Tablet

HPs 12,1-Zoll-Tablet-PC startet für 899 Euro in Deutschland

Das TouchSmart tm2 arbeitet mit einem Strom sparenden Intel-Zweikernprozessor, 4 GByte DDR3-RAM und einer 320 GByte großen Festplatte. Sein Touchscreen hat eine Auflösung von 1280 mal 800 Bildpunkten. Der Marktstart erfolgt im Februar. weiter

Studie: Tablet-PCs finden 2010 mehrere zehn Millionen Käufer

Analysten rechnen mit einem weltweiten Umsatz von bis zu einer Milliarde Dollar. Tablets sollen die Lücke zwischen Smartphone und Laptop schließen. Die Ausrichtung auf Verbraucher soll ihnen zum Durchbruch verhelfen. weiter

Bestätigt: Apple stellt am 27. Januar neue Produkte vor

Das Event in San Francisco steht unter dem Motto "Come see our latest creation". Apple stellt voraussichtlich einen Tablet-PC vor. Angeblich stehen auch iPhone OS 4.0 und iLife 2010 auf der Tagesordnung. weiter

Amazon akzeptiert ab sofort Kindle-Bücher in deutscher Sprache

Die Digital Text Platform steht jetzt Autoren aus aller Welt zur Verfügung. Auch Französisch unterstützt sie nun. Die Verfasser setzen die Preise ihrer Werke fest und bekommen 35 Prozent der Einnahmen aus dem Kindle Store. weiter

US-Universitäten verbannen Amazons Kindle DX aus Hörsälen

Das geht aus einer Vereinbarung mit der US-Justiz hervor. Dem E-Reader fehlen Funktionen für sehbehinderte Studenten. Zwei Behindertenverbände hatten gegen den Einsatz von E-Book-Readern an Universitäten geklagt. weiter

Apple nimmt Website zu Gestensteuerung vom Netz

Damit heizt der Computerhersteller die Gerüchte um einen Tablet-Rechner weiter an. Er soll Multitouch-Technologien der von Apple gekauften Firma FingerWorks nutzen. Deren Gründer stehen hinter einigen Apple-Patenten zur Gestensteuerung. weiter

CES: enTourage eDGe kombiniert E-Reader und Tablet-PC

Das Gerät verfügt über ein E-Ink-Display und einen 10,1-Zoll-Touchscreen. Es lässt sich wie ein Buch aufklappen. Nutzer können damit E-Books lesen, im Internet surfen, Musik und Videos abspielen oder E-Mails versenden. weiter

CES-Highlight: Tablet-PCs sind wieder da

Die Consumer Electronics Show in Las Vegas steht dieses Jahr ganz im Zeichen von Tablet-PCs. ZDNet hat die wichtigsten Ankündigungen und Neuvorstellungen übersichtlich zusammengefasst. weiter

CES: Tablet-PCs, E-Book-Reader und Netbooks

Die Consumer Electronics Show in Las Vegas steht dieses Jahr ganz im Zeichen von Tablet-PCs. ZDNet hat die wichtigsten Ankündigungen und Neuvorstellungen übersichtlich zusammengefasst. weiter

CES: Plastic Logic stellt E-Reader „Que“ offiziell vor

Das Lesegerät soll den Inhalt einer Aktentasche ersetzen können. Es verfügt über ein 10,7 Zoll großes Display. Die Bedienung erfolgt ausschließlich per Touchscreen. Je nach Ausstattung kostet der Que zwischen 649 und 799 Dollar. weiter

CES: Intels Kunden bauen „jede Menge“ Tablet-PCs

Vice President Sean Maloney verspricht eine große Modellvielfalt - sagt aber nicht, wann. Mit der Bildschirmgröße wächst seiner Meinung nach auch der Wunsch der Kunden, Peripherie anzuschließen. "Ultrathins" hält er für inzwischen etabliert. weiter

Amazon bietet Kindle DX in über 100 Ländern an

Der E-Book-Reader kann ab sofort für 489 Dollar vorbestellt werden. Kunden in Deutschland zahlen zusätzlich 19 Prozent Mehrwertsteuer. Daraus ergibt sich ein Gesamtpreis von rund 400 Euro. Die Auslieferung erfolgt ab dem 19. Januar. weiter

