahmestrategie hat den Weg dafür geebnet. weiter

HPC4: Eni startet schnellsten privaten Supercomputer

von Stefan Beiersmann

Das HPC4 genannte System erreicht eine Spitzenleistung von bis zu 18,6 Petaflops. Das bedeutet derzeit Platz 10 im weltweiten Supercomputer-Ranking. Das System basiert auf 1600 HPE-Servern mit mehr als 76.000 Intel-CPU-Kernen. weiter

HPE ProLiant DL385 mit AMD Epyc-Prozessor

von Thomas Joos

HPE bietet mit dem HPE ProLiant DL385 in der Generation 10 einen leistungsstarken und gleichzeitig kostengünstigen Server für virtuelle Umgebungen oder kleine Unternehmen. Der AMD Epyc-Prozessor bietet erweiterte Sicherheitstechnologien von denen Unternehmen aller Art profitieren. weiter

AMD kehrt in HPE-Serverportfolio zurück

von Ariane Rüdiger

Auf seiner diesjährigen europäischen Anwenderkonferenz stellte HPE wichtige Komponenten seiner zukünftigen Strategie vor. Eine davon sind die Gen10-Server der ProLiant-Serie, die demnächst auch in viele wichtigen Produkte integriert werden. weiter

Intelligent System Tuning mit HPE ProLiant-Server

von Thomas Joos

HPE bietet mit Intelligent System Tuning die Möglichkeit, Server schnell und einfach an das gewünschte Einsatzgebiet anzupassen. Dazu kommen Funktionen zur verbesserten Verwendung der CPU-Kerne. Dadurch können Unternehmen auch Lizenzkosten sparen. weiter

HPE OneView: Mit Software die Servicebereitstellung beschleunigen

von Thomas Joos

HPE bietet einige Softwaremanagement-Lösungen, mit denen sich ProLiant-Server, aber auch andere HPE-Komponenten schneller bereitstellen und optimal überwachen lassen. Einige der Lösungen sind bereits im iLO 5-Chip verbaut, die HPE mit den neuen ProLiant Gen10-Servern ausliefert. weiter

HPE ProLiant Server Gen10 schnell und einfach einrichten und im Netzwerk anbinden

von Thomas Joos

HPE ProLiant-Server der Generation 10 verfügen über den neuen iLO 5-Management-Chipsatz. Mit diesem ist es noch einfacher und sicherer, die Server im Netzwerk bereitzustellen, als das mit den Vorgängerversionen möglich ist. In diesem Beitrag wird die Bereitstellung eines HPE DL380 Gen10 beschrieben, inklusive der Installation von Windows Server 2016. weiter

HPE-Chefin Meg Whitman kündigt Rücktritt an

von Stefan Beiersmann

Sie scheidet am 31. Januar 2018 aus der Geschäftsführung aus. Den Chefsessel übernimmt am 1. Februar kommenden Jahres Antonio Neri, derzeit President von HPE. Im vierten Quartal übertrifft HPE die Erwartungen von Analysten. Trotzdem bricht der Kurs der HPE-Aktie im nachbörslichen Handel ein. weiter