Toshiba Qosmio F750 im Test: 3D-Filmgenuss ohne Brille?

von Joachim Kaufmann

2-GHz-Quad-Core, Geforce GT 540, 8 GByte RAM, Full-HD-Display und Blu-ray - das Qosmio F750 ist nicht nur gut ausgestattet, sondern ermöglicht als weltweit erstes Notebook räumliches Sehen ohne Hilftsmittel. Aber wie gut funktioniert das wirklich? weiter

Sony stellt digitale Ferngläser vor

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

Das optische Zoom schafft 10-fache Vergrößerung. Die Geräte können H.264-Video in 3D aufzeichnen und besitzen einen Bildstabilisator sowie einen Autofokus. Preise beginnen bei 1400 Dollar, der Starttermin ist November. weiter

Zweite Beta von Flash Player 11 verbessert Stabilität

von Anita Klingler

Sie steht ab sofort zum Herunterladen bereit. Laut Adobe bringt die zweite Vorabversion ansonsten keine Neuerungen. Version 11 der Software integriert einige Funktionen aus dem Flash Player Incubator. weiter

HTC Evo 3D ab sofort in Deutschland erhältlich

von Björn Greif

Das Quad-Band-Smartphone besitzt zwei 5-Megapixel-Kameras und ein hochauflösendes Display. Damit lassen sich Fotos sowie Videos in 3D aufnehmen und ohne Brille ansehen. Angetrieben wird das Gerät von einer 1,2-GHz-Snapdragon-CPU. weiter

Khronos aktualisiert OpenGL auf Version 4.2

von Anita Klingler und Dave Rosenberg

Sie optimiert das Pixel-Rendering und die Geometrie. Zudem werden Speicher und Bandbreite besser ausgenutzt. Die Khronos Group hat auch das Feedback von Entwicklern stark in das jüngste Release einfließen lassen. weiter

Flash Player 11 bietet Unterstützung für 64-Bit-Browser

von Anita Klingler

Zudem enthält die erste Beta die hauseigene 3D-Schnittstelle Stage3D (Codename Molehill). Sie ermöglicht hardwarebeschleunigte 3D-Grafik in Flash und Adobe Air. Neu in Version 11 sind zudem Audio- und Videocodecs für Videotelefonie. weiter

WebCL: Khronos entwickelt Browser-Variante von OpenCL

von Anita Klingler

Sie ist eng mit WebGL verwandt. WebCL eignet sich für rechenintensive Aufgaben, die sich parallelisieren lassen. Laut Khronos-Präsident Neil Trevett ist mittels GPGPU-Computing im Browser eine bis zu 100-mal höhere Leistung möglich. weiter

Benq kündigt HD-ready-Beamer mit 3D-Funktion an

von Björn Greif

Der W700 erreicht eine Helligkeit von 2200 ANSI-Lumen und einen Kontrastwert von 10.000:1. 10-Bit-Farbverarbeitung ermöglicht die Darstellung von 1,07 Milliarden Farben. Der Heimkinoprojektor kommt im August für 699 Euro in den Handel. weiter

Apple will WebGL in iOS für Anzeigen nutzen

von Florian Kalenda und Stephen Shankland

iAd-Entwickler können es ab iOS 5 für 3D und Animationen nutzen. Eine allgemeine Freigabe der umstrittenen Technik ist vorläufig nicht geplant. Quake-Entwickler John Carmack etwa hält Native Client für sicherer. weiter

Microsoft: „WebGL gefährdet die Sicherheit“

von Stefan Beiersmann und Stephen Shankland

Im Zentrum der Kritik steht die große Angriffsfläche des 3D-Webstandards. Die Sicherheit von WebGL ist laut Microsoft auch von OEM-Treibern abhängig. Microsoft will die Technik deswegen nicht unterstützen. weiter

