GoPro kündigt Entwicklerprogramm an

von Florian Kalenda

Partner können Apps, Zubehör und Stative für seine Actionkameras anbieten. Zum Start sind etwa BMW mit einer Rundenzeiten-App und Fisher-Price mit Integration in Spielzeugreihen an Bord. Mit Works with GoPro gibt es auch eine Zertifizierungsmöglichkeit. weiter

Flickrs Auto-Uploadr nur noch für Abonnenten verfügbar

von Florian Kalenda

Ein Pro-Abo kostet derzeit 5,99 Dollar pro Monat oder 49,99 Dollar im Jahr. Es schließt auch unbegrenzten Speicherplatz ein. Nutzer des Auto-Uploadr bekommen 14 Tage für die Umstellung. Außerdem räumt Flickr ihnen 30 Prozent Rabatt ein. weiter

Samsung stellt Verkauf von Kameras in Deutschland ein

von Bernd Kling

Der Hersteller begründet den Rückzug mit einer sinkenden Nachfrage nach Digitalkameras, Camcordern und Zubehör. Es handle sich um eine lokale Entscheidung, die auf den deutschen Marktbedingungen basiert. Gleichzeitig halten sich aber Gerüchte über eine komplette Einstellung der Kameraentwicklung beim südkoreanischen Elektronikkonzern. weiter

Adobe entschuldigt sich für missglücktes Lightroom-Update

von Florian Kalenda

Für Ärger sorgt ein neues, deutlich vereinfachtes Importmodul, das Adobe keinesfalls zurückziehen will. Regelmäßige Abstürze konnte Adobe durch einen Fix beheben. Ob vermisste Funktionen wie automatische Linsenkorrektur beim Import zurückkommen, will es noch nicht zusagen. weiter

Light L16: Kompaktkamera mit 16 Objektiven

von Bernd Kling

Die Kamera kombiniert für Smartphones entwickelte Kameramodule mit verschiedenen Brennweiten. Der Hersteller will damit den Leistungsbereich einer gängigen Spiegelreflexkamera abdecken und Fotografen das Mitführen zusätzlicher Objektive und Ausrüstung ersparen. Einem schnellen Markterfolg steht der Einführungspreis von 1299 Dollar entgegen. weiter

GoPro führt Einsteiger-Actioncam für 200 Dollar ein

von Florian Kalenda

Das mit Hero+ Wi-Fi bezeichnet Modell kommt ohne Display, aber mit einer Aufnahmemöglichkeit für 1080p bei 60 fps. Der Verkauf beginnt international am 4. Oktober. Zugleich wurde die Hero 4 Session um 100 Dollar im Preis reduziert - auf nun 300 Dollar. Sie verzichtet ebenfalls aufs Display. weiter

Canon entwickelt Kamerasensor mit 250 Megapixeln

von Bernd Kling

Der CMOS-Sensor in APS-H-Größe bietet eine Auflösung von 19.580 mal 12.600 Pixeln. Videoaufnahmen erreichten damit bereits das 30-fache Auflösungsniveau von 4K. Die extreme Auflösung eröffnet interessante Möglichkeiten, aber der praktische Einsatz dürfte Jahre auf sich warten lassen. weiter

GoPro ermöglicht Videobearbeitung direkt auf Kameras

von Florian Kalenda

Anwender können Clip-Ausschnitte von 5, 15 oder 30 Sekunden Länge wählen und fürs Sharing vorbereiten. Das Original bleibt erhalten. Die Funktion steht auf Hero4 Black mit LCD-Touch-BacPac, Hero4 Silver und Hero+ LCD zur Verfügung. weiter

iPhone 6 Plus: Apple tauscht defekte Kamera aus

von Florian Kalenda

Ein "kleiner Teil" der zwischen dem Start im September 2014 und Januar 2015 verkauften Geräte ist betroffen. Kunden können online durch Eingabe der Seriennummer verifizieren, ob ihr Gerät die fehlerhafte Komponente enthält. Der kostenlose Austausch der iSight-Kamera erfolgt über zertifizierte Händler. weiter

