Nokia überträgt 65 TBit/s per Unterseekabel

von Florian Kalenda

Damit übertrifft es Googles kürzlich in Betrieb genommenes Transpazifikkabel "Faster". Als Modulationsverfahren kommt Probabilistic Constellation Shaping der Bell Labs zum Einsatz. Die Deutsche Telekom realisierte damit kürzlich 1 TBit/s über Land. weiter

Neues Unterseekabel verbindet Deutschland und Finnland

von Björn Greif

Es überbrückt die 1172 Kilometer zwischen Helsinki und Rostock. Die Backbone-Verbindung besteht aus acht Glasfaserkabelpaaren mit einer Gesamtübertragungsleistung von 15 TBit/s. Sie soll ab Frühjahr für die kommerzielle Nutzung bereitstehen. weiter

Frankreich genehmigt Verkauf von Alcatel-Lucent an Nokia

von Florian Kalenda

Die Integration beider Firmen beginnt nun am 14. Januar. Nokia erhält 79 Prozent der ausstehenden Aktien. Der künftig fürs Gesamtunternehmen zuständige CEO Rajeev Suri sagt: "Wir werden unerreichte Möglichkeiten bei Forschung, Entwicklung und Innovationen haben." weiter

HP erweitert Partnerschaft mit Alcatel-Lucent auf die Cloud

von Florian Kalenda

Sie bauen ihre 2010 vereinbarte zehnjährige Partnerschaft aus: HP wird künftig einige IP-Router und Produkte für optische Netze von Alcatel-Lucent vertreiben. Alcatel-Lucent engagiert sich indessen für HPs OpenStack-Distribution Helion. weiter

Neues Unterseekabel soll Finnland und Deutschland verbinden

von Björn Greif

Im Rahmen des Projekts "Sea Lion" wollen Alcatel-Lucent und die Cinia Group die mehr als 1100 Kilometer zwischen Helsinki und Rostock überbrücken. Die Verbindung soll eine Gesamtübertragungsleistung von 15 TBit/s liefern. Der Abschluss des Projekts wird für Anfang 2016 erwartet. weiter

Bericht: Alcatel-Lucent streicht 10.000 Stellen

von Florian Kalenda

Es soll sich um einen Teil des 1-Milliarden-Euro-Sparprogramms des neuen CEOs Michel Combes handeln. Konkret fallen sogar 15.000 Stellen weltweit weg, während 5000 neue geschaffen werden. Seit sieben Jahren schreibt Alcatel-Lucent regelmäßig Verlust. weiter

Alcatel-Lucent-CEO Ben Verwaayen tritt zurück

von Florian Kalenda

Fürs vierte Quartal 2012 meldet Alcatel-Lucent 1,37 Milliarden Dollar Verlust. Verwaayen bleibt nur noch im Amt, bis ein Nachfolger gefunden wurde. Er bezeichnet die jüngste Refinanzierung und Restrukturierung als "sichere Basis" für seinen Nachfolger. weiter

Alcatel-Lucent sichert sich Finanzspritze von 1,62 Milliarden Euro

von Björn Greif

Durch die Darlehen von Credit Suisse und Goldman Sachs hat es mehr Zeit, zur Profitabilität zurückzukehren. Als Sicherheit dienen das Patentportfolio und andere Vermögenswerte. Mithilfe des frischen Kapitals sollen ältere Kredite verlängert werden. weiter

Alcatel-Lucent streicht weltweit knapp 5500 Stellen

von Björn Greif

Das entspricht 7,2 Prozent der Gesamtbelegschaft. Mit 3300 fallen die meisten Jobs in der EMEA-Region weg, allein 1430 davon in Frankreich. Betroffen sind die Abteilungen Vertrieb, Markteting, Finanzen und Personal, nicht aber Forschung und Entwicklung. weiter

Alcatel-Lucent vergibt Forschungspreis für „lautlose Sprachkommunikation“

von Peter Marwan

Die mit 20.000 Euro dotierte Auszeichnung "Technische Kommunikation" geht an Tanja Schultz vom Karlsruher Institut für Technologie für ihre Forschungen im Bereich der Elektromyographie. Damit werden Muskelsignale erfasst und computergestützt in gesprochene oder geschriebene Sprache umgewandelt. weiter