3D-Videos via HTML 5 auf YouTube verfügbar

von Anita Klingler und Seth Rosenblatt

Zum Betrachten sind Firefox 4 sowie Nvidias 3D-Vision-Lösung mit passender Grafikkarte notwendig. Die Ausgabe erfolgt in Googles Open-Source-Videoformat WebM. Einige Tausend Clips in 3D stehen bisher zur Verfügung. weiter

Google Maps 5.5 für Android vereinfacht Check-ins

von Anita Klingler

Dafür steht jetzt ein eigener Button zur Verfügung. Auch lassen sich Orte sofort bewerten. Liniennetzpläne stehen mittlerweile für über 440 Städte weltweit zur Verfügung - in Deutschland etwa für Berlin und Köln. weiter

Google überarbeitet Enkodiersoftware von WebP

von Anita Klingler und Stephen Shankland

Sie kann jetzt Bildausschnitte bei Bedarf unterschiedlich stark komprimieren. Ein "Upsampler" glättet diagonale Kanten. Künftig soll das Format auch stereoskopische 3D-Bilder sowie Tranzparenz unterstützen. weiter

Context Information Security kritisiert Sicherheit von WebGL

von Florian Kalenda

Angeblich ist das Konzept des 3D-Webstandards grundlegend unsicher. Derzeit sind Rechner mit Firefox 4, Safari und Chrome anfällig. Die Sicherheitsforscher empfehlen, WebGL auszuschalten und das Design langfristig zu überarbeiten. weiter

Bestätigt: Wii-Nachfolger kommt 2012

von Anita Klingler und Daniel Terdiman

Eine spielbare Version des Systems wird auf der Computerspielmesse E3 im Juni vorgestellt. Voraussichtlich beherrscht Nintendos neue Konsole HD und stereoskopisches 3D. Als Prozessor kommt eine Triple-Core-CPU von IBM zum Einsatz. weiter

Nokia stattet Ovi Maps mit fotorealistischen 3D-Ansichten aus

von Anita Klingler

Zunächst sind Modelle von 20 Weltstädten online. Für Helsinki, Kopenhagen, London, Oslo und San Francisco stehen zusätzlich fotografierte Straßenansichten bereit. Die Technologie für Ovi Maps 3D stammt von der Nokia-Tochter Navteq. weiter

Acer liefert mattes 27-Zoll-Display für 299 Euro aus

von Björn Greif

Das H274H bietet eine Full-HD-Auflösung von 1920 mal 1080 Bildpunkten. Der 16:9-Monitor erreicht laut Hersteller eine Helligkeit von 300 Candela pro Quadratmeter und einen Kontrastwert von 100 Millionen zu 1. Die Reaktionszeit beträgt 5 Millisekunden. weiter

Ab sofort verfügbar: Nintendo 3DS kostet 222 Euro

von Anita Klingler

Der Preis wurde zum Marktstart um knapp 30 Euro gesenkt. Gleichzeitig kommt ein Firmware-Update, das die Systemstabilität verbessern soll. Weitere Funktionen - etwa einen Browser - will Nintendo erst später nachrüsten. weiter

Acer bringt 3D-Monitor im 27-Zoll-Format

von Björn Greif

Der HN274HL unterstützt mittels mitgelieferter Shutterbrille stereoskopische Darstellung in Spielen und Filmen. Die Auflösung beträgt 1920 mal 1080 Bildpunkte. Die unverbindliche Preisempfehlung liegt bei 599 Euro. weiter

CeBIT: Asus bringt Bewegungssteuerung für PCs

von Anita Klingler

Im Controller namens Wavi Xtion kommt dieselbe Technologie zum Einsatz für in Microsofts Kinect. Als Drahtlos-Standard dient WHDI. Die Reichweite beträgt bis zu 25 Meter. weiter

MWC: LG präsentiert Android-Smartphone Optimus 3D

von Anita Klingler

Es arbeitet mit einem 1 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor von Texas Instruments. Ihm stehen 4 GByte Arbeitsspeicher zur Seite. Das Optimus 3D nimmt 3D-Videos mit eine Auflösung von bis zu 720p auf, bei 2D-Filmen sind es 1080p. weiter