Big Data

Twitter setzt auf Umsätze mit Datenzugriffslizenzen

"Wir glauben, dass diese Daten kolossale Erkenntnisse für Firmen enthalten." Als Beispiel nennt President Adam Bain einen Hersteller von Friteusen. Dieser nimmt angeblich Tweets über matschige Pommes als Basis für die Neukundenakquise. weiter

IBM tritt mit Analytics gegen Cybercrime an

IBM i2 Enterprise Insight Analysis kann laut Hersteller "innerhalb von Sekunden nicht offensichtliche Verbindungen finden, die sich in hunderten Terabyte Daten und Billionen Objekten verbergen." Sie fügt sich in bestehende Power-Systems-Strukturen ein. weiter

IBM und SAP kooperieren bei Enterprise Cloud

Gemeinsam wollen sie den Einsatz der Cloud für geschäftskritische Anwendungen vorantreiben. Ab sofort wird SAP HANA Enterprise Cloud in der Cloud-Infrastruktur von IBM betrieben. Anwender können somit für den Betrieb kritischer Applikationen IBM Softlayer oder Cloud Managed Services nutzen. weiter

EMC: Deutsche Unternehmen sollen Transformation ihrer IT angehen

Auf dem jährlich stattfindenden EMC-Forum forderte das Management dazu auf, sich der "dritten Plattform" - bestehend aus Mobile, Social, Cloud und Big Data - zu stellen. Im Zentrum stand dabei vor allem die Transformation der Unternehmens-IT auf diese "dritte Plattform". weiter

Tim Berners-Lee fordert mehr Datenschutz

Das Potential von Big Data wird ihm zufolge derzeit noch an zielgerichtete Werbung verschwendet. Die von Firmen gesammelten Daten seien für Nutzer wesentlich wichtiger als für sie selbst. Berners-Lee betont zudem die Bedeutung der Netzneutralität. weiter

IBM stellt Power-Server für Big Data und Analytik vor

Die neuen Systeme verwenden auch Technologien der OpenPower-Initiative. Ein Beispiel dafür ist ein zusammen mit Nvidia entwickelter GPU-Beschleuniger. Ebenfalls neu sind die Power-basierte Data Engine for NoSQL und die beiden Skale-out-Server Power E870 und Power E880. weiter

Flipboard für Office 365: Microsoft stellt Delve vor

Die Such- und Präsentationsanwendung zeigt Inhalte in verschiedenen Ansichten wie Karten. "Mit Delve findet die Information Sie - Sie müssen nicht nach der Information suchen", verspricht Microsoft-Managerin Julia White. Die phasenweise Einführung erfolgt für Kunden mit geschäftlichen Abonnementplänen wie Office 365 Business Premium. weiter

IBM forscht mit Watson nach Modetrends

Anwender können sich von Watson beim Kleidereinkauf beraten lassen. Der Supercomputer nutzt dafür Daten zu Wetter und Stimmung, Anregungen von Freunden aus Sozialen Netzen und die Einkaufshistorie. Der Einzelhandel profitiert in Form von von besserer Kundenkenntnis. weiter

Forschungszentrum DESY und IBM entwickeln Big-Data-Speicherlösung

Das System soll in der Lage sein, bis zu 20 GByte pro Sekunde zu verarbeiten. DESY will Daten schneller für die Forschung zugänglich machen, die sein Ringbeschleuniger Petra III liefert. Die Lösung basiert auf einer neuen Generation von Software Defined Storage, die von IBM mit dem Codenamen Elastic Storage entwickelt wurde. weiter

Intel will Wearable-Geräte in Parkinson-Forschung einsetzen

Der Chiphersteller geht eine Partnerschaft mit der Michael-J.-Fox-Stiftung ein. Wearables und Big-Data-Analytics sollen die Forschung voranbringen und bei der Entwicklung von Medikamenten helfen. Die Wearable-Geräte erlauben die Erfassung von Patientendaten rund um die Uhr und in Echtzeit. weiter

HP investiert 50 Millionen Dollar in Hortonworks

Sie wollen gemeinsam Big-Data-Lösungen entwickeln. Ziel ist es, Hortonworks' Data Platform enger mit HPs Big-Data-Plattform HAVEn zu verzahnen. Beide Firmen stimmen außerdem ihre Entwicklungsarbeit aufeinander ab. weiter

Salesforce.com kauft Big-Data-Start-up RelateIQ

Dieses bietet nach eigenen Angaben "Relationship Intelligence" auf Basis von Data Science und maschinellem Lernen an. Der Kaufpreis beträgt bis zu 390 Millionen Dollar. Damit ist es Salesfoces bisher zweitgrößte Übernahme. weiter

Dell kündigt vier Appliances zur Anwendungsbeschleunigung an

Die Kombinationen aus Hardware- und Infrastruktur-Komponenten sowie Enterprise-Applikationen sollen für eine schnellere Implementierung und eine vereinfachte Anwendungsverwaltung bei hoher Performance sorgen. Dazu kooperiert Dell mit Oracle, Cloudera und Nutanix. weiter