Plus-Version von Polaroid Cube erhält Wi-Fi

von Florian Kalenda

Die Mini-Kamera lässt sich per Android- und iOS-App steuern. Der US-Preis beträgt rund 150 Dollar. Der Kamerawürfel weist 3,5 Zentimeter Kantenlänge auf. Für den auch hierzulande für 99 Euro erhältlichen Vorgänger wird es ab August neue Farbvarianten geben. weiter

DxO baut externe iPhone-Kamera für Lightning-Port

von Florian Kalenda

Ein 1-Zoll-Sensor ermöglicht Aufnahmen mit 20,2 Megapixeln und Videos mit 1080p bei 30 fps. Eine Blende f1.8 ist ebenso möglich wie 1/8000 Sekunde Verschlusszeit. Das iPhone dient als Sucherersatz. Die DxO One wird in den USA ab September für 650 Dollar verkauft. weiter

GoPro kauft Virtual-Reality-Spezialisten

von Florian Kalenda

Mit der Software von Kolor lassen sich sphärische, interaktive Umgebungen aus Fotos und Videos erstellen. Es bietet auch eine Viewer-Software an. Eine einfache Navigation in solchen virtuellen Umgebungen ermöglichen VR-Headsets. weiter

Panoramafoto-Software von Microsoft kann Lücken füllen

von Florian Kalenda

ICE 2.0 kann Panorama-Aufnahmen nun auch aus Videos erstellen. Taucht eine Person mehrfach in einem Panorama auf, lässt sich ihre Position wählen. Sie kann aber auch mehrfach im Bild auftauchen, um so Effekte zu erzielen. ICE-Algorithmen kommen ebenfalls in Bing Maps zum Einsatz. weiter

Apple erhält Patent für Action-Kamera

von Stefan Beiersmann

Es beschreibt ein Kamerasystem mit einer am Handgelenk getragenen Fernbedienung. Das Patent beinhaltet geistiges Eigentum, das Apple Ende 2013 von Kodak gekauft hat. Der Aktienkurs des Action-Kamera-Herstellers GoPro bricht nach Bekanntwerden des Patents um 12 Prozent ein. weiter

Kodak plant Android-Smartphone für CES

von Florian Kalenda

Von der Traditionsfirma kommt nur der Name. Gebaut wird das Gerät vom englischen Hersteller Bullitt. Ein Fokus soll auf leichter Bedienbarkeit und Fernwartung durch Freunde oder Familienangehörige liegen. Auch ein Tablet und eine Android-Kamera werden vorbereitet. weiter

HTC bringt Action-Kamera „RE“ für 149 Euro in den Handel

von Björn Greif

Die ergonomisch geformte 16-Megapixel-Kamera soll Modellen von GoPro und Rollei Konkurrenz machen. Sie verfügt über einen 1/2,3-Zoll-CMOS-Sensor eine f2.8-Blende und ein 146-Grad-Weitwinkelobjektiv. Eine Akkuladung soll für 1200 Fotos und 100 Minuten durchgehende Full-HD-Videoaufnahme reichen. weiter

Bilder zeigen angeblich Lumia-1020-Nachfolger mit Monsterkamera

von Florian Kalenda

Laut Aufschrift handelt es sich um den Prototypen Nokia RM-1052. Erscheinen könnte es als Lumia 1030. Einem Screenshot zufolge läuft es unter Windows Phone 8.1 und verfügt über 2 GByte RAM ebenso wie ein 5-Zoll-Display mit einer Auflösung von 1080p. Zur Kamera gibt es noch keine Daten. weiter

GoPro plant Einstieg ins Drohnen-Geschäft

von Bernd Kling

Der Hersteller kompakter Action-Camcorder will sich mit Drohnen für private Verbraucher ein zweites Standbein schaffen. Die Fluggeräte sollen mit GoPros eigenen Kameras für Aufnahmen aus der Luft ausgerüstet sein. Die Markteinführung ist zum Ende nächsten Jahres mit Preisen zwischen 500 und 1000 Dollar geplant. weiter