Christkind 2.0: Steve erscheint am 26. 27. 15. Januar mit dem Tablet-Mac

Dann werden uns "His Steveness" und seine Apostel das neueste Kind in der Apple-Familie präsentieren. Ein Tablet namens iSlate soll die Anhängerschar in Verzückung setzen. Schaut man sich dieser Tage die vielen Blogs zum bevorstehenden Apple-Event an, scheint es auf diesem Planeten kaum etwas Wichtigeres zu geben. weiter

CES: Skiff zeigt biegsamen E-Book-Reader mit 11,5 Zoll

Exklusivanbieter in den USA ist Sprint. Der Skiff Reader nutzt eine Edelstahlfolie als Anzeige. Zu den Eckdaten zählen 3G-Mobilfunk, WLAN und eine Auflösung von 1200 mal 1600 Pixeln. Er wiegt etwa 500 Gramm. weiter

Skiff Reader: biegsames Tablet für E-Books und E-Paper

Die auf die Vermarktung von E-Books und Werbung spezialisierte Firma Skiff präsentiert zur CES ein E-Book-Lesegerät mit biegsamer Oberfläche. Das extrem flache Gerät basiert auf der LG-Entwicklung 'metal foil'. weiter

Kopierschutz von Kindle für PC gehackt

Ein neues Tool namens Unswindle kann die meisten Dateien von einem PC aus dechiffrieren. Das war bisher keinem Hacker gelungen. Die PC-Lösung von Amazon verwendet Session-Keys für jedes Buch. weiter

Analyst: Apple-Tablet erscheint im Frühjahr 2010 für 1000 Dollar

Das Gerät soll über einen 10,1 Zoll großen Touchscreen verfügen. Die Fertigung beginnt angeblich im Februar mit einer monatlichen Kapazität von einer Million Stück. Beim Vertrieb von Inhalten will Apple mit US-Verlagen kooperieren. weiter

E-Book-Reader txtr kommt ohne WLAN

Somit können Besitzer des Lesegeräts neue Inhalte nur via USB-Verbindung mit dem PC oder über UMTS herunterladen. Dafür senkt der Hersteller den Preis von 319 auf 299 Euro. Der txtr Reader kann ab morgen vorbestellt werden. weiter

Barnes & Noble verschiebt Marktstart seines E-Book-Readers

Der "Nook" kommt eine Woche später in den Handel. Grund für die Verzögerung sind Lieferschwierigkeiten. Nach dem 20. November vorbestellte Geräte verschickt Barnes & Noble erst im neuen Jahr. weiter

Firmwareupdate verlängert Akkulaufzeit von Amazons Kindle

Die Nutzungsdauer bei eingeschalteter Mobilfunkverbindung erhöht sich von vier auf sieben Tage. Zudem werden ab sofort auch PDF-Dateien unterstützt. Das Update steht nur für die zweite Generation des E-Book-Readers zur Verfügung. weiter

Google legt neuen Entwurf von Book Settlement vor

Es gilt nur für Großbritannien, Kanada, Australien und die USA. Jedes Land erhält einen Sitz für Autoren und Verleger im Vorstand einer Behörde namens Book Rights Registry. Sie muss künftig aktiv nach Rechteinhabern fahnden. weiter

Amazon veröffentlicht erste Beta von Kindle for PC

Mit der Software können Nutzer kopiergeschützte Kindle-E-Books am PC lesen. Sie synchronisiert unter anderem die aktuelle Leseposition und Lesezeichen mit dem E-Book-Reader. Unter Windows 7 lassen sich Seiten per Gestensteuerung umblättern. weiter

Intel veröffentlicht E-Reader für Sehbehinderte

Der "Intel Reader" liest Nutzern mittels Text-to-Speech-Funktion englischsprachige E-Books vor. Mit einer integrierten Digitalkamera lassen sich gedruckte Texte fotografieren und digitalisieren. Er ist in den USA ab sofort für 1499 Euro erhältlich. weiter

Google Book Settlement: Gericht verschiebt erneut Termin

Google und US-Autorenverbände müssen bis Freitag einen neuen Vergleichsentwurf vorlegen. Richter Denny Chin entspricht einem Antrag beider Parteien. Die hatten sich zuvor erneut mit Vertretern des Justizministeriums getroffen. weiter