Wie Facebook tickt und was der Nutzer dafür kann

Vor drei Jahren war Max Schrems einfach Jurastudent in Wien, heute kennt ihn die halbe Welt: Er ist der, der Facebook wegen Datensammelei verklagt hat. Jetzt hat er mit "Kämpf um deine Daten" sein erstes Buch vorgelegt. weiter

Atos kauft Supercomputer-Hersteller Bull

Es bietet 4,90 Euro pro Aktie in bar, was einer Gesamtsumme von 620 Millionen Euro entspricht. Aufsichtsräte und zwei Größaktionäre haben dem Angebot bereits zugestimmt. Mit der Übernahme würde Atos zum größten europäischen Cloud-Anbieter aufsteigen. weiter

IBM führt softwaredefinierte „Elastic Storage“ ein

Das Produkt wird als Service via SoftLayer angeboten. Es ist das erste einer Reihe softwaredefinierter Produkte und basiert auf für Watson entwickelter Technik. Seine Hauptaufgabe besteht darin, Daten möglichst ökonomisch auf Speichermöglichkeiten zu verteilen. weiter

EMC übernimmt Flash-Start-up DSSD

Seine noch geheime Technik wird voraussichtlich 2015 die Marktreife erlangen. Sie besteht angeblich aus Speichermodulen mit geringer Rechenkraft und einem Linux-Kernel, die Schreib- und Lesezugriffe beschleunigen. EMC will damit seine Hochleistungssysteme beschleunigen. weiter

IBM demonstriert erste OpenPower-Server für Big Data

Auf seiner Konferenz Impact nutzte es Remote Direct Memory Access von Mellanox und Nvidias CUDA. Eine Bankenlösung nach dem Monte-Carlo-Modell nutzte Altera-FPGAs, die übers Coherence Attach Processor Interface an den Power8-Prozessor angebunden werden. weiter

IBM startet Cloud-Marktplatz

Das Angebot deckt alle Bereiche von Big-Data-Analyse über Sicherheit bis Mobile ab. Der Marktplatz soll Firmen einen nahtlosen Übergang zur Cloud ermöglichen und die Verbreitung von Hybrid-Clouds vorantreiben. Zudem hat IBM über 30 neue Services für seine Open-Cloud-Plattform BlueMix angekündigt. weiter

Microsoft-CEO stellt neue Datenstrategie vor

Das Unternehmen will eine zentrale Rolle beim Sammeln, Speichern, Verarbeiten und Präsentieren von Daten spielen. Es stellt das Analytics Platform System (APS) und einen Azure-Cloudservice für das Internet der Dinge vor. CEO Satya Nadella verkündet eine neue Datenkultur, die Veränderungen in jeder Organisation erfordert. weiter

Twitter kauft Gnip und verhandelt mit der türkischen Regierung

Gnip war 2008 der erste Twitter-Analyse-Dienst. Er verkauft Tweet-Digests. Gegenüber der Türkei soll sich Twitter bereit erklärt haben, einige beanstandete Konten zu sperren. Es plant aber keine Niederlassung im Land, wie dies die Behörden wünschen. weiter

Twitter weitet mit zwei Zukäufen seine TV-Strategie auf Europa aus

Der Mikroblogging-Dienst übernimmt die TV-Analytics-Spezialisten Mesagraph und SecondSync. Die Teams beider Unternehmen siedeln in die britische Twitter-Zentrale in London um. Twitter baut außerdem seine Partnerschaft mit Kantar aus und will seine Social-TV-Zuschauerforschung in weiteren Regionen anbieten. weiter

Google senkt Cloud-Preise um 30 bis 85 Prozent

Senior Vice President Urs Hölzle stellt Googles neue Cloud-Strategie bei der Veranstaltung Google Cloud Platform Live vor. "Die Preise sind nicht dem Mooreschen Gesetz gefolgt", begründet er die drastische Preissenkung. Compute Engine unterstützt neben Red Hat Linux Enterprise und Suse Linux Enterprise Server in Zukunft auch Windows Server 2008 R2. weiter

Hortonworks sichert sich 100 Millionen Dollar zum Ausbau von Hadoop

Angeführt wurde die jüngste Finanzierungsrunde von BlackRock und dem Hedgefonds Passport Capital. Insgesamt hat Hortonworks seit seiner Gründung im Juni 2011 rund 200 Millionen Dollar gesammelt. Konkurrent Cloudera erhielt vergangene Woche 160 Millionen Dollar. weiter

Dell kauft Analytics-Firma StatSoft

Sie ist in 25 Ländern präsent - darunter Deutschland. Dell ergänzt sein Software-Angebot damit um den Bereicht Daten-Management und Analytics. Die StatSoft-Software soll sowohl in der Cloud als auch zur Installation angeboten werden. weiter

IBM will Big Data und Analytics für Betrugsbekämpfung nutzen

Neue Software und Services setzen die Techniken etwa zur Aufdeckung von Finanzdelikten ein. Die Anti-Betrugs-Dienste sind auch über die Cloud und im Abomodell verfügbar. Zu IBMs neuer Angebotspalette trugen die Übernahmen von Cognos, SoftLayer und Trusteer bei. weiter