Erfolgreich hyperautomatisieren

Wie aus teil- oder vollautomatisierten Prozessen durch KI unterstützt selbst optimierende Abläufe entstehen, erklärt Johannes Keim von Ventum im Gastbeitrag. weiter

Jünger per Mausklick

Disney Research hat mit dem neuen Face Re-Aging Network (FRAN) eine Lösung vorgestellt, mit der Personen per Mausklick jünger oder älter gemacht werden können. weiter

Interaktive Kinderbücher per KI

Amazon Create with Alexa erlaubt es auf Echo Show, mittels Künstlicher Intelligenz, skurrile Geschichten zu erfinden und zu erzählen. Das Angebot ist derzeit nur in den USA verfügbar. weiter

Automatisierung und KI im Trend

Automatisierung und Künstliche Intelligenz entwickeln sich immer stärker zu entscheidenden Tools für Unternehmen, berichtet Heinz Wietfeld, Director bei Hyland, in einem Gastbeitrag. weiter

Meta Galactica eingestellt

Meta ist erneut mit einem ambitionierten KI-Projekt gescheitert. Das KI-Modell Galatica, das Wissenschaftlern helfen sollte, hat nur drei Tage überlebt. weiter

KI soll reguliert werden

Laut einer TÜV-Verband Umfrage sehen die Befragten Diskriminierung, Manipulation und Intransparenz als größte Risiken unregulierter Künstlicher Intelligenz (KI) und wollen deshalb gesetzliche Regelungen. weiter

Daten und KI im Forderungsmanagement

Repräsentative EOS-Studie „Europäische Zahlungsgewohnheiten“: Fortschrittlicher Datenschutz steht mangelnder Datenqualität gegenüber. weiter

Kunst per KI

Eine neue KI-gestützte Generation von Bildgeneratoren wie Midjourney und Dall-E wühlt die Kunstszene auf. Kommerzielle Stock Fotos könnten bald überflüssig werden und für das Marketing ergeben sich ungeahnte Möglichkeiten. weiter

Triage mit Künstlicher Intelligenz

Bei Triage geht es darum, schwere Fälle zu priorisieren. Weil die IT-Experten von einer Vielzahl von Alarmen überwältigt werden, kann Künstliche Intelligenz (KI) wesentliche Unterstützung leisten. weiter

Mit der Cloud gegen den Klimawandel?

Für Raymond Ma, General Manager Europe von Alibaba Cloud ist die Cloud ein unterschätzter Faktor für nachhaltige Unternehmenstransformation. weiter

KI mit Bewusstsein – nur ein Hype

In der vergangenen Woche hat der Fall des Google-Mitarbeiters Blake Lemoine für Aufsehen gesorgt: Dieser ist suspendiert worden, nachdem er behauptet hatte, die KI-Software Google LaMDA habe Bewusstsein entwickelt. Bei näherer Betrachtung fällt diese gehypte Story in sich zusammen und Google LaMDA fühlt sich eher wie ein typischer Chatbot an. weiter

Google stellt Multi-Tasking-KI Pathways vor

Google führt Pathways ein, eine Künstliche Intelligenz (KI) der nächsten Generation, die auf Multitasking trainiert werden kann. Die neue KI-Architektur von Google könnte maschinelle Lernsysteme in vielseitigere und aufschlussreichere Programme verwandeln. weiter

Siemens und Google kooperieren bei KI

Google Cloud und Siemens Digital Industries wollen gemeinsam mithilfe KI-basierter Lösungen Fertigungsprozesse optimieren und die Produktivität verbessern. weiter

Forschungsprojekt: Mit KI gegen Kinderpornografie

Microsoft entwickelt gemeinsam mit NRW eine KI-basierte Lösung zur Auswertung von kinderpornografischem Bildmaterial. Ziel des Projekts ist es, die Beweissicherung der oft sehr umfangreichen Datenmengen deutlich zu beschleunigen und die Beamten von einem großen Teil ihrer psychisch belastenden Tätigkeit zu befreien. weiter

KI in der Wirtschaft: Ohne Ethik geht es nicht

Die Vorteile von künstlicher Intelligenz (KI) im Geschäftsumfeld sind nicht mehr zu leugnen. Nichtsdestoweniger bleibt die Technologie bei Verbrauchern umstritten. Dystopische Szenarien, in denen KI ohne menschliche Kontrolle Entscheidungen über Leben und Tod trifft, sind zwar aktuell nicht zu befürchten. Trotzdem muss die Diskussion um ethische Rahmenbedingungen geführt werden. weiter

Mozilla warnt vor voreingenommener künstlicher Intelligenz

Mozilla legt den jährlichen Statusbericht zum weltweiten Zustand des Internets 2019 vor. Positiv erscheinen eine wachsende Bewegung zum Schutz der Online-Privatsphäre sowie Bestrebungen, die Macht der großen Technikkonzerne einzudämmen. weiter

TU Darmstadt nimmt KI-System Nvidia DGX-2 in Betrieb

Der 2-Petaflops-Server ist mit 16 verbundenen Tesla-V100-GPUs bestückt. Laut Nvidia ist DGX-2 das leistungsfähigste KI-System für die komplexesten Herausforderungen. Die Hochschule will damit ihre Deep-Learning-Forschung voranbringen. weiter

AWS kündigt KI-Chip und neue Dienste für maschinelles Lernen an

Der selbst entwickelte Chip Inferentia kann laut AWS die Kosten für KI-Anwendungen reduzieren. Neue KI-Dienste sollen Intelligenz in Apps bringen, ohne ML-Erfahrungen vorauszusetzen. Der Machine-Learning Service Amazon SageMaker erhält neue Funktionalitäten. weiter